Auf welcher Rechtsgrundlage konnte ein DDR-Betrieb wegen Bummelei einen DDR-Lehrvertrag kündigen und mußte diese Kündigung vom Rat des Kreises genehmigt werden?

... komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Auf der Grundlage desArbeitsgesetzbuches, Paragraph 59, Absatz 1, Punkt c.

Und ja, die Zustimmung des Rates des Kreises war erforderlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von PeVau
22.01.2016, 19:51

Richtig!

In der Praxis waren die Hürden für die Betriebe bei einem derartigen Fall so hoch gehängt, dass man einen solchen Lehrling lieber mit unendlicher Geduld und pädagogischen Maßnahmen mit durchschleppte, immer auf Besserung und Einsicht hoffend, als dass man eine solche Entlassung betrieb.

0

Was möchtest Du wissen?