auf wen könnte ich alles mein erstes auto versichern?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

egal auf wen als zweitwagen da du dadurch billiger kommst wie als anfänger,kannst ja den versich.fuzzi fragen was es kostet wenn du als anfänger mit 200% oder mehr die rechnung bezahlst

DerMakler 07.07.2011, 08:49

200 % gibt es nicht ,nur 140 % für Fahranfänger ! ..sagt mal nen Fuzzi..! HG DerMakler

0

Um die Frage kurz zu beantworten: auf jeden bzw. jeder könnte deine Auto versichern ABER das heisst für denjenigen dass wenn z.B. du einen Unfall oder irgendjemand mit diesem Auto einen Unfall baut, seine Versicherungsprämien steigen.

PatrickLassan 06.07.2011, 14:38

Wenn der Versicherungsnehmer schon einen Wagen zugelassen hat (wovon auszugehen ist) und das Fahrzeug des Fragestellers als Zweitwagen angemeldet wird, erhöht sich bei einem Unfall nur der Versicherungsbeitrag für den Zweitwagen.

0

Bei den meisten genannten Fällen oben geht das, weil ein verwandschaftliches Verhältnis besteht..(Cousine bei Kfz weniger...) ..Fahranfänger werden meist mit SF 1/2 eintarifiert (140%) ..auch ergeht den Zweitwagen "Prozente -Hergebern" nicht anders ,weil sie zwar SF 2 (85 %) erhalten ,aber auf Grund ,sie eine Fahranfänger unter 23 ? mit weniger als drei Führerschein ? (trifft auf dich zu ?) eine meist erheblichen Auifschlag bekommen..des weitern kommt es auf das ausgewählte Auto an !

Du solltest mit einem Makler bestimmte Szenarien durchspielen..HG DerMakler

Ein Auto mit versichern könnte jeder. Das Risiko eines Fahranfängers ist sehr hoch.

ja, auf jeden, der gewillt ist, die versicherung auf sich zu nehmen und erstmal für die prämie haftbar zu sein....

PatrickLassan 06.07.2011, 14:40

Ich nehme mal an, dass der Fragesteller die Versicherungsbeiträge selbst bezahlt, d.h. derjenige, auf den die Versicherung läuft, erst mal nicht dafür 'haftbar' ist

0
Anaxabia 06.07.2011, 15:18

Bei Unfall des Zweitwagens steigt auch nur die Prämie des Zweitwagens, daher hat der auf den das Fahrzeug versichert ist eigentlich keine Nachteile dadurch, weil er die Zweitwagenprämie sonst eh nicht nutzt. Desweiteren kann man die "erarbeiteten" Prozente nach ein paar Jahren auf sich selbst umschreiben.

0

Was möchtest Du wissen?