Auf Windows 7 bleiben oder auf Windows 10 wechseln?

4 Antworten

Ich würde abwarten, wie sich das alles entwickelt.

Ich habe auch noch ein (älteres) System auf Windows 7, das ich aber so gut wie überhaupt nicht mehr nutze. Ansonsten wurden bei mir im Laufe der Jahre alle Systeme auf Linux-Distributionen umgestellt und ich bin damit sehr zufrieden. (Ich würde allerdings nicht jedem zu einer solchen Umstellung raten, da es nur frustrierend ist, wenn man dafür keinen guten Grund hat.) Windows ist für mich im Grunde nur noch "legacy software". Wenn der "extended support" für Windows 7 ausläuft, wird es keine Windows-Rechner mehr bei mir geben.

Microsoft hat in meinen Augen technologisch endgültig den Anschluss verpasst. Es war noch nie so sehr an der Zeit für etwas grundlegend neues, wie jetzt. Hat ja auch lange genug gedauert.

Drei Jahre sind noch eine gewisse Zeit. Bis dahin kann sich Windows 10 weiterentwickeln oder Microsoft kann sich entscheiden, dass es doch nicht "der letzte Windows-Release" war oder sie können endlich auch ein modernes Betriebssystem, evtl. auf Basis des Singularity-Kerns, herausbringen, das nicht mehr in der "Windows-Erbfolge" steht. Wenn sich bis dahin nichts entscheidendes getan hat, würde ich Windows für tot erklären. Dann hätte es Microsoft geschafft, ausgehend von einem absoluten Monopolstatus ein regelrechtes Nischenprodukt zu erschaffen. Ich gehe allerdings eher davon aus, dass Microsoft nicht so "dumm" ist und sich bis dahin noch einiges an ihrer Strategie ändern wird und wir doch win "Windows 11" oder gar eine vollkommen neue Generation von Betriebssystem sehen werden, die nicht mehr auf der veralteten, größtenteils monolithischen NT-Architektur basiert. Irgendwas wirklich portables, Microkernel-basiertes vielleicht.

Oder vielleicht sogar zu open source wechseln... Warscheinlich ist es nicht, aber man braucht ja was zum träumen *-*

Ansonsten bin ich ganz deiner Meinung, gute Einstellung die du da hast!

1
@Neweage

Microsoft ist ein Wirtschaftsunternehmen. Mir ist klar, dass man mit Open-Source auch Umsatz generieren kann, aber das wäre schon eine 180° Kehrtwende für Microsoft. In den letzten Jahrzehnten zielte ja alles auf das Konzept "Software as a service" ab, in dessen Zusammenhang ja auch Windows 10 zu sehen ist.

Ob sich dieses Konzept durchsetzen wird, muss sich zeigen. Adobe fährt eine ähnliche Strategie, soweit ich weiß relativ erfolgreich, hat aber natürlich auch eine andere Zielgruppe. Ich denke, dass Microsoft im Unternehmensumfeld diese Strategie durchaus fahren kann, zum einen, da es hier bereits ähnliche Lizenzmodelle gibt, zum anderen, da auch Adobe diesen professionellen Bereich bedient. Ich gehe davon aus, dass sich Privatanwender wohl eher dagegen sträuben werden.

2

Ich hätte mit Linux als Betriebssystem kein Problem, wenn da nicht Inkompatibilität zu vielen Spielen wäre. Da Microsoft jetzt etwas mit Linux zu tun hat (das war vor ca 1-2 Monaten), könnte da eventuell noch etwas tolles kommen. Ein Traum wäre noch wenn es ein 2. OS von Microsoft gibt, das mehr mit Linux zu tun hat und am besten die Windows Software Unterstützung hat.

1
@tide1109

Ein Traum wäre, wenn Microsoft DirectX freigeben würde und nicht den ganzen Software und Treiber-herstellern die Eier ab klemmt, das die ja keine Programme und Treiber für Linux schreiben.

Zum Thema Spiele: Das ändert sich nun langsam. Steam hat mit SteamOS (teilweise) dafür gesorgt, das es bereits viele Spiele für Linux gibt, geportet und geschrieben werden. Es kommt also langsam ins rollen ;-)


Und ein Linux von Microsoft? eher weniger...

2
@Neweage

Ein Traum wäre, wenn Microsoft DirectX freigeben würde

Nein, ein Traum wäre, wenn die Spieleentwickler einfach mit OpenGL entwickeln würden, das technologisch betrachtet DirectX ohnehin um Meilen voraus ist.

Oder wenn man eine komplett neue API entwickeln würde, denn wenn Du bereits mit DirectX und/oder OpenGL entwickelt hast, wirst Du wissen, dass das nicht unbedingt "angenehm" ist.

