Auf einmal ohne Nachhilfe 4 Noten besser?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Bewertungen in Form von Noten sind immer relativ. Sie unterscheiden sich von Bundesland zu Bundesland, von Schule zu Schule, von Lehrer zu Lehrer, ja sogar zwischen Parallelklassen kann das Niveau ein unterschiedliches sein.

Ein Sprung über vier Notenstufen ist natürlich außergewöhnlich. Aber es kann schon sein, dass Du einfache Aufgaben alle perfekt lösen kannst und schwierige überhaupt nicht. Dazwischen liegt eine scharfe Grenze - und wenn die alte Schule Anforderungen knapp über der Grenze hatte und die neue knapp darunter, kommt es zu solchen "Unstetigkeiten" in der Bewertung.

Ob sich da jetzt noch was machen lässt - keine Ahnung, ist eine juristische Frage, ob man sich in eine höhere Klassenstufe überhaupt "einklagen" kann. Falls Du die alte Schule im Streit verlassen hast, ist sie Dir vielleicht auch nicht so wohlgesonnen. Zudem haben Privatschulen gerne so ihren Dünkel "Wir sind die besten - und wer's bei uns nicht geschafft hat, der kann nichts taugen".

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wiederholst du dort gerade den Stoff, oft ist es so, dass man das gelernte bei einem Schulwechsel nochmals durchkaut, weil alle Schulen eine andere Geschwindigkeit haben. Vielleicht passt es auch einfach besser, hattest du in der Privatschule irgendwelche Probleme mit Lehrern oder Mitschülern? 

Manchmal ist es aber auch einfach so, mir erging es nämlich genauso wie dir, meine Lehrer wollten mir nicht glauben, dass ich in Mathe von einer 5 auf eine 1 gekommen bin. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?