Auf fakeseite reingefallen, hilfe

9 Antworten

Zeig sie an. Ich kann dich verstehen. War auf der Seite und sie wirkt auf den ersten Blick schon etwas seriös ABER warum sollte so stark reduziert sein vor allem jedes Produkt. Die Email sieht verdächtig aus und manchmal sind extreme Rechtschreibfehler zu finden. Beim nächsten mal google nach der Seite bei der du was bestellen willst..

Pass beim nächsten mal auf.  - (Internet, Fake)

Werd ich auf jeden fall machen, danke für deine antwort

0

Und das war nicht offensichtlich? Das Englisch ist teilweise miserabel und außerdem hat dieser Laden weder ein Impressum,noch einen Sitz und dieses "Gewerbe" lässt sich nur über onlinestoressale@hotmail.com kontaktieren,einem Freemail-Anbieter,den jeder nutzen kann,das riecht meilenweit,aber wenn man hässliche Swag-Klamotten zu unrealistischen Preisen haben will,weil man sich mit teurem Zeug blicken lassen will,das man sich gar nicht leisten kann,vergisst man das wohl.

Wer weiß,wo die sitzen,vielleicht in Singapur,vielleicht in Sachsen,das kannst du nicht wissen,Ermittlungen oder Forderungen würden ins Nichts laufen,buch es als Lehrgeld ab.

DH! Solch drastischen Rabatte sollten IMMER zuerst stutzig machen!

1

Was hat das mit "hässlichen Swagklamotten" zu tun?

0

Du hast Dich vor der Schnäppchenjagd im Internet halt nicht informier, wie man es sollte.

Hollister ist ein lupenreiner Filialist, d.h. neue Originalware wird ohne Ausnahme nur über die Stores von Hollister und im Internet über den Webshop auf der offiziellen Homepage vertrieben.Sollte sich nach den Jahren des Hypes um die Marke, doch langsam herumgesprochen haben.

Du bist Markenpiraten aus China auf den Leim gegangen und hast denen Geld und Deine Realdaten abgeliefert.

http://www.scamadviser.com/check-website/hollistersshop.com

Hier ein paar Hinweise der Kripo zu dem Thema...

Sollten Sie bereits Geld für Ihren Kauf überwiesen haben, informieren Sie sich umgehend bei Ihrer Bank, ob Sie die Zahlung rückgängig machen können. Dies ist innerhalb eines bestimmten Zeitraums in der Regel noch möglich. Bei anderen Zahlungsarten (bspw. Bargeldtransfer) kontaktieren Sie sofort den Dienstleister und lassen ihn die Transaktion stoppen.

Sichern Sie alle Beweise für Ihren Online-Kauf: Ob Kaufvertrag, Bestellbestätigung oder E-Mails, bewahren Sie alle Belege für Ihren Kauf auf. Drucken Sie diese aus

Erstatten Sie Anzeige bei der Polizei: Mit den gesicherten Unterlagen sollten Sie sich möglichst sofort an die Polizei wenden und Strafanzeige erstatten. Auch wenn die strafrechtliche Verfolgung von Tätern schwierig ist, weil diese aus dem Ausland agieren, sollten Sie sich nicht von einer Anzeige abbringen lassen. Nur dann können Löschungen von Fake-Shops konsequent vorangetrieben werden.

Was möchtest Du wissen?