Auf welchen Virenschutz vertraut ihr?

Das Ergebnis basiert auf 68 Abstimmungen

Windows Defender / keinen 53%
Kaspersky 15%
Avira 9%
Avast 9%
McAfee 7%
AVG 4%
F-Secure 3%

24 Antworten

Windows Defender / keinen

Windows Defender. Erstmal ist der Defender völlig ausreichend in Sachen Funktionalität. Dann benötige ich keinen AV, solange ich von offiziellen Websites herunterlade und außerdem ist die Performance eines Build-in Defenders besser als durch einen anderen AV, den ich noch zusätzlich bezahlen muss, während ich Windows Defender kostenlos habe.

Woher ich das weiß:Beruf – 👨‍💻 Softwareentwickler im Bereich Türen-/Fensterbeschläge
Windows Defender / keinen

Primär nutze ich Linux, da habe ich ClamAV installiert. Dies wäre aber nicht wirklich nötig. Manchmal benutze ich ihn aber, um Dateien zu überprüfen.

Auf meinem Surface (mit Windows drauf, leider), was ich aber nur maximal 1 Mal die Woche brauche, habe ich nur den Windows Defender. Alles andere ist unnötig.

Windows Defender / keinen

der Defender ist im System eingebettet, wenn es um Windows geht und damit am effektivsten.

ansonsten aber der gesunde Menschenverstand.

prüfe Mails, Klick keine Links sondern gib die Adressen selbst ein und öffne keinen Anhang, von dem du nicht weißt, was es ist.

übrigens kannst du dir auch mittels Oracle virtual Box oder dem VMware Workstation Player kostenlos eine VM erzeugen mit dem du einen Computer im Computer hast, auf dem du die Sachen gefahrloser öffnen kannst.

Sollte es ein Virus sein, hat der keinen Zugriff auf deine Daten und du kannst schnell auch Mal dass Internet abklemmen oder die Maschine einfach zurücksetzen.

Sophos Wobei ich persönlich im Privatbereich auf einen Virenscanner verzichte. Wenn es aber einer sein soll, dann ist meiner Erfahrung nach Sophos Intercept X die beste Lösung

Woher ich das weiß:Beruf – Informatik-Studium+arbeite seit vielen Jahren in der IT

Bietet Sophos denn überhaupt eine Softwarelösung für Clients für den Virenschutz an?

0
@rimo65

Ja, wie erwähnt heißt das Produkt Intercept X. Das ist aber eher eine Businesslösung. Für Privatpersonen vielleicht nicht so interessant, ist auch recht teuer

0

das Problem bei Sophos ist die teilweise hohe Systemlast, da er die Suchergebnisse mehrfach scannt, um false positives zu vermeiden und anschließend die Ergebnisse an den Control-Server schickt, damit das zentral verwaltet werden kann.

Mein Firmenlaptop dreht dabei immer den Lüfter auf Anschlag und die Arbeit verzögert sich merklich, wobei der sonst flüsterleise ist, selbst bei 120 offenen Browser Tabs, Teams und noch 3 anderen Programmen gleichzeitig

0
Kaspersky

Virenschutz braucht man heutzutage unter windows eh nur noch evt. als zweitmeinung, aber der standardmäßig aktivierte windows defender ist so gut das man eig keine zweitlösung braucht, außerdem gibts den auch schon kostenlos mit allen funktionen unter windows

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Was möchtest Du wissen?