Auf was für welche Kosten sollte ich achten?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Nenn erstmal wo du was verkaufen willst und stell deine Frage dann erneut ! Ich denke mal es Handelt sich hierbei um eBay. Bei eBay treten keine Monatlichen Kosten auf. Es enstehen nur Kosten sobald du etwas verkauft heisst, denn eBay verlangt von seinen "Kunden" 10% vom verkauften Artikel. Das heißt wenn du etwas z. B. für 75€ verkaufst musst du 7,50€ an eBay zurückzahlen. Diese können entweder Monatlich von deinem Konto automatisch beglichen werden oder aber auch direkt manuell bezahlt werden. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
ASAK200 17.02.2016, 19:52

Sorry hab ich vergessen

0

Über zu zahlende Kosten sollte man sich immer auf der dazu gehörigen Seite informieren:

http://pages.ebay.de/help/sell/fees.html

Als privater Verkäufer können Sie bis zu 20 Angebote pro Monat ohne Angebotsgebühr bei eBay.de einstellen. Ab dem 21. Angebot fällt eine nicht erstattungsfähige Angebotsgebühr von 0,50 Euro an.

Wenn Sie Ihren Artikel erfolgreich bei eBay verkaufen, stellen wir Ihnen eine Verkaufsprovision von 10 % in Rechnung - maximal berechnen wir Ihnen 199,00 Euro.
Die Verkaufsprovision berechnet sich nach dem Verkaufspreis zzgl. Verpackungs- und Versandkosten.

Wenn Du keine Abonnements abschliesst, fallen keine monatlichen Kosten an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Für Privat-Anbieter ist das Anbieten von Artikeln und das Hochladen von bis zu 12 Produktfotos erst einmal kostenlos.

Wenn du einen Artikel verkauft hast fallen 10 % auf den Verkaufspreis und     10 % auf die Versandkosten an.

Beispiel:

Du verkaufst einen Artikel für 10,- EUR. Der Versand als Päckcken kostet     4,- EUR.

eBay berechnet dir:

1,00 EUR (10% vom Verkaufspreis)

0,40 EUR (10% der Versandkosten)

Also insgesamt 1,40 EUR

Solltest du PayPal als Zahlungsmöglichkeit anbieten fallen noch einmal einmalig 0,34 EUR sowie 1,9% von 14,00 EUR (0,14 EUR) an.

Vorher Rechnen lohnt sich. Verkaufst du z.B. ein Buch für nur 1,00 EUR und versendest es für 2,00 EUR, kann sich ganz leicht folgende Rechnung ergeben.

10 % Verkaufsgebühr = 0,10 EUR

10 % Versandkostengebühr = 0,20 EUR

PayPal-Gebühr = 0,34 EUR

Das wären bereits 0,64 EUR an Gebühren. Von dem Buchpreis 1,00 EUR bleibe dir nur noch 0,36 EUR. Den Versand musst du allerdings auch noch zahlen. Du zahlst also drauf!

Selbst ohne PayPal bleiben dir nur 0,70 EUR. Der günstigste Versand als "Büchersendung" kostet jedoch bereits 1,00 EUR (zzgl. Versandmaterial).

Also auch hier ein Minusgeschäft!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?