Auf deutsch oder englisch studieren?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Also ich finde JA, ein Studium in Englisch bringt größere Chancen, einfach weil du mit dem Studium auch gleich so eine Art Sozialisierung durchmachst, die absolut positiv ist. Als deutscher Muttersprachler hast du die tolle Chance, über die englische Sprache viele Zusammenhänge über einen sehr großen Tellerrand zu bewerten. Bevor man es beginnt, ahnt man nicht, wie wertvoll das ist. In internationalen Firmen kannst du ganz anders auftreten. Ein bisschen spielt es auch eine Rolle, ob du das Studium auf Englisch in Deutschland oder in einem anderen Land absolvierst. 

Hier (an meinem Wohnort) gibts z.B. das Bachelor-Studium in ökologischer Landwirtschaft auf deutsch, aber die Masterstudiengänge werden in Englisch angeboten, da ein großer Teil der Studierenden aus anderen Ländern kommt, was ein wundervolles Miteinander und Einblicke ergibt, die fürs Leben prägend sind. 

Selbst war ich mit Anfang 20 für fünf Jahre in Frankreich (beruflich) und hatte auch Bange, ob das beruflich nutzbar sei. Ja natürlich, das war und ist es immer noch. 

Ich möchte dir Mut machen zu dieser Entscheidung! Solange du deine Muttersprache nicht vernachlässigst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von urbango
22.10.2016, 20:07

Vielen Dank für die informative Antwort erstmals! Eine Frage hätte ich aber noch. Welche Studiengänge sind eher vorteilhaft auf englisch? Also was würden sie empfehlen?

0

Ein wenig Einfluss hat es sicherlich. Aber es kommt auch total darauf an, WO und für WAS du dich später bewirbst. Pauschal dazu raten kann man jedenfalls nicht. Du hast schon Abi und anscheinend auf einer englischen Schule, das ist für die meisten normalen Jobs Qualifikation genug. Fließend solltest du aber auf jeden Fall sprechen können, auch noch nach dem Studium.

Mach es doch lieber davon abhängig, was du studieren willst und wo und dann schau ob es das dort überhaupt auf Englisch geben würde...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du später irgendwo arbeiten möchtest, wo du zB mit Firmen im Ausland zu tun hast oder so, hilft es natürlich und macht bestimmt Eindruck, wenn du auf englisch studiert hast.

Wenn du aber zB einen normalen Bürojob machen möchtest, brauchst du das eigentlich nicht und es könnte die Arbeitgeber vlt sogar verwirren, weil sie denken, dass man das auf englischen Schulen anders lernt als hier in DE.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kommt drauf an, was Du machen willst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?