Kiffen - auf Lunge oder paffen?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

du wirst schon benebelt wenn du es nur einatmest,also nicht gleich das dauert schon eine weile und es kommt darauf an wie viele im raum rauchen,je mehr um so schneller merkst du was

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rauchen von Gras, Haschisch oder Tabak bedeutet, dass man die durch Verbrennung freigesetzten Rauchgase und deren Inhaltsstoffe in die Lunge übernimmt, von wo sie über den Blutkreislauf ins Hirn gelangen und dort die Auslösung sog. "Botenstoffe" bewirken. Paffen ist hingegen ein bloßes Ziehen an der Zigarette (Zigarre, Joint, Spliff), wobei der Rauch lediglich in die Mundhöhle gelangt. Außer einem geschmacklichen Effekt passiert beim einfachen Paffen nichts.

Unter (jungen) Kiffern wirt oftmals kolportiert, man müsse den Joint-Rauch ganz besonders tief einatmen und möglichst lange auf der Lunge behalten (wie etwa beim Tauchen). Das ist Bullshit, denn die Wirkung von Cannabis entfaltet sich bereits durch einfaches Ziehen ohne eine solche "Verpressungs-Atmung."

Wer überhaupt nicht gelernt hat zu rauchen und dennoch erkunden will wie Gras oder Haschisch wirkt, der kann sein Konsumgut auch in Tee oder Keksen zu sich nehmen; allerdings sollte man dabei mit einer Minimal-Dosis beginnen, weil ein Zuviel ungeile Erfahrungen auslösen kann (Angstzustände, Panik, Kontrollverlust.)

In jedem Fall ist für Anfänger-Kiffer angeraten die ersten Erfahrungen im Beisein eines verantwortungsbewussten, reifen Cannabiskonsumenten zu machen, der ggf. als "Guide" eingreifen kann, falls das Rauscherlebnis zu heftig zu werden scheint.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nur durch die lunge können die stoffe in dein blut gelangen und dann weiter ins hirn usw.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?