Auf was muss man bei der Ernährung achten wenn man ein Stoma (künstlicher Darmausgang) hat?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo, wie sromitsch schon sagte, gbt es keine allgemein gültigen Regeln, richtige Diätn gibt es auch nicz Du solltest alles faserreiche, wie Spargel, Chamgignons meiden, ganz allgemein Salate, alles mit scharfen oder sauren Essigsoßen, Tomaten und Paprika immer schälen, Das Wichtigste aus meiner Erfahrung ist das gründliche Kaufen und zwar so sehr, daß Du eigentlich alles nur noch als winzige Krüemelchen wahrnimmst.

Welchert Art ist Dein Stoma und ist es wieder rückführbar? Als stolzer Besitzer eines Ileostomas kann ich Dir bestimmt noch einige Tipps geben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dcmicha
24.05.2016, 20:30

Vielen Dank für deine Antwort. Ich bin kein Stomaträger ich mach eine Lehre in der Pflege und interessiere mich darum für das Thema.

0

Hi domicha,für Stomaträger gibt es keine speziellen Diätempfehlungen,da die Unterschiede einfach zu gross sind..Eine spezielle Beratung bei einer Tumor-AHB-Klinik wäre sicher sinnvoll.Es gibt ein Buch von Delbrück,künstlicher Darmausgang nach Krebs,Kohlhammer-Verlag.Eine Fragestellung "wie sollte sich der Colostomie träger ernähren?"werden vorschläge gezeigt.LG Sto

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auf nichts eigentlich, es kommt nur auf die OP an wieviel man vom Darm kürzt, so das es zu einem Kurzdarmsyndrom kommt . Und dann gibt es bestimmte Vorsichtsmaßregeln, wie keine Faserstoffe wie Spargel und Rhabarber essen .

Denn diese Fasern können sich an die Darminnenwand legen und so zu einem Darmverschluss führen . Dem entgegen wirken kann man indem man sehr kurze Stücke schneidet und alles sehr zerkochen lässt .                    

Nur wie erwähnt ist das meistens bei der Darmkrebs-OP oder bei einem akuten Darmverschluss der Fall, das der Darm so extrem gekürzt werden muss .

Ansonsten muss man wegen dem Stoma auf nur wenige Dinge achten, die man auch sonst beachten sollte, aber die wenigsten wissen . Wie so wenig wie möglich Kohlensäurehaltige Getränke, diese belasten den Darm .    

Das es zu solchen Effekten kommt liegt nur daran das man nicht mehr alles verträgt, nur hat das mit Stoma nichts zu tun, sondern ist vielmehr nervlich bedingt oder hat mit säurehaltigen Obst und Früchte zu tun, wie Tomaten die von den Wenigsten vertragen werden sowie "Fisch in Öl und Tomate"  können zu Darmverschluss führen . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eigentlich nur auf nichts fasriges wie Spargel (nur die Spitzen essen) oder Rhabarber, nur kleine kurze Stücke geschnitten .

Bei diesen und ähnlichen Fasern kann sich der Darm schnell zu setzen, was aber auch mit dem Stoma passieren kann .

Ansonst kein Sprudelwasser (nur Kohlensäurefrei) und alles andere bringt die Zeit mit sich .

Es gibt andere Probleme die wichtiger sind, wie die Schmerzen, wenn welche da sind . 

Jeder wird etwas anderes vertragen oder nicht und wenn möglich etwas regelmäßig essen was den Stuhlgang fördert . Kannste in einer Ernährungs Beratung nachfragen und dich beraten lassen .

Mir hilft Jogurth, zum Beispiel .

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?