Auf silikonhaltige Produkte umsteigen? Pro und Contra? Bei jedem Menschen schädlich?

Das Ergebnis basiert auf 2 Abstimmungen

Bleib bei silikonfreien Produkten, weil 50%
Steig zu silikonhaltigen Produkten um, weil 50%

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Alles in allem machst du schon super viel richtig ! :) es gibt allerdings ein paar Sachen die du noch verbessern könntest.
1. Hitze komplett weg lassen. Dass du sie Luft trocknen lässt ist schon mal sehr gut. Allerdings solltest du auf locken und glätten am besten auch verzichten :/
2. in der Nacht einen hohen, lockeren Dutt tragen. Wenn du sie offen hast ist die Reibung zu stark und Sie können sich stark verknoten, abbrechen und aufrauen.
3. die Spitzen niemals heller färben bzw bleichen lassen. Das habe ich auch gemacht und es trocknet die Haare so dermaßen aus. Lass es einfach. Haare in einer Farbe ohne highlights sehen auch schön aus :)

Wegen den Silikonen.. Würde ich dir empfehlen bei Silikon freiem Shampoo zu bleiben, da das der Kopfhaut einfach nicht schadet :) bei Kuren kannst du allerdings problemlos welche mit Silikonen benutzen ( nur auf die Spitzen und bisschen in die Längen) klar sie sehen nur gesünder aus und fühlen sich so an. Aber solang du die Silikone nicht weg lässt, wer merkt das dann ? ;)

Viel Glück :)

Hey... Danke für deinen Beitrag :)

Meinst du selbstgemachte Kuren sind intensiver oder die aus der Drogerie?

0

Ich hab ehrlich gesagt die Erfahrung gemacht das eine Mischung aus beidem echt gut ist. Mach dir mal in ne Tube eine Kur mit einem bisschen von deiner Spülung + ca. 7 Tropfen Öl. Welches ist eig nicht so wichtig :) ich nehme entweder Kokos oder Olivenöl

2

Also ich würde nicht auf Silikonhaltige Produkte umsteigen. Das macht deine Haare echt kaputt. Ansonsten kann ich dir empfehlen so wenig Produkte wie möglich zu benutzen und keine Hitze. Einfach nur Shampoo und manchmal Spülung und ab und zu mal Olivenöl in die Spitzen.  Außerdem massiere ich bevor ich mir die Haare wasche noch die Kopfhaut das ist gut für das Wachstum:)

Das habe ich schon oft versucht, es bringt nichts

0

Dann solltest du alles abschneiden was kaputt und trocken ist und sie dann gut pflegen

0
@Zuckerwattefeex

Habe sie schon letzte Woche schneiden lassen. Ich versuche doch schon sie zu pflegen, deswegen frage ich ja ob ich was schief gemacht habe mit der Pflege

0
Steig zu silikonhaltigen Produkten um, weil

Du solltest so viele Silikone verwenden, wie deine Haare nur aufnehmen können. Bei trockenen, strohigen  und lockigen Haaren sind Silikonöle genau das Mittel der Wahl.

Alle Gerüchte über Silikone, die im Internet so kursieren, sind nichts weiter als das: Gerüchte, die keinerlei wissenschaftlicher Überprüfung standhalten.

Silikone sind nicht "schädlich", weder für die Haut noch für die Haare. Es sind pflegende Öle, die sich im Grunde verhalten wie jedes andere Öl. Mit einem wichtigen Unterschied: Silikonöle fetten nicht. Deswegen sind sie zur Haarpflege besonders geeignet - wenn du deine Haare mit normalen Ölen einschmierst, sieht es fettig aus, aber mit Silikonen nicht.

Also wasch dein Haar mit einem silikonhaltigen Shampoo für trockene, strapazierte Haare und achte dabei darauf, dass keine agressiven Tenside wie Sodium Lauryl Sulfate enthalten sind. Das ganz ähnlich klingende Sodium Laureth Sulfate ist viel milder. Noch milder ist Cocamidopropyl Betaine.

