Auf welchem Amt kann man erfahren, ob ein Betreuer für jemanden eingesetzt wurde?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

.....manchmal ist es recht hilfreich einfach mal zu googlen!!!!!! Da ich aber auch grad keine große Schreiblust habe, kopiere ich hier mal fix die Antwort rein: "Das Betreuungsgericht ist nach dem neuen FamFG ab 1.9.2009 zuständig für die rechtliche Betreuung (und Unterbringung) von Volljährigen, eine Unterbringung nach dem jeweiligen Landesgesetz über die Unterbringung von psychisch Kranken (PsychKG) sowie für sog. betreuungsrechtliche Zuweisungssachen, dass sind zB Pflegschaften für Erwachsene. Bis zum 31.8.2009 war das Vormundschaftsgericht zuständig.

Die neuen Regelungen finden sich in den §§ 271 ff FamFG sowie in § 23a und § 23c GVG.

Das Betreuungsgericht ist in Deutschland Teil eines Amtsgerichts, es entscheiden Richter (als Einzelrichter) oder Rechtspfleger. Das RpflG regelt, für welche Angelegenheiten der Richter und für welche der Rechtspfleger zuständig ist. " Das ist alles ein Zitat der Site "http://wiki.btprax.de/Betreuungsgericht"

Das bedeutet also...einfach an das zuständige Betreuungsgericht/Amtsgericht wenden!

--> kleiner Tip an "wienochmal": wenn man gar keine Ahnung vom Thema hat....einfach nicht anworten!!!....was in aller Welt soll denn ein "notariat meines Wohnortes" sein?!?!?!?!?

Thx. Als ich über das Thema gegoogelt hatte, war für mich die sache nicht so einfach. Werde mich mal juristisch weiterbilden...

0

Wenn man selbst keine Ahnung ha, sollte man andere nicht rüffeln! Hier ist mal wieder die Überheblichkeit des Rechtspflegers übergeschäumt. Im Land Ba-Wü sind die Notariate zuständig. Das sollte selbst ein Rechtspfleger wissen, wenn er sonst schon üblicherweise nichts weiß.

0

Da gibt es beim Gericht eine bestimmte Stelle, hatten einen ähnlichen Fall bei uns im Haus wohnen, weiß jetzt aber nicht wie sie heißt. Frag einfach im Gericht nach

Es gibt beim Amtsgericht quasi als Abteilung das Betreuungsgericht. Dort ist auch die sog. Betreuungsstelle angesiedelt.

0

niemand kann dich ohne dein wissen entmündigen! dazu müsssen erstens sehr gute gründe da sein und zweitens muss ein richter dies bestätigen. du musst immer anwesend sein damit der richter sich ein bild machen kann. du erscheinst also vor gericht oder aber im krankheitsfall (krankenhaus) erscheint der richter bei dir. wie aber auch immer es abläuft, du bist dabei.

infos erhälst du bei deinem vormundschaftsgericht und nur persönlich mit ausweis :D

Wurde CSU-Landwirtschaftsminister Schmidt von der Industrie geschmiert/unter Druck gesetzt oder warum das harsche vorgehen mit dem Thema Glyphosat?

...zur Frage

Welches Referat Thema Recht?

Hallo ich (9 Klasse) soll ein Referat in Sozialkunde über das Thema Recht machen.Nur weiß ich nicht genau was.Meine Lehrerin meinte, ich soll mal schauen ob ich interessante Gerichtsverhandlungen im Internet finde,habe aber nix gefunden.Habt ihr Ideen?

...zur Frage

Autokauf Gesetzliche Betreuung

Hallo, Ich habe eine frage zum Thema Recht, darf ich als Betreuter Festen Job Unbefristet, mir aussuchen, was ich mir für ein Auto kaufe ?? Die Frage ist wirklich ernst !

Es geht um folgendes Mein Gesetzlicher Betreuer hat eine Einwilligung in der Vermögenssorge, wegen 1 Handyvertrag. Handyvertrag ist erledigt. Er möchte das ich mir ein kleines Auto kaufen soll, ich möchte mir gerne einen SUV wie, Hyundai Terracan oder Land Rover Discovery kaufen. Der Betreuer möchte dass aber überhaupt nicht. So ich habe seit 6Monaten einen Festen Vollzeitjob. Wo ich 1350€ Netto monatlich verdiene. Monatliches Übriges Budget ist 780€. Wohne günstig kleines Zimmer auf einem Hof 90€. Essen, fixkosten. Ersparnis 3500€.

Meine frage ist kann er das Jetzt bestimmen oder nicht?

Liebe Grüße Lars

...zur Frage

Ein Paar Fragen zum Vormund für ein entmündigtes, behindertes Familienmitglied?

Hallo ihr Lieben, ich hoffe, dass sich hier vielleicht jemand mit diesem Thema auskennt und mir die ein oder andere Fragen beantworten könnte.

Mein Freund ist der gerichtlich bestimmte Vormund bzw. Betreuer seines Bruders, welcher allerdings in einer anderen Stadt in einem Heim wohnt. Mein Freund kümmert sich um alles finanzielle und rechtliche etc.

Nun zu meinen Fragen.

  1. Wir haben nun gelesen, dass man eine Aufwandsentschädigung beantragen kann. Wo genau macht man das? Zu welchem Institut geht man? Und richtet man diese dann an ein Institut in der Stadt wo WIR wohnen oder wo die zu betreuende Person wohnt?

  2. Kann man sich diese Unterlagen zuschicken lassen oder im Internet runterladen?

3 . Kann man die Aufwandsentschädigung auch rückwirkend beantragen?

  1. Wie hoch ist die Aufwandsentschädigung in etwa?

Wir danken im Voraus schon mal für die Antworten und wünschen allen einen schönen Tag!

...zur Frage

Kind in die Krippe geben?

Hallo liebe Mütter und Väter oder solche die es noch werden wollen oder zumindest ne Meinung zum Thema haben :)

Ich selbst bin keine Mutter, aber möchte wissen würdet ihr euer Kind in eine Krippe geben ? Wenn ja wieso und ab wann und wenn nein warum nicht ? Danke für eure antworten :)

...zur Frage

gerichtlich angeordnete Betreuung

Kann ein Vermieter einen Betreuer für seinen psychisch und alkoholkranken Mieter (40 Jahre alt) bestellen? Kann das gerichtlich gegen den Willen des Betroffenen angeordnet werden? Der Mieter könnte dann da wohnen bleiben, es wäre aber "betreutes Wohnen" Akute Selbstgefährdnung und Fremdgefährdung besteht nicht. Nur psychisch krank und schwer vom Alkohol abhängig, so dass nicht mehr auf Ernährung geachtet wird, Er hat auch keinen Hausarzt. Bezieht Grundsicherung wegen voller dauerhaften Erwerbsminderung. Der Mieter bemüht sich zwar ab und zu, etwas gegen seine Sucht zu unternehmen, aber er ist nicht im Stande, Termine und so weiter wahrzunehmen. Die Miete wird ja immer püntlich vom Amt überwiesen. Aber es geht ein Menschenleben zugrunde.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?