Auf Missverständnis hinweisen oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ja References meint (normalerweise) Empfehlungsschreiben, auch Zeugnisse, Arbeitsbeurteilungen also alles an Dokumenten was man in Deutschland gleich in der Bewerbung mitschickt. Du hast es ja nicht wirklich falsch verstanden! Normalerweise sendet man im englischen Ausland ja nie gleich Referenzen oder andere Dokumente mit nem CV mit sondern gibt Referenz Kontakte and bzw. schreibt "References on request". Also war das wie dus gemacht hast schon ganz richtig. Kann zwar sein das die Firma bei der du dich beworben hat das anders macht, ich glaub nicht das du da jetzt irgendwas sagen bzw. dich entschuldigen musst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von K123456789
11.07.2013, 21:44

Also, dann sollte ich einfach schreiben, ich schicke Ihnen die Briefe bis Mitte nachste Woche oder so?

0

oft sind damit Empfehlungsschreiben, Beurteilungen oder auch Zeugnisse gemeint. Ansonsten hast du recht. Geh nicht auf den Punkt ein, denn als "Vorschau" hast du ihnen ja schon Namen und Firmen genannt. ist also alles ok. Ein Datum bis du es nachreichst, allerdings wird dann als nächstes kommen, dass du sie übersetzen lassen sollst, denn dt. Zeugnisse und Referenzen werden sie nciht verstehen, und deine Referenzmenschen werden nicht begeistert sein, dir eine in englisch auszuschreiben

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von schuwald45
12.07.2013, 19:56

Ich war bei meinem Tipp oben davon ausgegangen, dass es sich um ein US-Unternehmen mit Filiale in Deutschland handelt. Du kannst ja noch angeben (musst es aber auch tun), dass Du die Schriftstücke noch zur Übersetzung gegeben hast, falls das so ist, wie tapri sagt.

0

Befrage Dich umgehend telefonisch bei den Firmen, von welchen Du Beurteilungen zu erhalten hoffst, bis wann sie Dir diese zusenden können (mit: cito). Dann teile der amerikanischen Firma mit, dass Du Deine "Referenzen" bis zum ...... per E-Mail oder Fax vorab senden wirst und die Originale per Briefpost nachsendest! Deine Anstrengungen werden erkannt und die Umstände sollten erst einmal in den Hintergrund treten. Bei Rückfrage kannst Du dann immer noch nachreichen, dass es eine Postweg-Überschneidung beim Einholen Deiner "Referenzen" gegeben hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Völlig richtig!

In der Antwortmail schreibst du einfach, dass du ihnen die gescannten Unterlagen bis zu einem bestimmten Datum zusenden wirst. Und du musst NICHT darauf eingehen, dass du es vorher anders/falsch verstanden hattest.

(Schließlich konntest du vorher ja nicht wissen,ob du in die nähere Auswahl der Bewerber/innen kommen würdest... Also sendest du diese Unterlagen nun in einer zweiten Runde.)

Viel Erfolg!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nein das ist kein Problem unter references haette ich auch Namen, email, beziehung etc angenommen und keine writen references. Von daher emaile ganz normal die letters of reference.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von K123456789
11.07.2013, 21:44

Also, dann sollte ich einfach schreiben, ich schicke Ihnen die Briefe bis Mitte nachste Woche oder so?

0

Was möchtest Du wissen?