Auf einem Zahlenstrahl ist die Zahl 2/3 genau 6 cm von der Null entfernt. Wie viele cm sind die Zahlen 0,75 und 1,25 auf dem Zahlenstrahl entfernt?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das kann man mit der gegebenen Information nicht sicher sagen. Wir wissen nämlich nicht, ob die Skala auf dem Zahlenstrahl gleichmäßig unterteilt ist oder anders, z.B. logarithmisch. Wie im Schulunterricht üblich, wird irgendeine Annahme hierüber stillschweigend vorausgesetzt, und es wird vorausgesetzt daß der Schüler, ebenso stillschweigend, die Aufgabe so verstehen und lösen wird, wie sie "gemeint" ist.

Unausgesprochene Annahmen im Lehrstoff werden dummerweise ebenso gelernt wie das, was zur Sprache kommt. Da über sie geschwiegen wird, wird aus ihnen kein bewußtes Wissen, sondern unbewußtes Para-Wissen. Wird stillschweigend eine lineare Skalenteilung angenommen, dann werden die Lernenden hinterher mit automatenhafter Selbstverständlichkeit dasselbe voraussetzen, ohne es auszusprechen, und ohne es explizit zu wissen.

Du weißst, dass 2/3 -> 6 cm entspricht. Jetzt einfach Dreisatz.

(Statt dem "entspricht"-Zeichen verwende ich im Folgenden =. Lass sich davon nicht irritieren.)

2/3  =  6 cm       |:2/3
1 = 9 cm |*0,75
0,75 = 9*0,75 cm

Ich denke den Rest schaffst du alleine. ;-)

Lösung: 0,75 und 1,25 in Brüche umwandeln und dann auf dem Zahlenstrahl nachmessen :)

"Wie oft" passt 2/3 denn zwischen 0,75 und 1,25?

Was möchtest Du wissen?