Zum Thema Spiele: Das ändert sich nun langsam. Steam hat mit SteamOS (teilweise) dafür gesorgt, das es bereits viele Spiele für Linux gibt, geportet und geschrieben werden. Es kommt also langsam ins rollen ;-)

Dessen bin ich mir bewusst. Der Prozess läuft übrigens bereits seit einigen Jahren, d. h. es gibt bereits einige (auch kommerzielle, erfolgreiche) Spiele für Linux. Für mich ist das Thema allerdings zweitrangig, denn ich benutze meinen Rechner (vorwiegend bis ausschließlich) für andere Dinge, z. B. zur Softwareentwicklung und zum Verfassen von wissenschaftlichen Arbeiten. Dafür ist Linux bereits seit "Urzeiten" prädestiniert.

Und ein Linux von Microsoft? eher weniger...

Das wäre auch nicht lohnenswert. Es gibt bereits wirklich tolle Distributionen. ;-)

1



Ist es sinnvoll zu Windows 10 zu wechseln, wenn man auch den Bereich Datenschutz einschließt?


Windows 7 nimmt sich da nichts,  

Muss jeder für sich entscheiden, früher oder später.  

Never touch a running System! Wenn alles läuft, dann ist doch gut!

DirectX12 bringt nur etwas, wenn das Spiel auch darauf zu greift, dass sind laut Wikipedia im Moment ganze 15 Spiele in Worten fünfzehn!
Solltest du also nicht nur diese Spiele installiert haben, bringt das ganze gar nichts.

Zum Thema Datenschutz, sicher kann man einige Datenübertragungen deaktivieren, aber alles was man dann bestimmt sagen kann, ist das der Schalter in einer anderen Position ist. Ob das tatsächlich was daran ändert welche Daten gesendet werden steht auf einem anderen Blatt. Ich würde zwar nicht meinen Ar*** drauf verwetten, aber überrascht wäre ich nicht, wenn diese Einstellung nichts bewirkt. Kontrollieren kann man es nicht und warum sollte Microsoft auf Daten verzichten, die sich super verkaufen lassen?

Wie gesagt, wenn alles läuft, dann lass es doch laufen, warum willst du es verschlimmbessern?

https://en.wikipedia.org/wiki/List_of_games_with_DirectX_12_support

Soll ich AVG Free, wegen dem schlechten Datenschutz deinstallieren und zu Avast wechseln?

Eigentlich schon seit dem 15 Oktober verkauft AVG unsere Daten für Geld

Datenschutz AVG:

Wir erfassen nicht personenbezogene Daten, um aus unseren kostenlosen Angeboten Geld zu verdienen, damit sie kostenlos bleiben, einschließlich:
Mit Ihrem Gerät verbundene Werbe-ID;
Browser- und Suchverlauf, einschließlich Messdaten;
Internetdienstanbieter oder Mobilfunknetz, das Sie für die Verbindung zu unseren Produkten verwenden, und
Daten zu anderen Anwendungen, die Sie auf Ihrem Gerät haben, und wie sie genutzt werden.

Das gibt schon einen Grund zu Avast zu wechseln

Oder was meint ihr

Danke schon mal im Voraus :)

PS: Hier noch mal die ganzen Datenschutz Regeln von AVG Free:

http://www.avg.com/de-de/privacy

...zur Frage

Windows 10 automatisches Standby deaktivieren?

Hi,

habe seit kurzem Win 10 und das automatische Standby geht mir tierisch auf den Keks. Wo kann ich das deaktivieren?

lg

...zur Frage

Computer zurücksetzen hängt?

Habe mein Win 10 zurückgesetzt der hat sich wieder installiert jetzt hängt er irgendwie ich sehe dass er an ist weil der bildschirm noch hell ist aber zu gleich ist es schwarz soll ich mal ausschalten und wieder ein?

...zur Frage

Bei Windows 10 Hintergrunddatennutzung verringern?

Hallo, ich habe ein neues Netbook von Toshiba gekauft und gleich einige Stunden mich durch die Einstellungen und vorinstallierten Programme gekämpft, sodass ich es möglichst datenschutzfreundlich einrichten konnte. In meinen Augen ist Datenschutz ein wertvolles Gut, welches einem nicht egal sein sollte. Ich habe einen Blick nun auf die Datennutzung (der letzten Wochen) geworfen und sah nun, dass vor allem das ,,System" (und nicht etwa mein Browser Opera) massenhaft Daten mit irgendwelchen Servern austauscht. Kann man irgendwie feststellen womit Daten ausgetauscht werden und kann man die Zahl der auszutauschenden Daten möglichst minimieren? Ich kann ja nicht einmal mir genau anzeigen lassen, was das ,,System" da austauscht. Ich nutze erstmals Windows 10 Pro müsst ihr wissen.

Danke im Voraus

...zur Frage

Wie kann man bei Windows 10 Cortana die Bing suche deaktivieren?

Hallo ich habe seid heute Win 10 und nutze dort auch Cortana aber ich will nicht das sie bei jeder zweiten Frage bei Bing sucht kann ich die Bing Suche ausstellen denn es nervt mich extrem, (ich will nicht komplett Cortana deaktivieren) Danke;)

...zur Frage

Was sollte man nach Windows 10 Installation tun, um eigene Privatsphäre zu schützen?

Was sollte man außer Cortana deaktivieren/entfernen ...

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?