Auf wie viele Jahre nach Vorne, ist es realistisch ein Plan für das Leben zu machen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Exakt 36 Stunden, so habe ich die erfahrung gemacht alles weitere sollte man nicht planen sondern lieber diese Zeit nutzen um etwas zu machen was man in den nächsten 36 stunden noch erledigt haben möchte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst bis zum Tod planen.

Der Sinn von Plänen ist, dass man dann TÄGLICH so lebt, das die Pläne realisiert werden.

Allerdings musst Du mit unerwarteten Ereignissen rechnen, die Deine Pläne verzögern, verändern oder sogar unmöglich machen.

DENN das ist sicher: Nichts ist beständiger  als unerwartete Ereignisse.

Reduziere doch diese Pläne auf Dinge, die Du direkt beeinflussen kannst: Ausbildung, finanzielle und materielle Ziele, direkte Hilfe im eigenen Umfeld. Sobald andere Personen oder zB politische Umstände ins Spiel kommen, können Deine Pläne schnell scheitern, weil Dritte das beeinflussen.

Planung ist daher immer relativ und auch Einflüssen von aussen unterworfen, die man nicht vorhersehen und/oder beeinflussen kann.

Daher: Wenn Du langfristig planst, dann mußt Du Deine Pläne mindestens einmal jährlich überprüfen und ggfs. anpassen.

cheerio

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Leben ist das was passiert während du dabei bist andere Dinge zu planen.

-Dean Martin

Du kannst das Leben nicht planen. Nur Pläne für andere Dinge schmieden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann immer planen, häufig geht das auch auf. Ebenso häufig auch nicht, dann muss man neu planen.  Also wenn man plant, sollte man einen Plan B und Plan C dabei einbeziehen. 

Erstens kommt es anders, und zweitens als man denkt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?