Auf welche Begebenheit ist der Begriff "Hexenschuss" zurückzuführen?

2 Antworten

Abergläubische Menschen im Mittelalter deuteteten Schmerzen ohne klar erkennbare Ursache, z. B. plötzlich auftretende Rückenschmerzen oft als übernatürlich-dämonisches Wirken. Sie glaubten an Hexen, die z. B. mit einem bösen Blick Schmerzen und Krankheiten in die Glieder, z. B. den Rücken schießen konnten. Diese Vorstellung scheint sehr alt zu sein, im Altenglischen (um 450 - 1000) gibt es den Begriff haegtessan (Hexenschuss) und ylfagescot (Elbenschuss). Das Wort Hexenschuß ist eine Zusammensetzung aus dem 16. Jahrhundert. Der Holzschnitt "Der verhexte Stallknecht" von Hans Baldung Grien zeigt, wie man sich eine solche Szene vorstellen konnte, z. B. bei http://www.kieser-training.com/de/news/reflex/2006/13/kolumne.html

Hallo Rackerli,

folgende Beschreibung habe ich bei Wikipedia gefunden:

Altertümliche Bezeichnungen Die noch heute gängige Bezeichnung als Hexenschuss und altertümliche Bezeichnungen wie Alpschoss, Beinschuss, Geschoss, Hexenstich, Lendenübel, Schuss oder Speer deuten auf vorwissenschaftliche Erklärungsmuster hin. Übernatürliche Ursachen oder Einwirkung Dritter wurde vermutet, da natürliche äußere Ursachen nicht erkennbar waren.

Liebe Grüße engelhaar!

Woher stammt der Begriff "Techtelmechtel"?

...zur Frage

Hexenschuss: Schmerzen am Morgen größer als sonst - was tun?

Hallo Community,

letzten Sonntag ereilte mich ein übler Hexenschuss im Lendenbereich. Ich konnte seitdem beobachten, dass der Schmerz beim Aufstehen am Morgen sehr groß ist, so als ob sich alles zusammendrückt und ich bekomme nur schwer Luft. Es dauert eine Zeit, bis der Schmerz weniger wird; ich muss dir ganze Zeit auch stehen. Nur, wenn ich mich wieder hinlege, geht der Schmerz weg. Am Anfang war der Schmerz sogar so schlimm beim Aufrichten, dass ich mich gar nicht aufrichten konnte.

Ich habe allerdings keine Ausfälle oder Taubheitserscheinungen.

Am Montag kam der Neurochirurg in der Notfallambulanz aufgrund seiner Untersuchungen zu dem Schluss, dass es sich um eine starke Muskelkontraktion halten musste. Obwohl ich seitdem auch alle Maßnahmen vornehme, die bei einem Hexenschuss zur raschen Heilung beitragen sollten (Stufenlahgerung, Wärmebehandlung, in Bewegung bleiben, Dehnübungen, Schmerzmittel), sind die Schmerzen morgens am größten, sobald ich mich aufrichte (wobei sie mittlerweile nicht mehr so stark und langanhaltend wie am Anfang sind).

Meine Frage also: Ist das normal? Hatte das schon jemand anderes außer mir? Ist das wirklich "nur" ein Hexenschuss?

Bitte nur sachlich orientierte Antworten. Alles andere ignoriere ich.

Liebe Grüße

...zur Frage

Woher stammt der Begriff Tschakka

...zur Frage

Woher stammt der Begriff 08/15?

Woher stammt der Begriff 08/15?

...zur Frage

Woher stammt der Begriff Hurtigruten und was bezeichnet er?

Woher stammt der Begriff Hurtigruten und was bezeichnet er?

...zur Frage

Woher stammt der Begriff Google?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?