Auf welchem Niveau wäre die Welt ohne die Erfindung des Computers?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

schlimmer ? bessser ? keine ahnung, auf jeden fall anders.

ich denke, ohne Erfindung des Computers wäre die Welt ein wenig gerechter. es würde einfach mehr Manpower gebraucht, um einige Aufgaben umzusetzen. dem entsprechend wäre der Arbeitsmarkt ein wenig mehr ausgelastet.

andererseits wäre die Welt auch etwas ungerechter, denn der Computer ist ja auch informationsmedium, und ohne websites wie Wikileaks etc. würden einige schweinereien der hohen Herren wohl nie ans Tageslicht gekommen...

aber unter uns: damit könnte ich (teilweise) sogar leben. z.b. was der Wullf versemmelt hat, das hätte mich mit nichten interessiert. es werden so viele steuergelder für sinnlose Projekte vergeudet. da kann man dem Wulff auch mal eine Party bezahlen...

lg, Anna

"es würde einfach mehr Manpower gebraucht, um einige Aufgaben umzusetzen. dem entsprechend wäre der Arbeitsmarkt ein wenig mehr ausgelastet."

Für mich der beste Satz Deines im ganzen sehr guten Beitrags. Ich persönlich bin der Ansicht, dass gerade die EDV sehr viele Arbeitsplätze auf dem Gewissen hat. Da wo die Technik schneller ist bleibt der Mensch auf der Strecke :-(

1
@TimeosciIlator

Unsinn, alles hat ohne Ausnahme "Gleichzeitig Vorteile und Nachteile"!

Angeblich könnte man auf große Berge Papier-Müll verzichten, wenn man Computer benutzt, aber es wird trotzdem viel ausgedruckt usw.

Schau dir den ganzen Rattenschwanz an, der mit Computern einher geht. Das produziert nicht nur Berge an Sondermüll, PC;Monitore, Tastaturen, Mäuse usw, die müssen auch produziert werden. Was Menschen tun, ebenso müssen Leute da sein, die solcherlei technisch totes Zeugs "Leben" einhaucht.

Du denkst zu einseitig und negativ. Angeblich würde die Dampfmaschine viele Leute arbeitslos machen, hieß es damals. Nunja, die Dampfmaschinen bauen sich nicht selbst und bedienen sich auch nicht selbst. Die Dampfloks brauchten Heizer, Schaffner, Fahrkartenverkäufer, Gleisbauer, Stellwerker usw usw.

0
@realistir

Quatsch ! Die Dampfmaschine kannst Du nicht mit der EDV vergleichen. Durch die elektronische Datenverarbeitung wurde alles um einen nie dagewesenen gigantischen Faktor schneller.

1
@TimeosciIlator

um es noch mal klar zu stellen, ich bin nicht konsquent gegen den Computer...

aber wenn man sachen wie Navi und GPS dazu rechnet, dann ist einer der enormen vorteile, dass es den Druck z.b. aus dem Logistikgewerbe raus nehmen würde. der preis dafür wäre allerdings, dass bei Amazon bestellte waren eben nicht nach 2 tagen bei dir ankommen... ach ja, ganz vergessen, amazon gäbe es ohne computer ja auch nicht, dann eben die Katalogbestellungen von Quelle (die es dann wohl immernoch gäbe)

wie gesagt....

schlechter ??? besser ??? keine ahnung - auf jeden fall ganz anders...

lg, Anna

1

So eine Antwort ist nicht einfach. Da ja einerseits die Entwicklung von Elektronik und Computern sehr eng miteinander vermascht sind, und andererseit auch ohne Computer gewisse Steuerungen und Regelungen aufgebaut werden können, sei es mechanisch, hydraulisch oder pneumatisch. sogar die alten Griechen hatten schon eine Art Ablaufsteuerung mittels Wasserrädern gebaut. Du siehst alles ist eng verknüpft. und so gesehen kann man auch keine klare Antwort geben. Konrad Zuse ( der erfinder vom "PC".) hat 1941 den ersten Computer gebaut. Doch das wäre ohne die Bool'sche Algebra nie möglich gewesen. und die Bool'sche Algebra gibt es schon seit Jahrhunderten. Nur war sie damals nicht so wichtig, weil (fast) keiner wusste wie man sie benutzt. Der erste Computer, von Zuse gebaut, war der Z3 und wurde mit Relais aufgebaut. Da waren keine Transistoren drin, die kamen erst viel später zum Einsatz, denn der erste bipolare Transistor wurde erst 1947 erfunden. Du siehst also, die Entwicklung des Computers hängt eng mit der Elektronik, der Steuerungstechnik, der Bool'schen Algebra und Logik zusammen. Wir hätten heute keine Mobiltelefone, kein Navi, kein Internet, keine inteligentes Gebäudemanagement oder Maschinen (SPS) , kein WLAN, etc die Liste liesse sich unbegrenzt weiter führen.

