Auf einmal weniger Haare / Haardichte (männlich)

7 Antworten

Hallo breezy77,

es tut uns leid, dass du unter dünnem Haar leidest. Wir finden es sehr gut, dass du dich so intensiv mit den Ursachen dafür auseinandersetzt. Erst einmal vorneweg: Du bist nicht allein mit diesem Problem. Viele Männer leiden unter dünner werdendem Haar. Jeder zweite Mann sieht sich vor seinem 50. Lebensjahr damit konfrontiert.

Die Gründe dafür können sehr verschieden sein. Wie du sagst, kann Stress sich negativ auf die Gesundheit von Haut und Haaren auswirken. Gönne dir daher gelegentlich Ruhepausen und achte darauf, dass du genügend schläfst. Auch eine unausgewogene Ernährung kann damit in Zusammenhang stehen. Es gibt in der Nahrung verschiedene Bausteine, die wichtig sind für eine gesunde Kopfhaut und ein gesundes Haarwachstum. Hierzu zählen Zink, Eisen und Proteine. Du findest sie z.B. in Austern, Hartkäse, Leber, Fisch, Vollkornprodukten, Eiern, Geflügel, Biofleisch und Nüssen.

Dünnes Haar kann auch erblich bedingt sein, also von Generation zu Generation innerhalb der Familie vererbt werden. Erkundige dich doch einmal bei deinen Verwandten, ob sie ebenfalls von dem Problem betroffen sind.

Viele Leute wissen nicht, dass auch Schuppen mit dünnem Haar in Zusammenhang stehen können. Falls dein dünnes Haar in Zusammenhang mit einer gereizten Kopfhaut steht, empfehlen wir dir unsere „anti-haarverlust Kollektion“. Sie ist speziell auf die Bedürfnisse von dünner werdendem Männerhaar abgestimmt. Das „anti-haarverlust Tonic“ kräftigt die Haare und macht sie widerstandsfähiger, sodass sie nicht so leicht abbrechen können. In Kombination mit dem Shampoo sorgt es für kräftiges und voller aussehendes Haar vom Ansatz bis in die Spitzen.

Wir hoffen unsere Tipps helfen dir weiter.

Liebe Grüße

Jan vom head&shoulders Team

Schau Dich bei den männlichen Mitgliedern Deiner Familie und Anverwandten um! Ist evtl. genetisch bedingt.

wie gesagt eher nicht

0

Da musst Du schnell zum Arzt gehen - ich meine nicht den Hautarzt!!! - da kannst Du dir auch einen Termin geben lassen, als Kassenpatient bekommst du einen in ein paar Monaten. Aber so wie Du es beschreibst, kann die URsache nicht im androgynen Haarausfall liegen oder in akutem Stress/psychisches Trauma usw.

Dein Hausarzt/Intenist sollte zeitnah ein Blutbild machen! Es scheint ein Fall für den Internisten zu sein, weniger für den Hausarzt!

Werde ich haarausfall bekommen?

Hallo:) Ich bin 16 und habe braune dicke und viele auch wenn etwas trockene haare. Wenn sie nass sind dieht man meine kopfhaut etwas ich denke aber das ist normal, weil sich meine haare dann übereinander decken, wenn ich sie kämme sieht man die kopfhaut nicht mehr. Mein vater bekam mit 30 haarausfall und hat heute mit 60 auf der seite noch viele haare und oben weniger jedoch hat er keine glatze und ihm wachsen noch ein bisschen haare oben. Sein vater jedoch hatte dies nicht, bei ihm ging lediglich der vodere teil der haare etwas zurück. Mein opa mütterlicherseits sowie seine 3 brüder haben mit 70 alle noch volles haar. Mein cousin (sohn der schwester meiner mutter) ist 30 und hat noch volles haar und meine mutter hat ebenfalls volles und sehr dickes und dichtes haar. Die meisten menschen sagen dass ich mehr meiner mutter ähnlich sehe als meinem vater. Ich behandle meine haare zudem gut, also ich wasche sie mit einem guten shampoo (guhl shampoo) zudem benutze ich nur wenig gel, ernähre mich gesund und versuche nie unter stress zu stehen. Wie hoch liegen wohl meine chancen haarausfall zu bekommen? Ich fände es nicht schlimm mit 50 haarausfall zu bekommen jedoch fände ich es tol meine haare mit 30 noch zu haben. Liebe grüsse:)

...zur Frage

Kopfhaut nach chemischer Dauerglättung wund und offen, ich habe schmerzen

Ich habe mir heute die Haare beim Friseur mit der Dauerglättungsmethode glätten lassen, dabei wird eine Creme auf die Haare aufgetragen. Nach wenigen Minuten schon habe ich es wieder ausspülen lassen, weil es so zu brennen angefangen hat. Es schmerzt auch jetzt noch brutal. DIe kopfhaut ist richtig offen wie bei einer Schürfwunde, total rot und es kommt eine Flüssigkeit aus den Wunden, fast sogar wie Eiter, was auch die Haare total verklebt. Sollte ich zum Arzt gehen oder legt sich das wieder ohne eine Creme oder so? Was meint ihr?

...zur Frage

Perfekte Haarlänge?

Hab mal ne Frage, weil war heute beim Friseur und meine Haare sind mir doch etwas zu kurz geschnitten worden, dabei meinte ich es soll nur wenig abgeschnitten werde. Das Problem ist, dass wenn meine Haare kürzer als ich es will geschnitten werden und auch noch ausgedünnt werden, dann finde ich in vier Wochen die Haarlänge ok, aber es könnte wieder ausgedünnt werden. (hab verdammt viele Haare, sehr dicht, wachsen auch sehr schnell) Nur wenn ich dann zum Friseur gehe und möchte, dass meine Haare ausgedünnt werden und die Haarlänge nur schwach gekürzt werden soll, dann wird es wieder zu kurz. Wie schaffe ich es, dass Haarlänge und Haardichte im Gleichgewicht stehen, eine zeitlang tuen sie das ja auch, so etwa die 3 Wochen nach Friseur, aber da sind meine Haare noch viel zu kurz zum schneiden. (Kurzhaarfrisur) Wie funktioniert das, dass man nicht immer auf einen Blick sieht, dass man beim Friseur war sondern, dass insgesamt nur ausgedünnt wurde und leicht gekürzt...der Friseur schneidet eig. immer zu viel ab...oder ist das halt so?

...zur Frage

Haardichte weniger geworden? Männlich 18 Jahre

Hallo Community :-)

Ich hab bemerkt wie meine Haardichte weniger geworden ist.

Es ist auch dünner geworden.

Ich weiß nicht woran es genau liegt. Man sagte mir ich hab es geerbt. Ich benutze seit langen das Shampoo Head & Shoulders.

Ich versuche auch die Haare weniger zu föhnen oder mit Wax zu stylen. Gibt es etwas was ich tun kann um mehr dichte zu bekommen? Volles haar? Dickes?

Sollte ich zum Hautarzt gehn? Bin 18 Männlich Südländer hell Braunes Haar.

...zur Frage

Haarwachs/gel = Haarausfall?

Hallo

Ich habe paar Fragen zum Thema Haarwachs/gel:

Ich verwende pro Woche ungefähr 3x Haarwachs und wasche sie Abends wieder aus.

  1. Kann man durch verwenden von Haarwachs oder Haargel Haarausfall bekommen oder andere Nebenwirkungen ??

  2. Welches Haarwachs ist die beste ?

  3. Können dadurch meine Haardichte weniger werden ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?