Auf LSD alltägliche dinge möglich, Kommt man klar?

5 Antworten

LSD ist kein Spaß und sollte niemals leichtfertig und ohne entsprechendes Hintergrundwissen konsumiert werden!

Also erstmal ist zu sagen, dass das alles eine Frage der Dosis ist.
Geht man von einer mittelstarken Dosis von 100-150 µg, die üblicherweise für Trips genutzt wird aus:

"Ist man fähig sein handy zu benutzen um zum beispiel mit seinen Eltern oder seiner freundin zu schreiben?"
Ja.
Es könnte sein, dass man länger als gewöhnlich brauch oder es nicht wirklich schafft sein Gedankenwirrwarr klar und strukturiert aufzuschreiben, aber prinzipiell ist es möglich.
Oftmals nimmt man den Handybildschirm aber anders wahr. Er wirkt farbiger und es sieht aus als könnte man jedes einzelne Pixel mit seinen Bestandteilen sehen.

"Sehen es einem andere personen an wenn man gerade auf dem trip ist?"
Ja.
Ab einer gewissen Menge LSD ist es unvermeidlich, dass Andere darauf aufmerksam werden. Man verhält sich anders, kommt evtl. etwas verwirrt rüber und hat in der Regel ziemlich große Pupillen.
Deshalb auf gar keinen Fall konsumieren wenn Personen im näheren Umfeld sind die davon nichts wissen sollen! Das kann übel nach hinten losgehen und in einem heftigen Badtrip mit Paranoia etc. enden.

"Und wie viele tage braucht man danach um wieder arbeiten zu gehen?"
Kann man pauschal nicht sagen. Hängt von der Person selbst, der körperlichen und geistigen Verfassung dieser, der Dosis und eventuellem Mischkonsum ab. Allerdings sollte man sich nach dem LSD Konsum immer mindestens einen Tag Ruhe gönnen um das Erlebte verarbeiten zu können.
Der Afterglow (also die Zeit nach dem Konsum wo das LSD nicht mehr richtig wirkt, sondern lediglich subtile Nachwirkungen zu spüren sind) ist allerdings bei einigen Konsumenten Antriebssteigernd und Stimmungsaufhellend, kann aber auch von innerer Unruhe, Unzufriedenheit oder leichten depressiven Verstimmungen begleitet werden.


Es gibt aber auch sog. Microdosing. Dabei werden Kleinstmengen konsumiert, die subtile, meist auf den Alltag sehr positiv auswirkende Wirkungen auslösen. Falls du näheres dazu erfahren willst hab ich hier 2 Beiträge für dich die mMn einen perfekten Einstieg in dieses Thema bieten (allerdings auf englisch):

https://www.reddit.com/r/Psychonaut/comments/2jw492/ive_been_microdosing_lsd_and_mushrooms_every_two/
https://www.reddit.com/r/Psychonaut/comments/2a8yb6/microdosing_with_psilocybin/
Hier auch ein guter Beitrag auf deutsch:
https://eve-rave.ch/Forum/viewtopic.php?f=59&t=38618



Falls dein Freund allerdings ernsthaft in Erwägung zieht LSD zu konsumieren sollte er sich vorher sehr ausführlich mit der Substanz beschäftigen, da diese bei falscher Anwendung extreme Risiken birgt.
LSD ist kein Spaß und sollte niemals leichtfertig konsumiert werden. Dafür gibt es genug andere Drogen die weitaus weniger in die Psyche eingreifen.
Hier mal ein paar SaferUse Infos (trotzdem sollte er sich selbst weiter informieren):

