Auf der baustelle arbeiten, bekommt man mehr kraft?

9 Antworten

Die Unterschiede liegen u.a. in der Art der Belastung der Muskeln.

Bei schweren, körperlichen Arbeiten ist der Körper oft gezwungen, über einen längeren Zeitraum während der Arbeitszeit, ein dauerndes Leistungsniveau zu halten.

Im Fitnessstudio endet hingegen das Training nach einer bestimmten Zeit (1 1/2 bis 2 Stunden o.ä.)

Hier geht es im Endeffekt um das Definieren, bei der Arbeit vornehmlich um die Kraft-Ausdauer.

Normal, sofern du auch wirklich mit Gewicht o.ä. arbeiteste. Hab täglich mit viel Schlepperei zu tun, da merkst'e sogar relativ schnell eine Veränderung vom Krafempfinde her. Allerdings ist das nicht gleichzusetzen mit einem fittnesstudio. Dort trainierst du auch die "Optik" der Muskeln, auf'm Bau scheppert's einfach nur rein, gib ihm

Naja, also aufm Bau ist es halt eher funktionelle Kraft die du traininerst, keine fokussierten Übungen, sprich es ist eher auf Masse nicht auf Definition.

Kannst es super mit dem Fitnessstudio Kombinieren, aufm Bau Kraft trainineren im Gym auf Definition gehen und Muskeln trainineren die du nicht aufm Bau nutzt. Welche das sind wirst du selber merken.

Ja klar. In diesem Beruf hast du ja auch mit schweren Gewichten zutun.

Das Fitnessstuido ersetzt du finde ich damit nicht ganz, aber klar es bringt schon einiges :)

Viel Erfolg bei deiner Ausbildung!

LG Tim

Hi,

Also mein Vater ist jetzt seit ca. 25 Jahren Dachdecker und er hat ein Sixpack und beachtliche Oberarme und er geht auch nicht ins Fitnessstudio oder so, aber er arbeitet auch den ganzen Tag, also bis dir was auffällt musst du schon ziemlich lange und über lange Zeit hinweg arbeiten.

Aber bitte Creme dich mit Sonnencreme ein, sonst altert die Haut später viel schneller

0

Was möchtest Du wissen?