Auf was muss man achten wenn man einen roman schreiben will?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Es gibt leider nicht das eine Erfolgsrezept, wie man einen Roman schreibt. Jeder Autor arbeitet anders. Das heißt, um ein gutes Buch schreiben zu können, braucht es nicht nur gute Ideen, Dialoge und Charaktere, sondern es braucht vor allem einen guten Autor. 

Aber wie wird man ein guter Autor? Enny Wilsbrook hat mir mal erklärt, dass viele denken man müsse die Umgebung beobachten, andere Menschen beobachten. Während das durchaus richtig ist wird gern vergessen, dass man sich vor allem selbst beobachten und analysieren sollte. 

Wann kann ich am besten schreiben? Was motiviert mich? Was bremst mich? Warum fällt mir schreiben in diesem Moment gerade schwer? 

Wenn man seine eigenen Schwächen und Stärken kennt kann man sie für sich einsetzen. 

Um sich selbst besser kennen zu lernen braucht es Übung und viel Schreiben. 

Das heißt also versuch nicht gleich mit viel Technik an die Sache zu gehen. Sammle Inspiration und hab Spaß beim Schreiben. Finde heraus mit welchem Medium du am besten schreiben kannst, ob du es lieber laut oder still magst, etc. Versuch deine Charaktere und die Geschichte schlüssig und in sich logisch aufzubauen. Versuche zu lernen und dich zu verbessern. 

Aber gerade am Anfang ist das Wichtigste der Spaß! 

Enny Wilsbrook ist kostenlose Beraterin für Jungautoren. Wenn du also noch mehr Fragen haben solltest oder Feedback möchtest, kann ich sie nur empfehlen! Www.enny-wilsbrook.com

Gutes Gelingen!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RenaUchiha
30.08.2016, 15:46

Es gibt inzwischen auch ein Young Imagination Forum das vor allem für Jungautoren oder auch gernerell unerfahrene Autoren gedacht ist. Dort kann man sich untereinander austauschen, eigene Werke posten, Feedback erhalten und geben oder auch an Schreibübungen teilnehmen.
Vielleicht wäre das was für dich? http://young-imagination.forumieren.com/

LG

0

Du brauchst einen Hauptkonflikt und eine Prämisse. Du brauchstProtagonisten und Antagonisten. Jede dieser Hauptfiguren mußEigenschaften haben wie ein Mensch, den du real kennst. Aussehen,Charakter, Herkunft. Jede Hauptfigur benötigt einen separaten inneren Konflikt.

Dann brauchst du Nebenfiguren, die interessant sind und eine gewisse
Eigenschaft aufweisen (z.B. eine ist gemein, eine ist freundlich, eine
ist mißtrauisch) Nebenfiguren brauchen keinen inneren Konfikt und
bleiben während der Handlung statisch (z.B. die neugierige ältere
Nachbarin bleibt während der Erzählung immer so) während die
Hauptfiguren sich während der Handlung eines Wandels unterziehen.

Du brauchst einen groben Umriß über die Handlung, das sollte man sich
in Stichpunkten notieren. Den groben Umriß füllst du dann über
kreatives Schreiben aus.

Dialoge müssen spannend sein und die Dialogpartner am Ende anders
dastehen als am Anfang des Dialogs. z.B. Person ist am Anfang zögerlich,
am Ende des Dialogs hat sie einen Entschluß gefaßt.

Dann kommt es noch auf die Erzählstimme und die Person des Erzählers
darauf an (erste Person, dritte Person oder wechselnd) und wie du es
aufbaust. z.B. mit Rückblenden, mit verschiedenen Handlungssträngen, mit
einem Handlungsstrang.

Ich empfehle dir das Buch "Wie schreibt man einen verdammt guten
Roman" von James N. Frey und "Briefe an einen jungen Schriftsteller -
wie man Romane schreibt" von Mario Vargas Llosa.

In diesen BÜCHERN !! (ja man sollte Bücher gelesen haben um Bücher zu
schreiben) findest du das Grundhandwerk beschrieben, das man wissen
muß.

Dann kommt es noch auf deinen Erzählstil und dein Talent an. Und
üben, üben, üben! Schreiben lernt man nur durch immerwährendes Schreiben
UND Lesen! Lesen, lesen, lesen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?