Auf sein Nacken?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich habs zwar auch noch nie gehört, aber um grammatikalische Mindestanforderungen zu erfüllen, müsste es zumindest heißen 'auf seinem Nacken'.

Bedeuten könnte es wohl (wie schon gesagt wurde): auf Kosten von jemandem, und zwar sowohl konkret wie auch im übertragenen Sinne.

Insgesamt wirkt es auf mich wie eine wahre sprachliche Meisterleistung der Neuzeit ....vielleicht noch steigerungsfähig durch die Frage: '...auf wem sein Nacken?'  (Ruhrpott??)

Das kommt aus der Schlachterbranche, dort wurden die Tiere zum Transport auf den Nacken gelegt. Also eine schwere Last tragen.

Was möchtest Du wissen?