Auf was soll man Hören Bauch,Herz oder Kopf

...komplette Frage anzeigen

10 Antworten

Also zuerst kommt es mal drauf an, was du normaler Weise bevorzugst. Ich zum Beispiel bin ein echter Kopfmensch, bei mir regiert immer der Verstand (was nicht heißt, dass ich nicht doch etliche Fehlentscheidungen treffe *lächel).

Je älter ich werde, desto mehr "trainiere" ich auch mein Bauchgefühl und das klappt schon ganz gut.

Leider ist das Leben kein Wunschkonzert und wir müssen uns immer wieder für etwas entscheiden, das uns schwer fällt, aber - und das ist das Wichtigste - viele Entscheidungen kann man auch wieder "rückgängig" machen oder "ausbügeln".

Nur wenn es um was "Großes" geht: den Lebenspartner, Kinder ja oder nein, da sollte man sich wohl am ehesten auf seinen Bauch oder sein Herz verlassen und gehts trotzdem schief, naja, dann muss man auch damit leben, auch wenns schwierig ist.

Wenn dein Bauch schon VOR der Entscheidung rebelliert, dann verschieb die Entscheidung, die wenigsten müssen sofort gtroffen werden (außer es ist Gefahr im Verzug). Du kannst dir immer mal ein, zwei oder mehr Tage Bedenkzeit "rausschinden" und dann red mit Leuten, die vor ähnlichen Entscheidungen standen, auch DAS kann sehr hilfreich sein.

Das ist von Fall zu Fall verschieden. Wenn du ein technisches Problem zu lösen hast, wäre dein Herz womöglich überfordert. In Liebesdingen könnte der Kopf hinderlich sein.

Bei mir ist es eigentlich immer das erste Gefuehl - ich wuerde mal sagen so aus dem Bauch raus. Wenn ich dann anfange zuviel darueber nachzudenken mit Kopf u. Herz, dann kommt das Falsche dabei heraus. Hinterher stelle ich fest, dass ich auf mein Bauchgefuehl haette hoeren sollen.

ich höre meistens auf mein Herz jedoch auch recht oft auf mein bauchgefühl ich will zwar auf meinem Kopfhören doch es geht irgendwie ned so richtig

Bei mir macht es die gesunde Mischung würde ich sagen. Nur mit dem Kopf ist nicht gut, man kann dadurch einfach sachen auch einfach "Zerdenken".

Sowohl mein BAuch als auch mein Herz unterstützen meinen Kopf bei Entscheidungen. Bisher ging immer alles gut.

diese Frage kann man so pauschal gar nicht beantworten, manchmal ist es gut auf seinen Bauch zu hören, manchmal fällt man mit der "Gefühlsduselei" auch rein..... manchmal ist es besser auf seinen Kopf zu hören, dann hätte vlt. der Bauch recht.

ich sag immer: es gibt den Kopf und den Bauch und irgendwie muß ich dem einen versuchen beizubringen auf den anderen zu hören...........

In der Jugend hörst du vielleicht mehr auf deinen Bauch, wenn es kribbelt. Wirst du etwas älter, enscheidet nicht nur der Bauch, sondern auch noch das Herz. Im Alter hörst du mehr auf deinen Kopf. Während du dich früher schnell entschieden hast, schiebst du mit zunehmendem Alter Entscheidungen gerne vor dir her.

egal auf was, aber auf den ERSTEN "gedanken/gefühl"

denn der erste ist meistens der richtige..

auf die erfahrung älterer...

Was möchtest Du wissen?