Auf einmal Essstörung?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nichts essen, weil der Appetit vergeht ist nicht zwangsläufig eine Essstörung.

Eine Magersucht ist an den BMI gebunden. Das heißt, dass der BMI unter 18(es gibt Abweichungen beim Alter der betroffenen Personen) liegen muss, damit eine Magersucht diagnostiziert wird.

Liegen alle anderen Symptome, die zur Magersucht gehören, erfüllt sind, kann auch eine atypische Magersucht diagnostiziert werden, auch wenn der BMI nicht unter 18 liegt.

Aber wie gesagt, nur weil du keinen Appetit hast und deswegen nichts isst, hast du noch lange keine Essstörung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Tilrun
04.02.2017, 21:25

Tut mir leid, wenn ich dir widersprechen muss:

Eine schon sehr ausgeartete, länger andauernde Magersucht kann mit dem BMI, so einigermaßen, ermittelt werden.

Die Krankheit fängt vorher, im Kopf und oft bei Übergewichtigen oder Menschen die denken sie seien übergewichtig, an. Das darf man nicht unterschätzen oder unter den Teppich kehren. Wenn die magersüchtige Personen erstmal so dürr sind, dass die Haare und Nägel schon nicht mehr mitmachen, geschweige denn der Körper, ist die Sucht so fortgeschritten, dass oft weder ein Umdenken statt findet, oder leider zu spät.

0

Hallo Gina,

Magersucht ist, wie der Name bereits sagt, eine Sucht. Ebenso wie - auch wenn es extrem klingt - Drogen. Die Menschen sind süchtig danach abzunehmen, sehen die Realität nicht mehr, sondern überall noch Fett, wo wir ganz klar nur noch Knochen sehen. Diesen Menschen muss man helfen.

Wenn du mal keinen Appetit hast, dich aber wohl in deiner Haut fühlst, ist alles okay. So wie bei mir, ich bin auch ein Pummelchen und habe ab und keinen Appetit, obwohl ich gern esse. Iss trotzdem genug, sonst wird es ungesund. Iss Obst und Gemüse, das macht fröhlich 😊

Wenn es dir nicht gut geht, dann sprich am besten mit einer (erwachsen) Person, der du vertraust und die dich ernst nimmt.

Ich sage von hier aus, pummelig sein ist nix schlimmes, solange man gesund ist.

Herzliche Grüße

Tilrun

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da Essstörungen medizinische Probleme verursachen ihr Beginn jedoch im Kopf stattfindet ist das wohl eher unwahrscheinlich. Essstörungen dieser Art, wie Du sie ansprichst basieren auf vielen verschiedenen Auslösern phsychischer Natur und kommen nicht von "allein". Also entweder hast Du doch ein Problem mit Dir selbst oder die Appetitlosigkeit hat andere Ursachen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich vermute mal eher, dass du dir eine Magen- Darmerkrankung zugezogen hast, oder eine Magenschleimhautentzündung oder, oder... ich meine, Magersucht ist ja erstmal dieser besessene Gedanke an Nicht-Essen und hat mit reiner Appetitlosigkeit nicht viel zu tun.

Ich würde mal zu deinem Hausarzt gehen und das Problem schildern, er/sie kann dir sicher weiterhelfen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wie groß und wie schwer bist du ?

Auch wenn du einige Tage nichts isst und fast nichts isst, ist ja nicht so schlimm, aber vergesse nicht auf Getränke, denn das ist ganz wichtig.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar,es geht um die Gedanken, nicht um das Gewicht !!!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?