  • Konsumiere nur wenn du dich körperlich und geistig fit fühlst (Set)
  • Konsumiere nur in einem Umfeld in dem du dich wohl und sicher fühlst (Setting)
  • Konsumiere (zumindest die ersten Male) nicht alleine, es sollte eine nüchterne Person dabei sein, oder zumindest eine die einer entsprechenden Verfassung ist um im Ernstfall zu helfen.
  • Bestenfalls hast du ein erfahrenen Tripsitter dabei.
  • Konsumiere nicht wenn du Angst vor der Substanz hast, der nötige Respekt sollte allerdings vorhanden sein.
  • Konsumiere nicht auf vollen Magen.
  • Dosiere nicht zu hoch und lege nicht nach wenn es nicht gleich wirkt. (Bei geringerem Körpergewicht wirkt die gleiche Dosis stärker als bei höherem)
  • Konsumiere nicht wenn du psychisch Vorbelastet bist, Neuroleptika nehmen musst oder Herz- und Kreislaufprobleme hast.
  • Nimm dir ausreichend Zeit um den Trip ausführlich vor- und nachzubereiten
  • Lass dich auf die Wirkung ein, kämpfe nicht gegen an und versuche nicht vor anderen "cool" zu wirken. Lass es einfach wirken egal wie sche*ße du vielleicht für andere aussehen könntest. Auf keinen Fall sollte man zu verkrampft an die Sache rangehen, dass kann übel nach hinten losgehen
  • Meide gefährliche Orte oder Orte mit sehr vielen Reizen (z.B. Straßen, Orte mit vielen Menschen, etc.)
  • Ein Tag danach sollte man sich mindestens Ruhe gönnen um alles verarbeiten zu können
  • Egal wie lange die Wirkung dauert denk immer dran: Es geht vorbei! Der verbreitete Glaube auf LSD "hängenbleiben" zu können und dadurch die Wirkung für den Rest des Lebens weiterzuempfinden ist Quatsch. Allerdings kann die Wirkung, gerade bei hoher Dosierung auch über 24h anhalten.
  • LSD kann, wenn es falsch oder leichtsinnig angewendet wird schwerwiegende psychische Probleme auslösen, die auch den Rest des Lebens bestehen bleiben können.


Ich hoffe ich konnte dir helfen. Solltest du weitere Fragen zu LSD oder anderen Drogen haben kannst du diese gerne an mich richten, ich werde dir nach bestem Wissen & Gewissen antworten.

Dankeschön für deine ausführliche antwort:)

0

Captain hier - bereits auf 400+µg balls getrippt :))

Vorab finde ich deine Einstellung gegenüber Drogen sehr gut (hoffe das gilt auch für Alkohol ansonsten kannst du dir genauso gut Amphetamine ballern - aber sonst Hut ab zieh's durch)

Zu den Fragen:

1. Das ist unterschiedlich. Bei Opiaten/ Opioden wie Kratom/ Morphin/ (Heroin)/ Tilidin & Tramadol ist es möglich alltäglichen Beschäftigungen nach zu gehen, weswegen diese Substanzen extrem gefährlich sind.

Sie machen dich nicht dumm & erfordern nicht das du dir dafür frei nimmst, viel mehr wirken sie wie eine art Addition in deinem Leben. Du machst/ kannst allen Aufgaben nachgehen, aber bist dabei sehr euphorisiert und glücklich.

Leider wird diese kleine Addition/ subtil untermauernde Wirkung irgendwann zu deinem Grundstein und du funktionierst nicht mehr ohne diesen - Du bist den ganzen Tag glücklich auch wenn nichts positives widerfahren ist, beim absetzen ist man dann extrem Depressiv (nach regelmäßigem Konsum o. sucht)

Psychoaktive Substanzen wie LSD/ Pilze funktionieren genau andersrum. Du musst deine Zeit aufopfern um Trippen zu wollen - sprich alltägliche Situationen auf LSD zu meistern sind nicht möglich (sogar sehr unratsam, da Halogene nur einmal funktionieren & dann mehrere Tage lang der Körper eine extrem hohe Toleranz aufbaut die weiteren Rausch Zustand von LSD & Pilzen nahe zu komplett eliminiert). Dh Ein ,für den Körper, sehr anstrengender & zeit-fressender Trip der allerdings von extremen Mehrwert gepriesen ist (Kleine Erleuchtung da das Unterbewusstsein verstärkt wird + Synapsen die normalerweise keinen Kontakt zu einander haben verbunden werden, welche dafür sorgen das du ganze neue Ideen & Ansichten bewundern kannst)

Ungefähr: Samstag einnehmen => 13-15h trippen mit starkem Afterglow beim ersten mal ca 20h insgesamt => man geht Sonntag extrem früh schlafen und schläft dann gute 10-12h (Gehirn muss vieles verarbeiten & braucht seine Ruhe), aber Montags ist eigentlich alles wieder in Ordnung (sogar im Gegenteil man fühlt sich wie Neu-Geboren & extrem Glücklich, Fit, Energetisch & ist Motiviert)

Beim ersten mal kann es sein das man eventuell Montags noch sehr erschöpft ist, aber wenn er es schafft bis Sonntag Abend wach zubleiben und dann extrem lange durch schläft sollte alles passen.

