Auf was muss bei einer Katze achten?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Zunächst sollte dir klar sein, das wenn eine Katze bei dir einzieht, dies Verantwortung für ein Tier für bis zu 20 Jahre bedeutet - auch finanziell.

Hier im Forum gibts zum Thema Katze viel Information - die solltest du mal durchlesen.

Für Wohnungskatzen gilt: 2 sind besser als eine, kastrieren nach der Geschlechstsreife ist ratsam, immer eine Toilette mehr als Katzen, viel Bewegungsebenen und Beschäftigung.

Pflege hängt sehr vom Fell ab - wenns nicht zulange ist, leckt sie mit der Zunge täglich selber allen Schmutz aus dem Fell und hält es gut in Schuss... Angoras brauchen eine regelmässige Bürste, sonst verfilzt das Fell. Wasser sollte an einem anderen Ort stehen wie das Futter, Trockenfutter ist sehr Stärkehaltig (das billige enthält nur wenig Fleisch)

Bei Freigänger sollte man regelmässig entwurmen.

Die Tierheime sind voller Katzen und können auch einiges zum Wesen sagen - vielleicht gehst du mal hin, zum Probestreicheln?

Dort werden sie regelmässig untersucht, gechipt, kastriert und mit der Nummer im Ohr tätowiert... und gegen eine Schutzgebühr abgegeben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Am  besten kaufst du dir ein gutes Katzenbuch und informierst dich über Rassen und Tierheime. Achtung es gibt Qualzuchten und aktuell Halbwildkatzen zu kaufen, die eigentlich nicht als Schmuse- und Hauskatzen geeignet sind (Einkreuzungen mit Wildkatzen Afrikas). In Tierheimen sind heutzutage oft ausländische Findlinge mit importierten Krankheiten zu finden. Hingegen gibt es auch europäische Hauskatzen aus deinem Wohnland vom Bauernhof oder als Hauskatze.

Ideal ist eine Wohnung mit Freigang weit abseits von grossen Strassen. 

Wenn es eine Wohnungskatze wird, solltest du zwei besorgen, weil es einer alleine zu langweilig wird. Dann waere ein Balkon, den du katzensicher machen kannst ideal.

Bitte denke daran, Katzen werden 20 Jahre alt, brauchen jemand der für sie sorgt in den Ferien und man sollte sie nicht abgeben müssen weil man ein Baby bekommt, zügelt, der Freund keine Katze mag, du ständig ausser Haus an Parties und Sport treiben bist, weil man keine mehr will usw.

Wenn die Katze Freigänger wird, wird sie immer Freigang benötigen. Du musst dann auch auf ihre Bedürfnisse Rücksicht nehmen.

Ansonsten sind sie sehr pflegeleicht, ausser Wasser einer Katzentoilette und katzengerechtes Futter genügt. Bei Freigänger waeren Impfungen  und Parasiten ein jährliches Thema.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?