Auf Ebay verkaufen -PAYPAL

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Ziemlich verwirrend. Nur um das mal verständlich zu machen,dein konkretes Problem ist, dass der Verkäufer den Käuferschutz genutzt und sich das Geld von dir wieder zurückgeholt hat? Wobei Paypal ihm dann mehr überwiesen hat als er dir eigentlich zuvor gezahlt hat?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kalid
06.10.2011, 20:07

Ich kann verstehen das der Verkäufer den Käuferschutz genutzt hat, aber er hat die Ware von mir bekommen und das Geld auch zuruck.

0

Ich würde eBay solange belästigen, bis sie die Schließung des Falls (einschließlich Paypal-Rückzahlung, sofern von denen veranlasst) rückgängig machen. Schließlich hast du ja einen Einlieferungsbeleg, und das Paket ist ja auch angekommen!

Hast du das Paket so spät zur Post gegeben oder brauchte die Post so lange?

Du kannst ja auch erstmal den Käufer, der die Ware ja nachweislich erhalten und trotzdem Geld zurücküberwiesen bekommen hat (und dann auch noch 14€ zu viel), darum bitten, dir die fehlgeleiteten 81€ ehrlicher Weise zu überweisen. Wenn er das nicht tut und auch nicht reagiert, forderst du ihn schriftlich (per Einschreiben) bis zum ... dazu auf und erwähnst die Möglichkeit rechtlicher Schritte. Schließlich bist du im Recht und würdest am Ende auch Recht bekommen.

Oder aber du hakst es als schlechte Erfahrung ab und sparst dir allen Stress.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Abgesehen davon, dass mich die kurzen Fristen verwundern, staune ich weiterhin darüber, dass, obwohl Du einen Sendungsbeleg hattest - was sowieso die Voraussetzung ist, wenn man PayPal einbezieht - Dir das Geld trotzdem abgebucht wurde. Das ist ein ganz schön starkes Stück.

Wenn weder PayPal, noch der Käufer und auch ebay nicht reagieren, musst Du rechtliche Schritte gehen. Ich weiß nicht, ob sich ein Anwalt für diesen geringen Betrag findet, ansonsten mach Dich auf den Weg zur Polizei. Die verdächtigen einen zwar schon mal selbst ganz gerne, um alle Möglichkeiten in Betracht zu ziehen, aber wenn Du die Sache plausibel eklärst und vorlegen kannst, solltest Du hoffentlich hier Erfolg haben, so dass es zu einer Anzeige kommt.

Es ist sicher nicht immer so bei ebay, aber wenn mal sowas passiert, dann ist das einfach nur typisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vitessa
07.10.2011, 15:38

EDIT: Dass 3 x 27 € gerechnet wurde, war deshalb, weil die Verkäufe so im System gelaufen sind und PayPal sich genau daran hält. Wenn Du mit dem Käufer eine Abweichung vereinbarst, dann sollte man das nur machen, wenn man dies auch manuell verkäuferseits in der Kaufabwicklung eingeben kann.

0

Selber schuld!

Sorry, klingt hart aber das ist meine Meinung.

PayPal ist nicht für DICH da - und PayPal biete auch KEINERLEI Sicherheit ( entgegen der Werbeversprechen).

Siehe/Lese dazu auch das Interview mit dem Erfinder von PayPal - der sich selbst davon distanziert und nicht mehr mit denen in Verbindung gebracht werden will.

PayPal untersucht die Fälle auch nicht, sondern reagiert (immer POSITIV) zu Gunsten des Käufers - und zwar auch dann wenn dieser blöd ist, ein Betrüger, etc.

Und, zu guter Letzt, ist PAyPal nur für einen einzigen Zweck entwickelt worden: um GELD zu schaufeln - und zwar in die Ebay eigenen Taschen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klasse wa? PayPal ist schon eine Klasse Zahlungsmethode und vor allem so sicher für den Käufer....

Hier sind alle wirklich wichtigen Antworten zu PainPal:

http://www.falle-internet.de/de/html/pp_allg.php

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

DAS kann SO nicht sein, wie du das schilderst.

Es gibt Fristen alleine die Frist, bevor man paypal überhaupt wegen einer Nichtlieferung einschalten kann ist deutlich länger als 8 Tage.

Und wenn du den korrekten Sendungsbeleg gesendet hast, kann es auch nicht sein, dass paypal dir den Betrag wieder belastet hat.

Also irgendwie hast du deine Geschichte oben wohl etwas "geschönt"

Aber wie auch immer: Der Käufer hat nun Ware UND Geld und das ist nicht korrekt.

Für paypal ist der Fall erledigt - du kannst jetzt nur noch auf rechtlichem Weg gegen den Käufer vorgehen.

Schreibe ihm, dass er die Ware nachweisbar erhalten hat und er dir binnen 8 Werktagen den Zahlbetrag überweisen soll (Bankdaten angeben). Teile im ihm mit, dass du nach Fristablaub zivilrechtliche Schritte einleiten wirst (was du dann aber auch tun solltest, wenn du es androhst) und dass du dir Anzeige wegen Betrugsverdachts vorbehältst (auch eine Möglichkeit, die dem Käufer Ärger macht).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kalid
06.10.2011, 20:29

HALLO, Käufer hat Artikel gekauft und sofort nach 4 Tage mich bei Ebay gemeldet, und Ebay hat sofort meine Paypal Konto geschlossen, so konnte ich garn nix machen. Wie das alles funktionirt kenne ich mich nicht aus. Und jetzt ist 2 Wochen vorbei und Fall geschlossen und Geld weg, und noch meine Konto Paypal hat minus.

0

Du musst dich nicht an eBay wenden sondern an PayPal!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mit ebay kontakt aufnehmen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von kalid
06.10.2011, 19:21

Habe ich gemacht, die sagen Fall ich schon geschlossen.

0

Was möchtest Du wissen?