Ich schätze mal wir hätten uns anders geholfen. wir wären vielleicht 10-20 Jahre zurück, weil der Computer macht nicht das unmögliche möglich sondern verschnellert nur einen Prozess. Bsp. Die Zahl Pi hat unendlich viele stellen mit Computern wurde die Zahl auf na ja sehr viele Stellen berechnet (siehe http://www.pibel.de) Das hätten wir auch ohne Computer geschafft allerdings in dem 4-5 fachen der Zeit. Kompliment hast mich echt zum Nachdenken gebracht. Gute Frage :)

Man könnte sich an gar keiner Zeit orientieren, da die Entwicklungen auf anderen Gebieten weiter gehen würden. Die Wissenschaft würde Probleme anders lösen. Daher ist es schwer vorzustellen, wie die Welt ohne Computer wäre, weil vielleicht Erfindungen gemacht worden wären, die wir uns heute gar nicht vorstellen können.

z.b. Lippenstiftschockeeeeeeeeeeeeeeeeeer ;D

0

Atombomben hätten wir jedenfalls schon, denn beim Manhattan-Projekt wurden noch keine Computer verwendet.

Da muss man aufpassen, denn da ist schon von "Computern" die Rede, aber dabei handelt es sich um Büroangestellte (also Menschen) die die Rechenarbeit übernehmen - die Mathematiker da haben Algorithmen in Form von gedruckten Rechenblättern entwickelt, und dann mussten Bürokräfte (in der Regel Frauen) die vorgegebenen Berechnungen ausführen.

Wenn dann keine elektronischen Computer entwickelt worden wären, dann hätten wir heute wahrscheinlich MIllionen schlechtbezahlter Arbeitsplätze für Leute, die gut sind in Kopfrechnen oder mit dem Abakus.

Welche Art von Computer meinst du? Den heute für viele erschwingliche PC oder alle Rechner also auch Alle Arten von Steuerrechner?

Sämtliche Computer, nicht nur die PCs und Laptops daheim. Mir geht es dabei um die "Idee" des Computers, aus der alle Formen hervorgegangen sind und die daraus entstandenen technischen Entwicklungen.

Ich recherchiere zu dem Thema, mit dem ich mich ehrlicherweise nicht besonders gut auskenne. Ich frage mich, welche Möglichkeiten immernoch blieben; wir hätten sicherlich Fortbewegungsmittel wie die Eisenbahn, wir hätten elektrisches Licht (dessen Entwicklung von LEDs etc abgesehen auch ohne Computer auf ein gutes Level fortgeführt worden wäre) etc. Solche Überlegungen schweben mir vor...

0
@SaphiraWolf

Naja, Computer sind ja nur einfache technische Hilfsmittel die nur das ausführen können was man ihnen beigebracht hat.

Mit anderen Worten, intelligente Sachen sind das nicht, noch lange nicht. Sie sind Produkte der Menschen die einem Zweck dienen und nicht besser sein können, als die Menschen mit all ihren menschlichen Fehlern.

Wenn du deine "Sinnfrage" erweitern würdest, indem du fragst was wäre die Zielvorstellung mancher "Entwickler" der sogenannten Intelligenten Rechner?

Das beinhaltet die Frage, wie intelligent sind wir Menschen? Wie intelligent warst du als 3 Jährige, wie intelligent könntest du theoretisch sein, würde man das entsprechend unterstützen? Und was wäre, wenn so ein intelligenter Rechner irgendwann mal glaubt, intelligenter als die Menschen zu sein? Na, was wäre dann?

Für mich sind Rechner, egal welche nur dumme Rechenknechte. Ich versuche grade so einem was bei zu bringen, zu programmieren.

1

Was möchtest Du wissen?