2. Im Normalfall ist man nicht mehr wirklich dazu in der Lage sein Handy zu bedienen & man sollte es beim ersten mal auch definitiv sein lassen, da jegliche art von Anomalität sehr negativ enden kann.

Wie gesagt das Unterbewusstsein wird verstärkt dh. Kleinigkeiten wie bsp. eine Gestalt auf der App/ Hintergrundsbild etc. können beim ersten mal einen zu sehr verschicken. Am besten man hört Musik unterhaltet sich bisschen & schaut LSD Trip Videos an und hält KOMPLETTEN Abstand zu Leuten außerhalb die NICHTS davon wissen dürfen wie bsp. Eltern!!! VORALLEM ELTERN!

& bsp. Ein nüchterner Kollege von uns der damals auf uns aufgepasst hat hat seine Eltern kurz angerufen & als wir gehört haben das er telefoniert haben wir alle Panik bekommen & es war stellenweise extrem intensiv und kaum kontrollierbar (zum Glück nicht weiter schlimmeres passiert).  


3. Ja man sieht es dir deutlich an- Pupillen sind vergrößert, Gesichtsfachsen weil er jede Sekunde überwältigt wird mit "heiligen" Botschaften obwohl eigentlich nur jemand nach der Toilette fragt & fängt an Bäume zu umarmen.


4. Wie gesagt, im Gegensatz zu Uppern schädigt LSD den Körper nicht, man ist nicht Depressiv an den folge Tagen noch wird dir irgendwas anderes ungewöhliches auffallen außer das du dich wie neugeboren fühlst. Man ist lediglich erschöpft am folge tag weil die Wirkung solange anhält (beim ersten mal gute 15h getrippt mit starkem Afterglow bis zu 20h, aber nach der Hauptwirkung 13-15h kann man wieder nüchtern agieren & sagen man ist lediglich Müde falls die Eltern fragen)


Danke für deine ausführliche Antwort.

Hätte es nicht so hart eingeschätzt darauf so einfache dinge zu tun wie sein handy zu bedienen^^

Mit dem alkohol liegst du richtig bin weit anfang oktober letzten jahres trocken 

1
@Allcandoer

Cool auf jeden Fall viel Glück dir in der Zukunft! :)

Natürlich muss du hierbei bedenken das das meine eigenen Erfahrungen sind die ich so gut wie möglich versuch habe zu schildern. Kann sein das ich empfindlicher auf Drogen reagiere, aber aus meinem Umfeld her weiß ich zu mindestens das die meisten genau dieselbe Erfahrung gemacht haben beim ersten mal - gehe dann mal davon aus das ich im Mittelfeld liege.

Die Bedienung ist möglich - unglücklich formuliert - aber sie stellt sich als sehr kompliziert da teilweise.

Wir waren damals sogar im Stande eine Runde Clash zu spielen, aber wurden viel mehr von den Visuals und dem scheinbar 3 Dimensionalen Handy überwältigt.

Kommunizieren mit den Eltern sollte man aber definitiv sein lassen!

Das gute ist an einer moderaten Dosis LSD (100-125µg) das wenn man extrem abkackt für paar Sekunden wieder 100% Nüchtern wird.

Stell es dir als eine art Treppe vor:

Anfangs laberst du wirr war irgendwelche "poethischen" Sachen, danach werden die Visuals schon ziemlich extrem & man vertieft sich in sehr komische Sachen (Wasserhähne etc.) dann kackt man einmal richtig ab (beschreibe ich am besten nicht) - ZACK man ist für 2-3 wieder komplett klar & nüchtern & realisiert wie arg man gerade abgekackt ist.

