Auf wie viel kommt man so am ende des monats Netto mit 11.05 euro pro stunde?

7 Antworten

Vollzeit liegt etwa zwischen 35 und 48 Stunden, wenn Du nun deine Stundenzahl im Monat mit deinem Stundenlohn multiplizierst, dann hast Du dein Monatsnettoeinkommen.

Nun könntest Du fragen was mit deinem Monatsnettoeinkommen nun Brutto übrig bleibt, aber auch das kann dir dann noch niemand beantworten, da weder deine StKl bekannt ist, noch ob Du Kinder hast, über 23 Jahre bist, in Ostdeutschland lebst, dann evt. noch in Sachsen, ob Du Kirchensteuer zahlen musst, etc.

Daher einfach einen von den zig tausend Brutto / Nettorechner nutzen welche Du mit Google ganz einfach findest.

*Edit*

Brutto / Netto verdreht ;-)

Nun könntest Du fragen was mit deinem Monatsnettoeinkommen nun Brutto übrig bleibt, 

Kann es sein, dass du Brutto und Netto verwechselt hast?

0

Ein Nettoverdienst ist individuell und hängt u. a. von der Steuerklasse und persönlichen Beiträgen ab, die evenutell monatlich geleistet werden (z.B. betriebliche Altersvorsorge, Lohnpfändungen etc.)

Es gibt einige Brutto-Netto-Rechner im Internet, dort kannst Du deinen Verdienst in etwa ausrechnen lassen.

Bei durchschnittlich 21 Arbeitstagen im Monat mit je 8 Stunden Dienst ergibt sich ein Brutto von knapp 1900 Euro. Abzüglich knapp 50 Prozent Steuer (als Single) bleiben vielleicht etwa 1000 Euro pro Monat Netto übrig.

Das ist jetzt aber wirklich GANZ grob geschätzt!!!!

Was möchtest Du wissen?