Auf großem, leeren Parkplatz (am Sonntag) Anfahren üben?

7 Antworten

Gute Idee von dir und so lange der Eigentümer nichts dagegen hat ist es auch in Ordnung. Meine Fahrschule ist schon etliche Jahrzehnte her, aber ich hatte am Anfang als Fahranfänger auch so meine Probleme. Nur war damals der Verkehr längst nicht so dicht wie heute und mein erstes Wägelchen, ein Fiat 600, hatte - lache nicht - stolze 19 PS. Das spielt aber keine Rolle, du kannst einen Motor mit 150 PS genau so leicht abmurksen wie einen mit 19 PS.

Hattest du in der Fahrschule, was meistens der Fall ist, ein Auto mit Dieselmotor und fährst jetzt einen Benzine:r? Dann wundert es mich nicht, dass du Probleme beim Anfahren hast. Es ist nämlich gar nicht so einfach, einen Diesel abzuwürgen. Einen Benziner dagegen - kein Problem. Also, dann übe mal, denn Übung macht den Meister.

Ein letzter Rat von mir (ich bin vor nicht allzu langer Zeit von Diesel auf Benzin umgestiegen): nicht zuviel Gas geben, den Motor nicht jaulen lassen, sondern lass die Kupplung langsam kommen. Mit der Zeit schaffst du es sogar, am (leichten) Berg ohne Handbremse anzufahren.

Noch ein Tip: Mein Mann hat mir an mein erstes Auto einen "Anfänger"-Aufkleber geklebt, wie er sagte, den größten, den er bekommen konnte. Grund: Der Hintermann wird nicht sauer und dadurch ist man selbst viel entspannter.

Das ist gar keine schlechte Idee, aber leider hab ich noch kein eigenes Auto sondern fahre das Auto meiner Eltern :(

0

Also ich hab meinen Lappen auch erst seid 1-2 Wochen und mir gehts genauso. Und finde auch die umgewöhnung ziemlich uncool. Jedenfalls habe ich auch vor einem Supermarkt Stundenlang dannd as anfahren geübt, hat sich niemand daran gestört und wird sich bei dir sicher auch niemand beschweren. Viel Glück mit dem Auto.

Schön auch mal jemanden kennen zu lernen, dem es genauso geht :) legt es sich bei dir jetzt langsam mit dem Abwürgen oder hast du auch noch etwas Angst, dass es passiert?

0
@gepoishu

Also ich muss sagen ich habe auch schwierigkeiten anzufahren, aber auch genauso allein auf die Autobahn rauszufahren, obwohl das eigentlich ja das einfachste ist. Momentan fahre ich Abends ne Stunde durch das dorf damit es sich etwas legt, aber die Angst kann ja nur mit regelmäßigem fahren genommen werden. Wie schon jemand gesagt hat, ein Aufkleber mit "Fahranfänger" ist ideal wie ich finde. Und beim anfahren gilt nunmal einfach versuchen rhuig zu bleiben.

0

Was möchtest Du wissen?