Auf welche Konditionen kommt es beim Badminton Spieler insbesondere an? (Beweglichkeit/Kraft oder Ausdauer )? Bitte begründen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beim Badminton kommt es nicht nur auf eine einzige konditionelle Fähigkeit an. Man muss beim Badminton ja beispielsweise nie besonders viel Kraft gegen ein Gewicht aufwenden (nur gegen den Luftwiderstand). 

Dafür ist bei Badminton hingegen die Schnellkaft sehr wichtig, um dem Ball einen möglichst starken Impuls zu geben. 

Wenn ein Spiel länger dauert benötigt man natürlich auch eine gewisse Ausdauer für diesen Sport. Diese ist aber nicht mit der Ausdauer zu vergleichen, die man vom Laufen kennt. Während der Ballwechsel beim Badminton strengt man sich ja viel mehr an, als wenn man laufen geht. Aber dafür hat man eben auch immer wieder kurze Verschnaufpausen.

Schließlich spielt die Beweglichkeit natürlich auch eine große Rolle. Dies gilt besonders fürs Schultergelenk, aber auch das Handgelenk sollte schön beweglich sein. Um kurze Bälle zu retten muss man auch in den Beinen beweglich und schnell sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Alles ist mehr oder weniger wichtig.

Zum einen muss man ziemlich schnell auf den Beinen sein, da Badminton verdammt schnell und trickreich ist, sodass man meistens nur sehr wenig Zeit hat, den Ball zu erreichen. Dementsprechend braucht man auch eine verdammt gute Ausdauer, da man insbesondere im Einzel verdammt viel laufen muss (Profis kommen locker auf 5-6 km) und das eben mit einer relativ hohen Intensität. Während eines Ballwechsels hat man ja quasi keine Pause und spielt konstant mit 100% und auch zwischen zwei Ballwechseln hat man max. ca 20 Sekunden Zeit.

Beweglichkeit ist insofern wichtig, dass man einmal ne gewisse Beweglichkeit in den Beinen und im Oberkörper (Rumpf, Hüfte) braucht, da Badminton viele schnelle Richtungswechsel beinhaltet, und zum anderen braucht man auch in den Schultern, in den Armen und insbesondere in der Hand bzw. im Handgelenk ne hohe Beweglichkeit, da viele Schläge aus relativ kurzen Bewegungen aus dem Handgelenk bzw. aus einer Art "Zufass-Bewegung" aus den Fingern kommen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ist das eine Hausaufgabe? Dann bitte die Aufgabe wortgetreu! :o)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?