Auf einmal so viel homosexuelles im TV, hat das einen Grund?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich denke man möchte es damit als "normal" darstellen bzw. hat man in Serien dann auch eine ganz neue Möglichkeit zu erschaffen wie sich Charaktere entwickeln oder man kann ganz neue Seiten einer Beziehung zeigen.

Das ist zum einen vielleicht für viele interessant und das gibt der Serie dann vielleicht auch etwas spezielles und modernes... 

Ja,  es gibt 2 Gründe

Der erste ist, daß so etwas immer noch Konfliktpotential bietet und von Konfliktpotential leben solche Serien.

 Der 2. ist bei manchen (die genannten kenne ich nicht) ein gewisser gesellschaftlicher Auftrag. Wenn irgendwas immer wieder als normal behandelt wird, erscheint es irgendwann auch der Bevölkerung als normal.

7

achso das macht Sinn :) Danke :)

0

Es geht um die Quote.

Hommosexualität ist und unserer Gesellschaft zwar weitgehend akzeptiert, trotzdem ist es gerade in Amerika immer noch ein aktuelles Thema. Deshalb eignet es sich natürlich gut dafür viele Menschen vor den Fernsehschirm zu locken. 

Wenn die Leute keine Homosexuellen Menschen sehen wollten, gäbe es diese im TV auch nicht zu sehen.

Der Bildungsauftrag spielt sicher auch eine Rolle, man will das Homosexuelle Menschen, endlich von allen Teilen unserer Gesellschaft normal behandelt werden.

Leider wird durch das in vielen Fällen, zu markante hervorheben der Hommosexualität in solchen Sendungen, oft das Gegenteil erreicht.


17

Es gibt inzwischen viele Serien, die homosexuelle als ganz "normal" darstellen. (Also nicht so auffällig wie es in früheren Serien z.T. der Fall war). Ausnahmen sind natürlich Reality TV Serien, diese  leben ja auch von auffälligen Charakteren.

1

Was möchtest Du wissen?