Auf eine Sprachschule für Kriminalpolizistin?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich halte Sprachen für ausgesprochen wichtig, um heutzutage als Polizist zu arbeiten. Das erforderliche Wissen für den Polizeiberuf bekommst du während des Studiums beigebracht, Sprachen sind aber nicht darunter. Deshalb ist dein Schwergewicht auf Sprachen durchaus gut.

Sportliche Leistungsfähigkeit ist ok, aber nicht das allein Ausschlaggebende. 

Wenn du dich dazu instande fühlst, solltest du noch eine Sprache dazu lernen, Spanisch oder Arabisch wären ganz gut, da es sich (wie Englisch und Französisch) um Interpolsprachen handelt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
23.08.2016, 09:49

Nachtrag für die Befürworter von gezieltem Sport für die Einstellungsuntersuchung:

Bei der Einstellungsuntersuchung werden keine sportlichen Hochleistungen verlangt, sondern durchaus zu erbringende Sportleistungen. In erster Linie sind es die geistigen Fähigkeiten, die verlangt werden; du kannst noch so gut als Sportler sein, wenn du keinen Satz anständig schreiben kannst, bist du unten durch.

Sprachkenntnise sind bei einer modernen Polizei das A und O.  Besonders bei der immer weiteren Internationalisierung werden Fremdsprachen zunehmend wichtig. Ich selbst habe - außer deutsch - 4 Sprachen,, die ich polizeilich wesentlich häufiger nutze als meine sehr ausgeprägt vorhandenen sportlichen Fähigkeiten. Meine Bandbreite an Tätigkeiten hat sich alleine durch die Sprachkenntnisse vervielfacht.

Wenn jemand 2 oder mehr Fremdsprachen fließend spricht, ist er für die Polizei ein sehr attraktiver Bewerber. Vor allem bleiben die Fremdsprachenkenntnisse bei entsprechender Pflege, sportliche Höchstleistungen sind - auch altersbedingt - nicht dauerhaft.


Ich kann mich des Eindrucks nicht erwehren, dass die Sportbefürworter allesamt keine Polizisten sind und nur Fernsehkenntnisse verarbeiten.

0

Hmm...also es gibt zwar auch Sportgymnasien, aber die sind ziemlich selten - und da geht es meines Wissens auch eher um angehende Profisportler, nicht unbedingt Polizisten.

Solide Sprachkenntnisse wären für Deine Pläne vermutlich sinnvoller. Klar, den Sporttest wirst Du bestehen müssen, aber mit ordentlichen Fremdsprachenkenntnissen stichst Du vermutlich noch besser aus der Masse der Bewerber heraus.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
23.08.2016, 08:12

aber mit ordentlichen Fremdsprachenkenntnissen stichst Du vermutlich noch besser aus der Masse der Bewerber heraus.

Das kann ich sofort unterschreiben!

0

sprachen sind wichtig aber nicht überwichtig, Französich spielt hier keine rolle aber Türkisch und Russisch, Polnisch..  währe nicht ganz schlecht.

wichtiger ist durchsetzungsvermögen, Gesetze sollte man behalten können, Logisches Denkvermögen usw.. Kombinationsgabe und ein unwahscheinliches gedächnis älterer fälle.

Vergiss das aus filmen so wie ein z.b. CSI Vorgehen /Lenzen und Partner gibt es nicht... das macht zwar neugierig hat aber mit der Realität nix zu tun !!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn Du mehrere Sprachen sprichst, ist das sicherlich hilfreich. Aber wenn ich die Wahl zwischen Sport und Sprache hätte, würde ich Sport wählen. Du kannst Dich bereits in zwei Fremdsprachen ausdrücken. Das dürfte reichen. Würdest Du aber eher in der Wohnung sitzen, um noch eine dritte Fremdsprache zu lernen, kommt der Sport womöglich zu kurz und du fällst beim Einstellungstest der Polizei durch. Dort wirst Du auf Ausdauer, Kraft und Schnelligkeit geprüft. Dir bringt es nichts, wenn Du in 5 Sprachen dem Deliquenten erklären kannst, dass er verhaftet ist, wenn er dir locker davon laufen kann. Verstehst Du, was ich meine? 

Klar musst Du auch was im Köpfchen haben. Erst recht, wenn Du den gehobenen Dienst anstrebst. Dazu brauchst Du natürlich mindestens die Fachhochschulreife. 

Ich würde mir an Deiner Stelle tatsächlich mal die Adresse der nächsten Polizeihochschule raus suchen und dort anfragen, was die für geeigneter halten. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Mausi038
23.08.2016, 06:05

Also an Sport wird es vermutlich nicht scheitern 😉Ich spiele seit 4 Jahren Handball und hatte bis jetzt nur 1en auf dem Zeugnis in Sport. 

0
Kommentar von oelbart
23.08.2016, 09:28

Naja...also Sportgymnasien sind eher selten, und soweit ich weiß, sind die auch eher darauf ausgerichtet, angehenden Profisportlern das Abitur zu ermöglichen (da bei "konventionellen" Schulen der Stundenplan oft mit dem Training kollidiert).

Wenn man das nicht anstrebt, ist die Frage eher, ob man einen sprachlichen, humanistischen oder naturwissenschaftlichen Weg einschlägt - und da ist der sprachliche m.E. für die Polizei noch der sinnvollste.

1

sie sind nicht wichtig

aber ein besserer abiturschnitt verbessert deine chancen da

sprachen sind für die allermeisten berufe unwichtiger als mathe zb

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von furbo
22.08.2016, 20:49

Wenn du heutzutage als Polizist nicht mindestens eine Fremdsprache sprichst, bleibst du irgendwann auf der Strecke. 

0

Was möchtest Du wissen?