Auf Unterhalt verklagen trotz Morddrohungen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Tut mir sehr leid, das zu lesen. Ich hab so etwas ähnliches durch mit dem Vater meines Kindes und kann Deine Mutter sehr gut verstehen. Man kann nach Recht und Unrecht gehen, gesetzlich gesehen, da kommt es dann auf den Verdienst Deines Vaters an, ob und wieviel er zahlen kann. Ich selber hab es so gehalten, dass ich uns allein über Wasser hielt und es vorzog, nicht mehr von dem Mann bedroht zu werden. Ich glaube, dass ich damit besser gefahren bin, denn kein Geld der Welt kann mir die Sicherheit zahlen, die ich verspüre, wenn er nicht in unserer Nähe ist.

Leider kann ich Dir auch nur sagen, dass der Vater Staat keinen sonderlich guten Schutz bietet, wie ich am eigenen Leib erfuhr. Die Drohungen und Taten waren schon sehr heftig und dennoch wurde immer wieder vorgeschoben, dass wir ja noch "am Leben seien". Ich würde Euch beiden wirklich dringend raten, Euch therapeutische Hilfe zu holen. Ich weiß wie tief so etwas gehen kann und bin auch schon sehr lange in Behandlung.

Wünsche Euch alles Gute

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yolo112
28.01.2013, 22:34

vielen vielen dank für deine antwort! mag komisch klingen, aber es tut gut, 'leidensgenossen' zu haben. meine mutter sagte, sie überlegt, zum anwalt zu gehen, aber sie meinte auch, 'was nützt uns das geld wenn wir ein messer im hals haben?'. das ging mir schon extrem nah. ich weine deswegen täglich. ich habe grade extra ein neues email konto angelegt. wenn du zeit und lust hast, kannst du mir gern schreiben: lauraundmama@web.de

0

Natürlich muss sie zum Anwalt gehen. Es kann nicht sein, dass ein Mann sich vor Unterhaltszahlungen mit Drohungen drückt und die Frau sich fügt. In welchem Jahrhundert leben wir denn? Und wenn er wirklich MORDdrohungen von sich gibt - dann ist der Weg zur Polizei Pflicht. DAS ist strafbar. Ihr müsst ihm seine Grenzen aufzeigen!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yolo112
28.01.2013, 20:58

danke für deine schnelle antwort. ich versuche, sie dazu zu überreden, aber sie hat so große angst. er ist von südländischer mentalität (ich habe nix gegen südländer, ganz und gar nicht, nur er hat eine andere und merkwürdige mentalität). trotzdem erstmal danke!

0
Kommentar von honeymoon78
28.01.2013, 21:29

Die Polizei macht da leider nichts. Wir selber standen sogar vor Gericht, allerdings wegen des Umgangsrechts etc und es war bekannt, dass der Mann gewalttätig ist und Morddrohungen hatte ich sogar schriftlich von ihm. Was wurde gemacht? Nichts, absolut gar nichts.

0

Natürlich müsst ihr den Unterhalt einfordern! Besser wird es doch anscheinend sowieso nicht! Auch wenn ihr ihn mit dem Thema nicht 'belästigt'! Ihr braucht das Geld! Und die Morddrohungen standen doch sowieso schon im Raum! Das wird doch so oder so nicht besser. Also, könnt ihr das jetzt auch richtig durchziehen auf rechtlichem Weg! Ich wünsche euch alle Kraft dafür, die ihr braucht! Und ich finde es gut, wenn du dich bei deiner Mutter und ihrem neuen Partner wohl fühlst! Das ist doch etwas sehr Schönes! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von yolo112
29.01.2013, 12:54

danke für deine antwort! :) du hast recht, besser wird es nicht. nur es besteht halt die angst, dass er uns bzw. dem freund meiner mutter und ihr was antut. zuzutrauen wäre es ihm.. mal sehen, wie es weitergeht. ich denke, ich werde den kontakt zu ihm erstmal wieder abbrechen. er tut mir zwar nichts, aber ich kann es ihm nie recht machen und ich fühle mich so unwohl in seiner nähe.

0

Was möchtest Du wissen?