Auf Rechnung bestellen mit 16 Jahren

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist nur ein Zahlungsweg, der nichts mit Altersbeschränkungen zu tun hat. Ob der Verkäufer an Minderjährige per Rechnung liefert, ist eine andere Frage.

Eine weitere Frage ist, ob deine Eltern dich bei Ausgaben stoppen. Ein Minderjähriger kann nur in eingeschränktem Umfang über sein Geld verfügen.

Gruß

ich bin 16 und man kann ja im Internet auf Nachnahme bestellen

Ohne Zustimmung der Erziehungsberechtigten kann man überhaupt nichts bestellen, egal, wie und ob man das bezahlt :-O

§ 263a StGB, § 145 BGB i. V. m. § 106 BGB mal lesen.

G imager761

nessms 30.06.2013, 19:07

Sorry, aber das ist falsch.

Geschäfte, die ein beschränkt Geschäftsfähiger abschließt, sind schlimmstenfalls schwebend unwirksam. Die Einwilligung der Erziehungsberechtigten kann auch gegenüber dem beschränkt Geschäftsfähigen erklärt werden.

Steht ihm das Geld zur freien Verfügung, kann er damit ohnehin auch frei verfügen.

2

Ich habe mich glaub ich 1 1/2 Jahre älter gemacht . Oder wars bei einer anderen Bezahl-art??? Zum Notfall machst du dich etwas älter merkt ehh keiner. LG

imager761 30.06.2013, 18:23

merkt ehh keiner

Wo kein Kläger, da kein Richter - anderfalls droht Strafanzeige wg. Copmputerbetrug, § 263a StGB :-O

http://dejure.org/gesetze/StGB/263a.html

G imager761

0
nessms 30.06.2013, 19:10
@imager761

Ich wollte das immer mal nachlesen, irgendwann komme ich auch mal dazu.

Bis dahin behaupte ich einfach mal, daß sich das mit dem Minderjährigenschutz beißt. Es macht keinen Sinn, beschränkt Geschäftsfähige vor ungewollten vertraglichen Verpflichtungen zu schützen, wenn man durch die Hintertür die Verpflichtung über die deliktische Haftung wieder einführt.

0
bigsur 30.06.2013, 20:47
@imager761

Wo siehst du denn da einen Betrug? Die Rechnung wird doch bezahlt. Inwiefern verschafft sich ein Minderjähiger einen Vermögensvorteil, wenn er sich älter macht, auf Rechnung bestellt und diese bezahlt?

1

Das hängt vom jeweiligen Onlineshop und dessen Geschäftsbedingungen ab. Generell ist das nicht verboten.

imager761 30.06.2013, 18:30

Das hängt vom jeweiligen Onlineshop und dessen Geschäftsbedingungen ab. Generell ist das nicht verboten.

Jede Wette, dass der Shop Bestellungen Minderjähriger in seinen AGB ausgeschlossen hat :-O

0

Was möchtest Du wissen?