Auf eine zweispurige Schnellstraße (außerorts) bei erlaubten 100 km/h geblitzt

4 Antworten

Abzüglich der Toleranz wirst du unter die 41 km/h Marke kommen und hast somit kein Fahrverbot zu befürchten.

Es gibt allerdings glaube ich 3 Punkte und ca. 125-175€ Geldstrafe

Hallo DennGott,

ich hatte mal ein Kärtchen von so einem Autoankäufer am Auto, da steht folgendes drauf:

Überschreitung des Limits um 31 - 40 km/h ergibt außerorts ein Verwarnungsgeld in Höhe von 120 €, drei Punkte im schönen Flensburg, aber kein Fahrverbot.

Wenn du noch in der Probezeit bist, dann verlängert sich die Probezeit um weitere zwei Jahre. Zusätzlich kommt noch ein Aubauseminar.

Unter http://www.bussgeldkataloge.de/index2.html kannst du dazu das lesen:

Das wird Sie voraussichtlich 120 Euro kosten. Hinzu kommen Gebühren von voraussichtlich 23,50 Euro. Außerdem 3 Punkte in Flensburg.

Haben Sie bereits einen Eintrag in Flensburg, der noch nicht verjährt ist, kann das zu einer höheren Geldstrafe führen !

Weil Sie noch in der Probezeit sind, werden Sie zusätzlich bestraft. Wenn dies Ihr erstes größeres Vergehen während der Probezeit ist, verlängert sich die Probezeit um 2 Jahre. Ein Aufbauseminar (kostet ca. 250 Euro) ist zu absolvieren. Die Teilnahme an allen Stunden ist Pflicht. Es kann nach dem Bußgeldbescheid viele Monate dauern, bis Sie die Aufforderung zum Seminar bekommen.

Wurde Ihre Probezeit wegen eines früheren Deliktes bereits verlängert, erhalten Sie nur eine Verwarnung. Und die Empfehlung zur Teilnahme an einer verkehrspsychologischen Beratung. Die Teilnahme ist freiwillig und bringt Ihnen lediglich 2 Punkte Rabatt. Diese Stufe tritt erst dann in Kraft, wenn bereits das Aufbauseminar absolviert wurde. Vorher hat man eine Art Schonfrist, bei der diese Probezeitstufe nicht erreicht wird.

Beim dritten Mal ist der Führerschein weg. Eine neue Fahrerlaubnis kann nach frühestens 3 Monaten erteilt werden. Dafür braucht man die üblichen Bescheinigungen: Sehtest, Lichtbild, Führungszeugnis. Der Antrag über eine Wiedererteilung kann 3 Monate vor Ende der Sperrfrist (also bei 3 Monaten direkt nach dem Entzug der Fahrerlaubnis) bei der Führerscheinstelle, im Straßenverkehrsamt, gestellt werden. Erst nach 2 Jahren ohne Führerschein müssten die Theoretische und Praktische Prüfung neu gemacht werden, mit einigen Fahrstunden.

Alles Gute und das nächste Mal vielleicht doch etwas langsamer!

Liebe Grüße

ichausstuggi

Mh, also bei mir 145 aufn tacho bedeuten in endeffekt nur 130, dank tachovorlauf. Aber psst-sonst wirken die fotos von meinem tacho bei 270km/h nichtmehr so, wenn jeder weiss das das eh nur 250 sind ;)

Also etz Also angenommen 145. 3km/h toelranz, 3km/h tachovorlauf sind wir bei 39km/h zu schnell sind 120e und 3Punkte-also überschaubar.

Was möchtest Du wissen?