Auf was alles achten beim Kauf eines Gaming Pcs?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kauf dir lieber einen gebrauchten PC, bei dem auch schon ne brauchbare Grafikkarte drin ist, der hier wär ganz ok.

http://www.ebay.de/itm/Gaming-PC-FX4100-3-60GHz-MSI-Radeon-R9-280x-3GB-GDDR5-8-GB-DDR3-Ram-/161979145034?hash=item25b6b59b4a:g:uMkAAOSwx-9WwiyS

  • CPU nicht der Hit, geht aber für alles
  • Mainbard sehr gut
  • Grafikkarte sehr gut, vergleichbar mit einer R9 380
  • Netzteil ordentlich
  • Arbeitsspeicher völlig ok
  • Festplatte einwandfrei
  • Gehäuse gut
  • DVD-Brenner gut
  • einzig der mickrige CPU-Kühler ist nicht so toll.

Die CPU könntest du später mal auf nen FX 8350 upgraden, das mainboard wäre dafür geeignet.

Der Preis wäre jedenfalls absolut ok.

Kommentar von MarvinKey
22.02.2016, 09:02

der preis von diesem gerät entsprich dem eines neuwertigem produkts zumal kein betriebssystem vorhanden ist

0

Wie hoch (niedrig) ist dein Budget ?
Am besten eine neue (Skylake ) starke i5 CPU (Quad Core), ich kann mit AMD nicht allzu viel anfangen. i7 ist zum gamen nicht zwingend erforderlich.
RAM ist DDR4 aktuell. 8 GB sollten meist reichen, 16 GB sind nicht unbedingt nörigt. Achte auf starkes Netztteil (kannst du aber auch nachrüsten) und aktuelle Anschlüsse (HDMI 1.4, USB minimum 3.0)

Kommentar von inn3b
22.02.2016, 01:43

Ok danke, mit diesen Daten kann ich etwas anfangen.

Was das Geld betrifft, ich habe so gut wie gar nichts. Mein Budget liegt fast bei null. Deshalb muss ich wirklich darauf hoffen, dass mir jemand einen gebrauchten PC quasi hinterherwirft. Mal schauen.

0
Kommentar von R3HAX
22.02.2016, 01:44

Viel Glück !

0
Kommentar von Shalidor
22.02.2016, 01:48

Alles klar. Sag mal hast du überhaupt Ahnung? Mit deinen Angaben kann der Fragesteller nichts anfangen. Die Skylake-Prozessoren fangen erst ab ein paar hundert Euro an, DDR4-Ram ist noch unbezahlbar, Netzteile mit viel Watt sind für einen günstigen PC unbrauchbar und USB 3.0 findet man nur bei den Mainboards der mittel bis ganz teuren Klasse.

0
Kommentar von R3HAX
22.02.2016, 01:49

So ähnlich gehts mir grad auch ;!
Bin grad auch dabei, mir ein neues System zu kaufen. Basis werden ein i5-6600K, ein MSI H170 PC Mate, 8GB DDR4 RAM, 240 GB SSD, Corsair Hydro Wasserkühlung.....

Ohne GPU komm ich auf ca. 700€.
Da mein primäres Ziel nicht spielen ist, beauch ich auch vorerst keine solche.

0

Prozessor: Wenn von Intel, dann, dass er vier Kerne hat und so viel Ghz wie möglich. 2,5 sollten es schon sein. Gut wird es so ab 3,2.

Arbeitsspeicher: Zwei Riegel mit min. 4Gb.

Betriebssystem: Windows mit 64 bit. Kein 32 bit! Das wird eines der wichtigsten Punkte sein.

Netzteil: 400 Watt oder mehr, falls man aufrüsten will.

Mainboard: Wird logischerweise auf alles andere abgestimmt sein.

Alle Angaben sind geschätzte Mindestwerte, die das spielen älterer Spiele möglich machen. Je größer die Werte, desto besser.

Kommentar von Shalidor
22.02.2016, 01:44

Ach ja, der Arbeitsspeicher muss DDR3 sein und sollte min. 1600MHz Taktung haben.

0

Was möchtest Du wissen?