Auf Website im Impressum E-Mail-Adresse so schreiben: markus.muster(at)musterdomain.de

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

Jepp ist zulässig. wie aber bereits weiter unten erwähnt wird, sind die Spambots inzwischen soweit, dass sie ein [at oder (at) eh automatisiert in @ umgewandelt bekommen.

Zurzeit empfielt sich deswegen die schreibweise mit ae, also aet sowie auch die ausschreibung des punktes...

also nach dem schema: vorname(punkt)nachname(aet)domain(punkt)toplevel z.B. max(punkt)mustermann(aet)gmx(punkt)de

Mal so ganz nebenbei...
Es gibt absolut KEINE Möglichkeit, sich vor SpamBots zu schützen. Ich könnte dir in wenigen Minuten einen schreiben, der sämtliche Schutztechniken umgehen kann.
...
Was allerdings bei den meisten Bots Abhilfe schaffen kann, ist eine langkettige Formatierung der einzelnen Buchstaben, sowie die Formation des @ Zeichens.

Einfach die Mailadresse mit Textfunktion in Bildberarbeitungsprogramm schreiben, oder auch die ganze Anschrift falls gewünscht (z.B. mit Paint, ist bei jedem Windows kostenlos dabei) und dann als *.jpg abspeichern. Dieses Bild dann an entsprechender Stelle im Impressum einbinden, schon ist die Sache erledigt. Beispiel wie im Impressum bei www.immobilientor.de

Ein sicherer Schutz gegen Spambots ist wie unten erwähnt das erstellen einer Grafik und das ganze dann als .jpeg speichern. eine andere Möglichkeit die Email-Adresse in HTML zu verstecken ist folgende:

<span style="unicode-bidi:bidi-override; direction: rtl;">ed.esserdaliam@eniem</span>

Hier wird die Mailadresse ed.esserdaliam@eniem im Quellcode rückwäsrts geschrieben. Der Besucher bekommt sie jedoch richtig als meine@mailadresse.de angezeigt. Spambots wandeln das zur Zeit noch nicht um.

Wieso sollte das wiederrechtlich sein ? Natürlich ist das erlaubt, ist ja deine Webiste und du verletzt kein Copyright und so weiter. Aber ich würde dir empfehlen einen Link zu setzen, bei dem sich das Email Programm des Nutzers von alleine öffnet, mit Javascript oder so. Ist wesentlich komfortabler.

Ja ist es, du kannst ja trotzdem die Adresse als Mailto-Link definieren. Dann steht dort a(at)b.com aber beim draufklicken wird trotzdem der Mailer geöffnet.

KarstenF 29.03.2010, 14:35

Es geht mir hier um die Spam-Abwehr bei gleichzeitiger Einhaltung der Impressumspflicht.

0
sunngirlmd 30.03.2010, 08:47

Sicherlich eine gute Idee - allerdings bringt es dann gar nichts die Mailadresse ohne '@' zu schreiben, denn spätestens im Link taucht Sie dann ja wieder korrekt auf und schon kann jeder Spamrobot das ganze auslesen.

Mal abgesehen davon, dass mittlerweile auch das (at) schreiben nicht mehr wirklich effektiv ist, da Spamrobots ja nicht mehr dumm sind und natürlich auch so etwas ausgelesen kriegen.

Auch das Verwenden von Bildern als Grafik ist fragwürdig, denn damit das Ganze von Screenreadern (z.B. bei Sehbehinderten) gelesen werden kann muss die E-Mail-Adresse im Klartext mindestens im "Alt"-Tag des Bildes stehen und schwubbs - haben wir auch hier die Mailadresse im Quelltext und unsere Robots könnens wunderbar auslesen.

0

Das wird glaube ich gemacht, damit diese ganzen Spammer-Programme nicht so einfach die Email-Adresse aus der Homepage rausfiltern und mit Spam voll müllen.

KarstenF 29.03.2010, 14:36

Genauso ist es. Die Frage ist nur, genüge ich damit den gesetzlichen Pflichtangaben im Impressum?

0

Google mal nach "E-Mail-Adresse maskieren". Dort kannst du deine Mail-Addi in einen Zeichencode konvertieren lassen, den die Bots nicht erkennen.

Ja genau so mein ich das

Was möchtest Du wissen?