Auf der Landstraße gegen den Baum gefahren,die Frage ist warum es auf Landstraßen vereinzelte Bäume alle km 1 Baum wozu sinnlos oder nicht?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Die Rasereiauf Landstraßen ist genauso sinnlos und obendrein verboten. Sollen wir wirklich die gesamte Umwelt auf Fahrer ausrichten, die ihr Fahrzeug nicht beherrschen? Wenn ein Baum dasteht, warum ihn umhacken? Damit beschwingte Discoheimkehrer überhaupt nicht mehr auf die Straße achten müssen?

Wären die Fahrer mit angemessener Geschwindigkeit (und vielleicht in angemessenenem Zustand, also nüchtern, wach und drogenfrei) mit mängelfreien Fahrzeugen unterwegs und hielten sich an gesetzliche Vorgaben (Telefon bleibt in der Tasche, Freisprecheinrichtung wird benutzt) gäbe es dieses "Problem" nicht. Für das Fehlverhalten mancher Fahrer kann doch ein Baum (auch wenn er einzeln steht) nichts! Schlimm finde ich, dass solche Fahrer immer auch Unbeteiligte gefährden. Oder möchtest Du neben freistehenden Bäumen gleich auch noch Fußgänger, Radfahrer und Gegenverkehr verbieten? Denn auch das könnten ja potentielle Hindernisse für einen unter Alkohol und Drogen stehenden, durchs Telefonieren oder Nachrichten tippen abgelenkten und mit der schrottreifen Karre deutlich zu schnell fahrenden Automobilisten sein.....

Ich halte Bäume übrigens für wertvoller als so manchen Typen, der meint Regeln gelten nur die Anderen...

Brave48 03.04.2016, 13:16

Die die das machen was du aufgezählt hast dene hab ich nichts zu sagen.!! Selbst schuld!! Aber wenn du mit nem Motorrad unterwegs bist und du einfach wegrutscht was dann??oder es ist mal glatt an der Stelle und du schleuderst mit Deinem Auto gegen den Baum??

0
tuedelbuex 03.04.2016, 13:26
@Brave48

 Aber wenn du mit nem Motorrad unterwegs bist und du einfach wegrutscht was dann??oder es ist mal glatt an der Stelle und du schleuderst mit Deinem Auto gegen den Baum??

Dann warst Du eindeutig mit nicht angepasster Geschwindigkeit unterwegs! Statt eines Baumes könntest Du in einem solchen Fall auch Fußgänger oder Radfahrer oder den Gegenverkehr erwischen....Natürlich gibt es hier und da Gefahrenstellen, z.B. wenn jemand Öl verloren hat oder ein landwirtschaftliches Fahrzeug Matsch vom Acker auf die Strasse bringt....daher soll man ja auch schauen, wo man hinfährt und nicht aufs Telefon oder das Knie der Beifahrerin.....und mit angepasster Geschwindigkeit, die nicht unbedingt dem erlaubten Höchsttempo entsprechen muss, sondern je nach Situation  deutlich darunter liegen kann. Egal, wie es zu solchen Unfällen kommt: der Baum ist daran regelmäßig komplett unschuldig......

4
tuedelbuex 03.04.2016, 13:28
@tuedelbuex

P.S.: "Sinnlose" Bäume gibt es nicht. Jeder von ihnen ist wichtig....

2

dann müsstest du auch andere "Hindernisse" beseitigen wie bei Einfahrten Wasserdurchlässe usw. Was aber denkbar wäre und teilweise gemacht wird sind Leitplanken die dich davor bewahren in die "Landschaft" zu fahren und Bäume abzumähen

newcomer 03.04.2016, 12:40

ich bin im Winter froh für jeden Strauch und Baum an der Straße da sie viele Schneeverwehungen verhindern. Im Sommer dämpfen sie Seitenwinde bzw Stürme. Desweiteren sind sie Abwechslung für das Auge denn wenn nur eintönige Grünflächen vorhanden sind führt das zum Einschlafen

4
Brave48 03.04.2016, 13:17

So ein einzelner Baum kann dir keine Vorteile bieten gegen Wind oder Schnee.!?!?

0
newcomer 03.04.2016, 19:23
@Brave48

was machste wenn eine Straße direkt durch den Wald führt ? Muß dieser dann komplett weichen um zu verhindern dass du einen Baum "triffst" ?

0

Baum oder nicht. Wenn ich so schnell fahre, dass ich mich um einen Baum wickeln kann, dann hält mich auch der platte Acker nicht am Leben.

Warum sie da stehn? Sie tun es halt. Vielleicht sind es die letzten Überbleibsel eines Rains, oder einer ehemaligen Reihe von Bäumen. Es gibt viele Erklärungen dafür...

Wer rast und sich damit aus dem Genpool entfernt, ob Baum oder nicht, der hat sich zurecht für den Darwin-Award nominiert.

Brave48 03.04.2016, 13:13

So ein schmarn man muss nicht unbedingt rasen!! Die die rasen da gibt es keine Entschuldigungen dafür da ist man selbst schuld

0
DerHans 03.04.2016, 14:32
@Brave48

Es reicht vollkommen aus, mit 60 km/h gegen einen Baum zu fahren. Allerdings ist es hilfreich, wenn man dabei völlig blind durch die Gegend fährt

0

Du denkst jetzt nicht im ernst, dass die Bäume da mit Absicht hingepflanzt wurden. Menschen haben Augen im Kopf, und wenn es ein Unfall war, dann hat derjenige eben Pech gehabt. Wer war als erstes da?

Brave48 03.04.2016, 13:11

Was ist dir wichtiger 1 einziger Baum oder dein Vater??

0
RoterKiwi 03.04.2016, 13:33
@Brave48

Ich gebe nicht dem Baum die Schuld, wenn jemand dagegenkracht.  Es kann vieles schiefgehen, wenn ihn jemand meinen Vater angerufen hätte, oder er krank geworden wäre, oder wenn er vielleicht 5 Minuten früher losgefahren wäre, wäre er jetzt vielleicht noch am Leben. Wir sind dafür verantwortlich was passiert, auf die eine oder andere Weise.
Aber der Bäume steht einfach da und ist völlig unbeeindruckt von dem was wir tun. Ich bin dafür, dass wir sie stehenlassen.

1

Warum zum Teufel muss man auf einer Landstraße so schnell fahren, dass man einen einzeln stehenden Baum nicht schon einen Kilometer vorher sieht.

Wer ist dann so blöd, gegen einen solchen Baum zu fahren?

Brave48 03.04.2016, 14:57

Tja hat nix mit Blödheit zu tun. Da spielen einige Faktoren ne Rolle wie etwa Glatteis fahrbandverschnutzung durch die blöden landwirtschaftsfshrzeuge.!!!

0
DerHans 03.04.2016, 14:58
@Brave48

Schon mal was davon gehört, dass man seine Geschwindigkeit den Gegebenheiten anzupassen hat? 

3

Was möchtest Du wissen?