Auf welche tiere wie rind (hinduismus), schwein(islam) muss ich verzichten wenn ich alle religionen berücksichtige um nirgends schlecht dazustehen?

... komplette Frage anzeigen

14 Antworten

Verzichten musst du auf kein Tier, nur essen solltest du sie nicht. Im Hinduismus ist man traditionell Vegetarier. Das schließt übrigens auch Eier ein.

Allerdings hat der sogenannte Hinduismus viele Strömungen, da gibt es auch Zugeständnisse für Menschen die den niedrigeren Klassen angehören und die Probleme haben, strikte Regeln einzuhalten. Die dürfen das Fleisch bestimmter Tiere essen, wie z.B. Fisch, Geflügel, Ziege, das zuvor zu bestimmten Halbgöttern geopfert wurde.

Man muss sich schon für einen Weg entscheiden, denn viele Regeln scheinen sich zu widersprechen.

Aber ich glaube eher dass deine Frage darauf abzielt darauf hinzuweisen, dass all diese Regeln Unsinn seien, weil sie sich teilweise widersprechen.

Doch das ist ein anderes Thema. 

Wenn du mal danach fragst, wirst du auch eine Antwort bekommen. Denn Antworten auf nicht gestellte Fragen sind oft pure Zeitverschwendung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du "alle" Religionen berücksichtigen willst, dann musst du Veganer werden. Außerdem musst du einen Mundschutz tragen und immer den Boden vor deinen Füßen kehren, um kein Insekt zu zertreten. Du darfst nicht mit dem Auto fahren oder gar fliegen, sondern dich nur zu Fuß fortbewegen. 

Wozu das gut sein soll, diese Frage musst du dir dann selbst beantworten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du allen Religionen gerecht werden willst, isst du am besten gar nichts mehr, denn dann kannst du nichts falsch machen. Das hilft aber deinem jeweiligen Seelenheil, aber nicht deinem Körper, also iss von jedem Verbotenen nur ein wenig, dann verzeiht dir jeder und du bleibst am Leben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alle, wenn du den Buddhismus als Religion hinzurechnest. Im Buddhismus wird das Töten und/oder Essen eines Lebewesens als Verusacher schlechten Karmas angesehen und ist daher zu unterlassen. Pflanzen werden im Buddhismus nicht als Lebewesen angesehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wahrscheinlich alle außer Fisch und Insekten. Eventuell darfst du auch Amphibien und Reptilien essen, aber das wird in Deutschland schwierig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du allen Religionen gerecht werden willst, solltest du dich eher umbringen. Was sollte dies für einen Sinn haben ?
Ist es nicht besser dir gerecht zu werden, d.h., deinem Gewissen zu folgen ?
Wenn du dies anstrebst, wirst du z.Bsp. der Botschaft des Christentums gerecht - ohne daß du diesem (formal) angehören mußt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Deine Absicht gelingt sicher nicht dadurch, dass Du eine Nahrungsauswahl triffst.....


aber vermutlich wärst Du als Vegetarier, oder gar Veganer... bei allen Religionen auf der sicheren Seite.....


.. ansonsten gibt es ja Religionen, die es unmöglich machen, alle Bereiche zu berücksichtigen, um "gut" dazustehen....

da sie sich in ihren Glaubensbekenntnissen wiedersprechen, und sich gegenseitig als "Fehl-Gläubig" o.ä. bezeichnen


so erscheint es mir, unabhängig von Ernährung"... unmöglich....z.B.:

religiös gleichzeitig Jude, Jeside , Aborigine (Traumzeit), Schamanist und Vodoo -Anhänger zu sein......


.. selbst so einfache Dinge wie Christ und Muslim gleichzeitig zu sein... erscheint äußerst schwierig...



 obwohl beide ja "Friedensreligionen" sind.....


und sich die jeweilig "Gläubigen" sich eigentlich gegenseitig mit Liebe und Wohltaten überschütten müssten.....



sorry, abgeschweift... 


also .... versuche... Dich:

makrobiotisch, grün-alternativ, ökologisch , unschädlich, und vegan zu ernähren....


oh.. fast vergessen: 


es gibt ja noch die "Lichtnahrung".....


.....sorry.. manchmal kommt etwas "Belustigung" bei mir durch.....



ernst gemeint:


zunehmende Sympathie findet bei mir der Buddhismus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Fliegen. Ich glaube es waren die Bishnoi, die in ihrer Stammesreligion so sehr das Töten vermeiden wollen, dass einige von ihnen mit Mundschutz herumlaufen um nicht versehentlich ein fliegendes Insekt einzuatmen und auf diese Weise zu töten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. solltest du dich NICHT an irgendwelchen märchenreligioen orientieren oder dein leben danach ausrichten....:)

2. WARUM willst du es ALLEn recht machen?........geht NICHT.......lebe DEIN leben, nicht dass der anderen.........!!!!

religionen sind nur märchen für erwachsene, die nie ihren geist anstrengen wollen, denn sonst müssten sie über alle unerklärlichen dinge nachdenken, was ja gefährlich sein kann, denn man kann sich leicht dabei den kopf zerbrechen und sieht ja echt blöd aus, mit einem sprung in der birne.................:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jeder Mensch hat nur eine Religion - insofern erübrigt sich die Frage.

Am "sichersten" wirst du wahrscheinlich als "Frutarier" leben können.
https://de.wikipedia.org/wiki/Frutarier

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich glaube, dann mußt du sterben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vergiss dann aber nicht koscher zu leben und über 600 Gebote des Judentums zu berücksichtigen ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Klaus02
10.10.2016, 17:49

wieso sollte ein Juden so etwas von seien Mitmenschen erwarten?

0

Dann musst du dich vegan ernähren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich bin selber muslime und du musst dich nicht alles beachten nur weil die die religion ausüben das tun ist zwar sehr lieb gemeint❤️aber berücksichtige das was in deiner religion vorgegeben wird das nimmt dir keiner übel

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerBuddha
10.10.2016, 17:57

das geht ja dann schon mal beim hund los und endet beim schwein................*g*

0
Kommentar von Funmichi
10.10.2016, 20:13

ja das ist der punkt. ich will rücksicht nehmen. ich mag zB viele leute, die den islam ausüben. da will ich nicht wegen einer sache, die ich mal falsch mache, schlecht ankommen. zB einen schwarzen hund mitbringen und dann von dieser person gehasst zu werden....(ich hoffe du weißt was ich damit meine...)

0

Was möchtest Du wissen?