Danach entweder eine "Leave-In"-Sprühpflege, auch da gibt es gute mit Silikonen, oder ein "Wunderöl/Wunderserum". Das sind mehr oder weniger reine Silikone. Ich habe eines, das ich immer nach der Haarwäsche nehme, und ich mische es auch in meine Körpercreme. Am liebsten würde ich es auch im Gesicht nehmen, aber es ist leider stark parfümiert, und ich lasse keine Duftstoffe an mein Gesicht.

Bei sehr, sehr trockenen Haare könntest du auch beides versuchen.

Möglicherweise wirst du feststellen, dass du mit einem solchen Pflegeprogramm gar keine anderen Öle mehr brauchst.

Und bei Locken natürlich nur lufttrocknen lassen und nur mit den Fingern kämmen.

Danke für deinen Beitrag, aber jetzt bin ich echt verwirrt...

0
@Pangaea

Na ja, Ich habe oft gelesen und gehört, dass Silikon sehr schlecht ist. Jetzt sagst du, dass sie doch nicht schlecht sind.... An was soll man dann glauben..

0
@Isabella28

Das ist keine Glaubensfrage. Die chemischen Eigenschaften von Silikonen sind wissenschaftlich gut erforscht, und eigentlich brauchst du dir doch nur mal trockene Haare mit oder ohne Silikonpflege anzugucken. Ein himmelweiter Unterschied. Mit Silikonen sind die Haare weich und glänzend, ohne matt und strohig. Wie willst du lieber aussehen?

Hier ist ein sehr interessanter Artikel dazu, allerdings in Englisch: http://www.naturallycurly.com/curlreading/products-ingredients/silicone-hair-products-not-so-bad-after-all/

0
@Pangaea

Natürlich möchte man, dass die Haare gut aussehen und gesund sind.... Ich bin mir halt unsicher, was die silikonhaltigen Shampoos angeht. Zudem möchte ich, dass die Pflegeutensilien meine Haar pflegen und nicht zukleistern oder wie ein Mantel umhüllen.

0
@Isabella28

Was verstehst du denn unter "zukleistern"?

Bei gesunden Haaren ist die Schuppenschicht glatt angelegt und dicht geschlossen, wie ein junger, noch nicht geöffneter Tannenzapfen. Sie schützt das Haar vor dem Aufquellen und glänzt von Natur aus. Die Schuppenschicht von trockenen, strapazierten Haaren ist rauh und aufgespreizt, wie ein alter Tannenzapfen.

Pflegemittel legen sich um das Haar und sorgen dafür, dass die Schuppenschicht sich wieder besser anlegt, sie schließen Lücken und machen die Haare weicher. Das funktioniert auch mit konventionellen Ölen, aber dann sind die Haare eben fettig. Mit Silikonölen hingegen sind sie weich und glänzend.

Die Silikone machen also im Grunde das, was eigentlich die gesunde Schuppenschicht tun sollte: Die Haare weich und glänzend machen und den Schutz wiederherstellen. Das "Umhüllen" ist etwas Gutes.

0
@Pangaea

Ich dachte wegen dieser "Umhüllung" können keine Nährstoffe in das Haar eindringen z.B. Kokosnussöl bei einer Haarkur.

Ist denn Silikon nicht pure Chemie? Und soviel ich weiß schadet Chemie dem Körper.

0
@Isabella28

Was für Nährstoffe denn? Das Kokosnussöl macht doch auch nichts anderes als einen Fettfilm um die Haare legen.

Und das mit der "Chemie" ist doch Blödsinn. Alles auf dieser Welt ist entweder Physik oder Chemie. Ob die Chemie in einer Pflanze, einem Tier oder einer Retorte stattfindet, ist nebensächlich.

Worauf es ankommt, ist die Verträglichkeit. Und da sind die Silikone top.

0
@Pangaea

Kokosnussöl dringt in das Haarinnere ein und sollte eig. dem Haar Feuchtigkeit spenden.

Ich werde es mir mal überlegen..

0
@Isabella28

Kokosöl kann nicht in das Haarinnere eindringen, und Feuchtigkeit spenden kann es schon gar nicht. Es enthält ja gar keine Feuchtigkeit. Öle sind immer wasserfrei.

Öle können höchstens einen Fettfilm um das Haar bilden - und wenn man sie auf feuchtes Haar aufträgt, schließen sie etwas Feuchtigkeit mit ein. Das können die Silikone ohne zu fetten.

0

Was möchtest Du wissen?