Auf was muss ich besonders achten?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

zur unterscheidung der mieten: es gibt drei varianten: kaltmiete (ohne heizung, aber mit nebenkosten) , netto - kaltmiete (hier ist gar nichts drin außer dem reinen mietzins) und warmmiete (hier ist alles drin). man nennt letzteres auch brutto-miete.

dein budget kennen wir hier nicht, aber die zeiten, wo man 1/3 des einkommens für die miete incl. nebenkosten rechnete, sind lange vorbei. oft ist das schon die hälfte, jedenfalls in größeren städten. auf dem land mag das anders sein, aber hier musst du auto/ öffis dazu addieren.

wieviel platz du brauchst, wissen wir auch nicht. stell dir vllt. dein zimmer vor (bad- und küchenmitbenutzung kennst du ja von zuhause). hat es dir gereicht oder brauchst du mehr? nimm diesen betrag und addiere dazu einen flur, küche + bad. wanne oder dusche? nimm das, was du kennst (denn das ist dein einzger vergleich) und schau, ob du mit mehr oder weniger zurechtkommst. das ist dann dein ausgangspunkt.

mein rat für den anfang deiner ´abnabelung´ von zuhause: such dir in der nähe deines ausbildungsplatzes ein wg-zimmer. falls du nicht grade bei ´ner bank anfängst, kannst du anfangs sowieso keine großen sprünge machen. in der WG kannst du deine mitbewohner ja löcher in den bauch fragen: wie setzt sich eure miete zusammen, wie und bei wem kommt der internet-/telefonanschluss zustande, was ist eine hausratversicherung, eine stromabrechnung usw. usw.

außerdem sind küche und bad meist schon ausgestattet, das spart dir erstmal die anschaffungskosten und du brauchst nur deine möbel mitzunehmen.

lerne von anderen, wie sie ihren weg gefunden haben; deine eltern sind ja in einer anderen situation und wenn ihr euch eh´nicht gut versteht, wirst du hier vllt. nicht weit kommen.

und wenn du dann das alles überblicken kannst (denn als mieter bist du immer in 1000 rechtlichen situationen) und vor allem deine finanzen (!): dann such dir was eigenes. vllt. kannst du BAB beantragen oder andere fördermittel. aber das wissen wir hier alles nicht.

für WG´s (aber nicht nur) gibt es dieses brauchbare portal: www.studenten-wg.de

zum zeitpunkit der suche: schau erstmal, WO dein ausbildungsplatz sein wird. danach richtet sich dann alles weitere. was willst du mit einer whg., die 100km entfernt ist?? immer erst das WO klären, dann das WIE :o)

LG


p.s. denk auch dran, dass bei einer anmietung auch immer eine kaution fällig ist!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookietoeeaatt
26.11.2015, 10:06

Danke für deine Antwort aber ich könnte nicht in einer WG leben... Ich komm mit fremden Leuten nicht so klar. Ich bin ein Mensch der lieber sein eignes zuhause hat. Ich mag es nicht so:(

0
Kommentar von cookietoeeaatt
28.11.2015, 14:28

Leider werde ich keinen Zuschuss bekommen... Das weiß ich jetzt schon-Anträge kann ich mir klemmen :(

0

Vor dem Mieten sollte man sich mit seinen Finanzen befassen. Fausregel: max 1/3 des zur Verfügung stehendes Geldes für das Wohnen ausgeben.

Wohnkosten sind: Kaltmiete + Nebenkosten+Strom +Heizung+ Telefon+ Rundfunckgebühr

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von chvoyage
25.11.2015, 09:12

Nachtrag: Wenn Du ausrechnest, welch ein Budget Dir zur Verfügung steht wirst Du merken, dass das Angebot auf dem Wohnungsmarkt sehr dünn für dieses Budget ist. Deshalb gehen viele, die in der gleichen Situation sind wie Du in eine Wohngemeinschaft (WG). Das ist dann ein Thema für sich.

Du bist ja bereits richtig angefangen, indem Du hier diese Frage gestellt hast.

Viel Glück

0

Wenn du googlest, wirst du schon einige Seiten mit guten Tipps finden, einfach "Rat/Tipps erste Wohnung" suchen. Außerdem kannst du dich beraten lassen, z. B. bei Genossenschaften, dem Mieterverein oder speziellen Wohnberatungsstellen (auch im Internet raussuchen). Dort kannst du dann auch ganz konkrete Fragen zu deiner Situation stellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Umso früher du suchst, desto wahrscheinlicher ist es das du eine Wohnung findest. Warmmiete ist quasi die Kaltmiete mit neben Kosten (Strom, Wasser, usw.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hier gibt es eine Seite die Tipps und Tricks für den Umzug anbietet. Vielleicht hilft dir das ja weiter. 

http://www.zug-umzug.de/umzuege-muenchen-guenstig/umzug-tipps-tricks/

Ich drück dir die Daumen das du schnell eine Wohnung findest, aber eine WG wäre für den Anfang wirklich besser und auch günstiger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookietoeeaatt
26.11.2015, 10:02

Ich bin aber leider nicht der Mensch der mit fremden Leuten klar kommt

0

Also der unterschied zwischen Warm und Kalt Miete ist der.
In der Warm Miete ist die Miete und die Nebenkosten enthalten.
Die Kalt Miete ist nur die Miete ohne Nebenkosten (Die dann ja zusätzlich nochmal oben drauf kommen)

Wenn ich mich nicht Irre ist das so

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von baghera
26.11.2015, 00:16

...leider irrst du :o(   es gibt drei varianten: kaltmiete (ohne heizung, aber mit nebenkosten) , netto - kaltmiete (hier ist gar nichts drin außer dem reinen mietzins) und warmmiete (hier ist alles drin). nur so zur info :o))

0

Fang ruhig so früh wie möglich mit der Planung des Umzuges an. Das sollte man nicht unterschätzen was da alles auf einen zukommt. Du willst ja sicher auch, dass alles perfekt ist, wenn du dann in deine neuen Wohnung ziehst. Also so Sachen wie Internet anmelden gehören dann auch dazu und werden vielleicht oft am Anfang vergessen. Schau dir am besten mal eine Checkliste für Umzüge an wie du sie auf http://www.umzug-checkliste.org/ findest. Ich denke, das sollte für deinen ersten Umzug eine gute Hilfe sein. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von cookietoeeaatt
25.11.2015, 07:28

Danke. Wo kann man sich da am besten anmelden?

0

Was möchtest Du wissen?