& das wiederholt sich dann wieder von vorne bis zu dem Zeitpunkt wo man eigentlich nur noch abgefucked ist- ab der 8h ist der Körper komplett erschöpft und man schiebt nur noch Filme und setzt sich nicht mehr mit dem Rauschzustand aus einander (btw. nicht wie in stunde 2-7)

0

Wenn der Trip einen nicht traumatisiert, kann man danach auch Arbeiten gehen. Und man merkt Konsumenten den Rausch eigentlich kaum an (außere man schaut ihnen in die Augen ;)), aber ich hab bis jetzt auch nur erfahrene Leute trippen sehen.

Dieses Video könnte dir helfen, deine Fragen zu beantworten, schaus dir mal an. Und achtet bitte auf Dosis, Set & Setting. Wünsch euch alles Gute. :)

https://youtube.com/watch?v=zk6Q-BfnHFc

Was wollte der mir andrehen?

Neulich auf Rosenmontag hab ich aus Jux und Dollerei behauptet gerne mal Pillen einschmeißen zu wollen. War betrunken und da redet man nunmal viel Stuss. Genommen hätte ich Drogen nie.

Es stand allerdings einer bei der Gruppe mit der ich mich gerade unterhalten habe dabei und hat mich zur Seite gebeten. Er hätte wohl was dabei. Ich hab ihn gefragt was er denn dabei habe und er sagte mir dass er wohl LSD im Angebot hätte. Ich hab ihm gesagt dass ich LSD nicht nehmen wollen würde, da hat er mir was anderes angeboten und mir einen kleinen Plastikbeutel gezeigt in dem er Pillen hatte, so transparente Plastiktabletten, Retardkapseln nennt man die glaube ich. Darin war ein grau-weißes Pulver, relativ grob aber feiner als Salz oder Zucker. 5€ sollte so eine Pille kosten und er meinte man könnte die Pillen auch öffnen und das Pulver schnupfen.

Ich habe dankend abgelehnt, da ich, wie gesagt, nie vorhatte Drogen zu nehmen sondern den Spruch nur zum Spaß rausgehauen habe.

Was für eine Droge könnte das gewesen sein die er mir da andrehen wollten angesichts dessen was bekannt ist?

...zur Frage

Was ist die Droge mit der Heftigsten/realitätsverlustähnlichsten Wirkung die es gibt?

Habe mal ein Video auf YT gesehen, wo jemand ein Halluzinogen beschrieben hat, was noch viel heftiger als Pilze, LSD sein soll. Man katapultiert sich quasi förmlich in eine andere Galaxie. Kennt ihr vielleicht diese oder ähnliche Drogen?

PS: Nehme keine Drogen und habe auch nicht vor welche zu nehmen :)

...zur Frage

Polizei NRW - Urlaubs-/ Feiertag

Hallo,

ich möchte mal Polizist werden (wohne in NRW) und hätte mal dazu eine frage. Unswar, polizisten arbeiten ja 7 tage durch und danach haben sie 2 tage frei (wie ich es weiss). Darf denn ein Polizist auch am Silvestertag sich frei nehmen?? Weil ich möchte jedes Silvester mit meiner Familie verbringen und nicht bei der Polizei.

...zur Frage

Mein Sohn ist süchtig nach Rauschgift?

Hallo, mein Sohn (16) hat mir soeben unfreiwillig berichtet, dass er "gelegentlich" Marihuana und LSD nimmt. Ich bin schockiert, dass er in dem frühen Alter schon süchtig nach Rauschmitteln ist. Soll ich ihn zum Entzug überreden oder es der Polizei melden? Ich möchte mich nicht illegal verhalten. Grüße

...zur Frage

wie ist lsd & habt ihr erfahrungg?

will mit paar kollegen nehmen

ort und zeit stimmt schon werden unsere ruhe haben

wollte fragen wie das so ist und wie es danach ist habt ihr schlechte erfahrungen gemacht bitte keine angstmacherei einfach ehrlich antworten

danke euch

...zur Frage

Pausen zwischen allen psychoaktiven Substanzen machen?

Nimmt man z.B. MDMA, heißt es ja, man soll 1-3 Monate bis zum nächsten MDMA Konsum Pause machen. Wenn man z.B. Mdma genommen hat, kann man dann etwa wenige Wochen danach "unbedenklich" LSD konsumieren oder muss man nach egal welcher psychoaktiven Droge mehrere Monate Pause machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?