Auf was achten beim Buchcover erstellen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Das Zweite deiner beiden Cover finde ich interessant. Du stellt die Figur auf zwei grundverschieden Arten dar - sofort will ich wissen, was dahinter steckt.

Der Titel könnte etwas zentraler stehen, also in der Mitte des oberen oder unteren Drittels.

Etwas kleiner darunter hab ich gern das Genre stehen. Bei dir wäre das wichtig, damit man sofort sieht, ob es ein historischer Roman oder Fantasy ist.

Der Autor sollte sich m.E. zurückhalten, z.B. in relativ kleiner Schrift über dem großen Titel. (Verlage machen es oft anders, aber deren "Star-Gehabe" finde ich echt widerlich.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haselnuss20
13.05.2016, 23:10

Danke für die liebe Antwort :-)

Mit dem Titel hab ich nochmal Experimentiert da ich auch fand das es beim Zweiten ziemlich gequetscht aussieht.

0

Beide Cover sind sehr schön gestaltet. Mir persönlich gefällt das erste besser. Beim zweiten könnte der Titel vielleicht eher mittig stehen, er geht hier ein wenig unter. Außerdem fehlt hier glaube ich ein A in Death. Die endgültige Entscheidung, welches Cover du nimmst, würde ich an der Richtung festmachen, die deine Geschichte nimmt. Für eine historischen Roman fände ich das erste besser, für Fantasy eher das zweite.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Haselnuss20
13.05.2016, 23:14

Danke für das Kompliment :-)

Bei Death fehlt tatsächlich das A. Ist mir auch schon aufgefallen, habs schon verbessert. Tatsächlich habe ich noch ganz viele andere Entwürfe mit verschiedenen Hintergründen und so.

Stört es wenn die Schrift auf einem Cover Hell ist? Oder ist das egal solange es passt?

0

Was möchtest Du wissen?