Auf was muss ich beim Ohrloch schießen achten?

3 Antworten

Hallo.
Schießen ist immer eine schlechte Idee. Denn wenn ein Piercing geschossen wird , wird deine Gewebe " Gesprengt ". Dadurch kann sich das Gewebe nur sehr schlecht zurück bilden und bei 95% dieser Fälle , entsteht dort ein " Knorpel" . Lässt du es mit einer Kanüle ( Nadel mit Hohlraum ) stechen , wird das Gewebe gleichmäßig und sauber durchtrennt, somit kann das Gewebe viel besser heilen.
Hoffe ich konnte dich etwas überzeugen. Mfg

Sorry, aber wenn du sie wirklich schiessen lassen willst, dann gibt es auch keine guten Tipps. Schiessen ist so ziemlich das Schlimmste was man machen kann. Selbst wenn dein Juwelier eine Einwegpistole benutzt, ist die Hygiene alles andere als vergleichbar mit einem seriösen Piercer. Er muss steril arbeiten und das macht beim besten Willen kein Juwelier (meistens haben sie ja nicht mal einen abgetrennten Raum dafür, der dementsprechend ausgerüstet ist). Und dir ist schon bewusst, was das zerquetschte Gewebe für Auswirkungen haben kann? Es kann sein, dass dein Ohrloch nie richtig abheilt, es kann sich heftig entzünden, es können Wucherungen entstehen, die operativ entfernt werden müssen usw. Der "Gesundheitsstecker" hat mit Gesundheit überhaupt nichts zu tun - dieses Wort wird nur von Juwelieren benutzt um die Kunden zu beruhigen. Er ist wegen seiner Länge und Form wirklich ungeeignet als Ersteinsatz. Deswegen raten Juweliere auch an, den Schmuck zu drehen obwohl man das nicht machen sollte.. Ein vernünftiger Ersteinsatz vom Piercer würde nicht einwachsen. 

Dir sollte deine Gesundheit eigentlich mehr Wert sein als 30 Euro und einen Weg von 35km.. 

Echt jetzt? Es sind nur Ohrstecker, es ist keine komplizierte OP.

Geh dahin, markiere die Ohrläppchen, achte darauf, dass die Punkte mittig und gleich sind (auf beiden Seiten) und lass dir die Ohrlöcher stechen.

Du desinfizierst die Läppchen regelmäßig und lässt sie heilen bevor du die Stecker entfernst. Das war's schon.

Na gut, du hast Recht,, vielleicht reagiere ich ein bisschen über...^^

0
@DjamDjamaus

Ja wirklich. Es ist nichts Schlimmes und du wirst wieder schöne Ohrringe tragen können, das ist es doch wert :)))

Guck nur wirklich, dass die Markierung gut aussieht und dass gerade gestochen wird, sag das vorher noch. Dann sitzen später alle Ohrringe richtig.

0
@vanillakusss

@vanillakusss: Du hast anscheinend keine Ahnung von dem was du sagst.. Was bringt eine saubere Markierung, wenn nachher das Gewebe zerquetscht wird und irgendwelche Bakterien oder Krankheitserreger in den Blutkreislauf gelangen? Das ist eben nicht nur Schmuck, sondern ein Eingriff in den Körper und die Gesundheit.. Nachfolgend findest du mal einige Punkte, welche gegen das Schiessen sprechen:

- Beim Schiessen wird der Stecker einfach ins Gewebe gequetscht, wobei beim Stechen ein sauberer Stichkanal entsteht, welcher für eine optimale Abheilung unerlässlich ist.

- Geschossene Piercings heilen deutlich schlechter ab, bei einigen sogar überhaupt nicht.

- Einwegpistolen sind zwar steril verpackt, aber die ganze Arbeitsweise von Juwelieren entspricht keineswegs den Hygieneanforderungen, welche in einem guten Piercingstudio herrschen. Durch Kreuzkontamination können Bakterien und andere Krankheitserreger (im schlimmsten Fall Aids, Hepatitis etc.) unter Umständen direkt in den Blutkreislauf gelangen.

- Der "medizinische" Ohrstecker ist aufgrund seiner Form und Länge überhaupt nicht geeignet als Ersteinsatz.

