Auf was ist zu achten bei einem kauf einer Immobilie/Haus?

... komplette Frage anzeigen

11 Antworten

Wenn Du ein Haus kaufst, und es danach wieder verkaufen willst, musst Du beachten, dass dann Spekulationssteuern fällig werden. Zwischen Kauf und Verkauf müssen mind. 10 Jahre liegen, ansonsten sind diese Steuern fällig. Wie hoch sie allerdings sind, weiß ich leider nicht. Wir hatten im Familienkreis auch gerade so ein ähnlichen Fall, daher weiß ich es.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von hilflos99
04.02.2015, 16:43

es fallen keine Spekulationssteuern an, nur der Gewinn muß versteuert werden mit dem Einkommensteuersatz

0

Zu den Ausführungen von banaka möchte ich noch zufügen: Energieausweis des Hauses muss vorhanden und am besten ganz tolle Werte aufweisen. Bausubstanz gut prüfen, auf Baumängel wie Risse oä achten. LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

das wichtigste ist, dass die Substanz in Ordnung ist: - Keller trocken - Dachbalken -Wenn Holzbalkendecke oder Stahlträgerdecke nicht verfault usw. im Zweifelsfall lieber nen Gutachter beauftragen, weil reparaturen an der Substanz sind nicht kalkulierbarbar. Dann muss vor allem die Finanzierung passen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schelm1
04.02.2015, 15:01

So ganz allgemein geschrieben, wäre auch ein gewisses Maß an Verstand nicht verkehrt!?!

0

Grösse, Lage, Zustand, Alter, Sanierungsbedarf u.Ä sind auf jeden Fall zu beachten. Was in deinem Falle aber viel wichtiger ist, ist die Spekulationssteuer, die bei solchen Aktionen anfallen. Darüberhinaus ist ein Hauskauf/Verkauf noch mit Notar und Gerichtskosten verbunden, ggf. auch noch eine Maklercourtage. Wenn du wirklich so flüssig bist, dann vermiete das Objekt lieber, da kannst du Instandhaltungskosten mit den Mieteinkünften in der Steuer verrechnen.

Als kleiner Tipp noch: Solche Vorhaben bergen auch Risiken, wenn dir die Bude niemand abkauft, stehst du mit einem leeren Haus da. Man sollte an sowas nicht allzu leichtgläubig und rosarot herangehen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

würde gerne ein Haus kaufen und weiterverkaufen. Besonders viel Ahnung habe ich leider nicht.

Dringend sein lassen! - Da fehlen aber auch sowas von jeglichen Voraussetzungen!?! Spätestens bei der Bank wird man Ihnen diesen "Handelszahn" ziehen!?!

Versuchen Sie es mal mit Goldgraben in Alaska! - Da sieht niemand Ihren Untergang!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi,

wenn man nicht viel Ahnung davon hat, sollte man sich von Fachleuten beraten lassen!

Das wichtigste an einer Wohn-Immobilie ist die Lage, die Lage und nochmals die Lage.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Baujahr, Zustand, Lage (angrenzende Straßen, Schienennetz), Nähe zu öffentlichen Verkehrsmitteln, Nähe zu Märkten, Nachbarschaft, Bedürfnis einer Renovierung, Blick, Größe etc.

LG :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das als Handelsgeschäft Erfolg haben soll, dann empfehle ich als erstes, das nötige Wissen aufzubauen und dann weiter zu sehen. Auch ein Gespräch mit der Hausbank hilft für den Anfang weiter, was überhaupt machbar ist. Grundsätzlich müssen Sie ja in jedem Fall die Kaufnebenkosten (Notar, Grundbuchamt, Grunderwerbsteuer und ggf. Maklerprovision; die beiden letzten sind je nach Bundesland unterschiedlich) wieder hereinholen, um in die Gewinnzone zu kommen. Und dabei ist Ihre Arbeitsleistung dann umsonst gewesen. Wenn so ein Projekt besonders einfach wäre, würden es viele machen. Viele Grüße, Paul Schmidmaier, München

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
würde gerne ein Haus kaufen und weiterverkaufen. Besonders viel Ahnung habe ich leider nicht.

Was soll die Aktion dann? Meinst du, jemand kauft dir ein Haus für mehr ab, als es Wert ist?

Ich würde mir ein Kredit aufnehmen bei der Bank.

Und welche Sicherheiten bietest du der Bank dafür? Womit willst du den Kredit bezahlen?

Träumer...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bohnenstrooh
04.02.2015, 13:33

Viehlleicht hatterja Sicherheiten?

Und viehlleicht steckt er ja auch Arbeit rein bevor ers wiederverkauft?

0

Finger davon lassen, wenn man keine Ahnung hat

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?