Auf was muss man achten wenn man sich bei Zeitarbeitsfirmen bewerben möchte?

5 Antworten

Falsche Antworten auf verhängnisvolle Fangfragen bei Zeitarbeitsunternehmen enden mit Sanktionsbescheid

zumindestens, wenn der Vorstellungskandidat im Bezug von Leistungen nach dem SGB II steht.

„Der Arbeitsort ist immerhin 60 Kilometer von Ihrem

Wohnort entfernt! Sind Sie auch wirklich sicher, dass Sie da arbeiten
wollen?”


„Die Arbeitszeit kann auch schon mal bis 22 Uhr sein. Sind Sie auch wirklich sicher, dass Sie solange arbeiten können?”


„Der Stundenlohn beträgt leider nur 7,79 Euro brutto pro Stunde. Sind Sie auch wirklich sicher, dass Sie damit auskommen?”

Eine Antwort mit „nein“ beantwortet und die Leistungskürzung per Sanktionsbescheid ist sicher.

Alle Antworten mit „ja“ beantwortet und trotzdem keinen Arbeitsvertrag erhalten? Sowas kann auch passieren!

Da bewirbst Du Dich genauso, wie auch sonst - manchmal geht das dort auch etwas weniger formell.

Bei den Zeitarbeitsfirmen gibt es gute und weniger gute - wie auch sonst im Leben.

Da Du bei einem Zeitarbeitsunternehmen ja aber eher nicht bis zur Pensionierung bleiben willst, ist die Auswahl hier weniger kritisch als sonst.

Schau, daß Du an einen größeren Betrieb ausgeliehen wirst, denn da ist die Chance auf eine Übernahme am größten und am lukrativsten. Der größte Nachteil ist halt der, daß Du meistens im Schnitt nur 75% dessen verdienst, was ein Festangestellter Deiner Kundenfirma verdient. Auch erhälst Du, im Vergleich, oft weniger Zulagen, Weihnachts- und Urlaubsgeld. Allerdings hast Du als Zeitarbeiter diesselben Rechte (und Pflichten) wie die Arbeiter des Kundenbetriebs gemäß MTV und Betriebsvereinbarung. Wenn in der Kundenfirma am Freitag nur bis 12 Uhr gearbeitet wird (nach Betriebsvereinbarung), dann arbeitest Du auch bis 12 Uhr. Musst Du aber länger arbeiten (weil der Kunde es so will), dann müssen Dir Überstunden bezahlt werden. Kleinere Leiharbeitsfirmen unterschlagen dies oft.

Bekommen die Zeitarbeitsfirmen Aufträge von den Firmen/Kunden?

oder umgekehrt per Telefon oder e mail oder ist das unterschiedlich

...zur Frage

Noch nicht Arbeitslos trotzdem Verlangt das Arbeitsamt Bewerbungen bei Zeitarbeitsfirmen. Zu Recht?

Hallo, also mein Arbeitsverhältnis neigt sich zum 16 Oktober dem ende zu. Habe mich natürlich auch schon woanders beworben und mich vorab Arbeitslos gemeldet. Das Arbeitsamt verlangt aber jetzt schon von mir das ich mich bei diversen Zeitarbeitsfirmen bewerben soll. Natürlich gibt es überall schwarze Schafe aber ich will mich nicht bei einer Zeitarbeitsfirma Bewerben weil es in meinen augen Sklaverei der Neuzeit ist.

Meine frage lautet einfach, muss ich mich bei diversen ZAF bewerben? Ich schreibe ja in der Woche ca 5 Bewerbungen zu anderen Firmen.

lg

...zur Frage

Zeitarbeit - Erfahrungen?

Hallo,

da ich nur für ein halbes Jahr einen Job brauche habe ich überlegt, mich bei einer Zeitarbeitsfirma (Sekretariat) zu bewerben. Allerdings hört man ja nicht unbedingt gutes von solchen Firmen. Kennt sich hier jemand mit Zeitarbeitsfirmen aus? Oder kann mir vllt sogar jemand eine gute Firma empfehlen?

Vielen Dank schonmal.

...zur Frage

Was genau ist Zeitarbeit und welche Nachteile hat sie?

Ich suche nach einer Stelle als Chemielaborant. Viele Stellen, die größtenteils vom Arbeitsamt vermittelt werden, sind von Zeitarbeitsfirmen oder irgendwelchen Personaldienstleistern bzw. Arbeitsvermittlern (der Name der eigentlichen Firma wird garnicht genannt, was ich auch nicht so ganz nachvollziehenn kann). Sollte ich es da direkt sein lassen und mich nicht bewerben?

...zur Frage

Arbeitslos seit kurzem, muss ich bei einer Zeitarbeitsfirma bewerben?

Hallo ! benötige dringend einmal Euren Tip und Rat !!!! Ich bin seit 8 Wochen arbeitslos und beziehe auch Arbeitslosengeld für die Dauer von 12 Monaten. Nun meint das Arbeistamt ich muss auch bei Zeitarbeitsfirmen vorstellig werden. Nun ist in eine Präsentation beim Arbeitsamt für die Zeitarebistfirmen und habe auch vom meinerVermittlerin eine eienladung erhalten. Nun meine Frage: Muss ich dahin und muss ich mich den Zeitarb.-firmen vorstellen bzw, bewerben ? Noch bin ich eigentlich zuversichtlich selber eine Stelle zu finden und möchte natürlich nicht für das gleiche Geld was ich Arbeistlosengeld beziehe bei einer Zeitarbeitsfirma arbeiten und mich unter Wert verkaufe. Habt ihr Rat ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?