- Juweliere, Billigschmuckverkäufer, Kosmetiker usw. haben absolut keine Ahnung von Piercings. Weder die Beratung am Anfang, noch die Hilfe bei Problemen ist bei so jemandem optimal.

0
@KleinToastchen

Oje, wie haben meine Tochter und ich das nur überstanden? Ich weiß nicht, ich weiß nicht....... Aber ich müsste jetzt Piercerin sein, einige habe ich selber, im Bad, gestochen.

Apropos Ahnung, ich habe mehrere Ohrlöcher, meine Tochter auch. Gut, dass wir es überlebt haben, scheinbar hätte es auch ganz anders kommen können. Puh!

0
@vanillakusss

Man muss schon ganz schön verantwortungslos sein, wenn man sich solche Tatsachen als erwachsene Person und Mutter schön redet... Das was man so im Hartz4-TV zu sehen bekommt, scheint langsam auch hier bei gutefrage.net angekommen zu sein.. 

0
@KleinToastchen

Kein Hartz TV. Ja, doch, ich liebe es mich bei "Schwiegertochter gesucht" zu gruseln.

So, ich rede halt hier von meinen Erfahrungen und die sehen eben genau so aus.

Meine Tochter hat sogar sehr früh Ohrlöcher gestochen bekommen ohne dass etwas schief gegangen ist. Mittlerweile hat sie mehrere, ich auch und wir haben uns weder mit etwas angesteckt noch haben wir an Gewebequetschungen gelitten. Nichts hat sich entzündet, alles ist super verheilt.

Also, genau das sage ich dann auch. Und die selbst gestochenen Löcher haben genau so wenig Probleme gemacht weil ich einige Dinge beachtet habe. Aber dafür sind sie an der perfekten Stelle, genau so wie ich sie haben wollte.

Nur das Loch im Ohrknorpel hat meine Tochter beim Piercer machen lassen. Also, das Argument, das es beim Piercer hygienischer ist, lass ich gerne gelten, alles andere ist echt übertrieben.

Es sind immer noch ein paar winzige Löcher im Ohrläppchen, keine OP am offenen Herzen.

0

wie ohrringe reintun?

Hey leute,

Ich w15 habe mir anfang november ohrlöcher schießen lassen fand ich auch witzig vorgestern habe ich also nach guten 7 wochen die gesundheitsstecker rausgenommen. Sie sehen eilich aus wie normale ohrlöcher und ich habe auch schon ohrringe, aber ich habe keine ahnung wie die da durchgehen sollen D: irgendwie krieg ich da nix durch. Wir wollten die gesundheitsstecker auch wieder rein tun damit die nicht wieder zuwachsen... Aber wir haben das immer vergessen. Und ich weiß nicht wie ich da jetzt generell stecker oder andere ohrringe da durch kriegen soll. Ist das eilich auch normal das sich die ohrläppchen komisch anfühlen als ob da kleine gnubbel drin wären ? Oder is das jetzt nur noch nich richtig verheilt o.o bleibt das für immmer oder sind die sogar unnormal die gnubbel? .___. Danke im voraus

...zur Frage

Helix Freundin hat sich den schießen lassen beim Juwelier?

Hallo,
Ich habe mir letzte Woche einen Helix beim Piercer stechen lassen, es tat nicht weh ich habe einen Ring alles super jedoch hat meine Freundin sich heute beim Juwelier einen Helix schießen lassen.Sie hat ohne hin schon viel Knorpel im Ohr. Ich hab jetzt Angst das sich ihr Ohr entzündet (sie hat sich dazu auch noch die 3. Ohrlöcher schießen lassen)-das ist doch jetzt viel zu viel "Schmerz" fürs Ohr? Was könnte mit ihrem Ohr passieren, ist es sehr schlimm das sie es sich beim Juwelier hat schießen lassen und dann auch noch so viel?

...zur Frage

kann ich trotz ohrlochentzündung weitere ohrlöcher stechen?

ich gehe in 2 tagen meine ohrlöcher stechen lasswn heute hat sich das entzündet kann ich mir trotzdem welche stechen lassen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?