Auf der Arbeit krank gemeldet (nicht vom Arzt attestiert) was darf Ich?

10 Antworten

Zum einen kläre bitte ab, ob deine Chefin ein ärztliches Attest wünscht. Bei manchen Firmen braucht man ab dem dritten Fehltag ein Attest. Und nach der Genesung lässt sich die Krankheit wirklich schlecht diagnostizieren. Also müsstest du dann heute zum Arzt.

Wenn du 48 h lang symptomfrei sein musst, handelt es sich bei deiner Firma evtl. um einen Betrieb, der Lebensmittel herstellt, verarbeitet oder damit handelt. Dann wäre deine Quarantäne hygienebedingt und der Lebensmittelsicherheit geschuldet.

Als symptomfreier Bakterienausscheider dürftest du natürlich, sofern es nicht deine Heilung beeinträchtigt, in einer Band spielen, ohne arbeitsrechtliche Konsequenzen fürchten zu müssen.

Ab dem dritten Tag muss ein Attest vorliegen. Wir haben eher weniger mit Lebensmitteln zu tun. Wir sind eine soziale Einrichtung.

0
@ELFENBEIN2345

Dann kann die Begründung für dein Daheimbleiben ja lauten, dass du nicht die Kunden/Klienten/Betreuten einer Ansteckungsgefahr aussetzen sollst.

Wegen des Attests solltest du zum Arzt gehen und auch die Art des Erregers testen lassen.

Außerdem solltest du die allgemeinen Hygieneregeln mit gesteigertem Händewaschen und Desinfektion von Kontaktflächen beherzigen.

0

Du darfst im Zustand der AU durchaus Aktivitäten unternehmen, sofern sie deinen Gesundungsprozess nicht gefährden.
Wenn es dir wichtig ist und du bereit bist, das Risiko einzugehen, gesehen zu werden und damit evtl. in 'komischen Licht' zu erscheinen, dann kannst du das - rein arbeitsrechtlich - durchaus machen. Es ist ja schließlich auch am Ende des (Arbeits-)Tages.

Einige Zeit später:

 Hallo! Meine Antwort war nach wenigen Minuten da, eine Reaktion von dir blieb bislang aus. Schade! Über ein 'Danke', bzw. eine positive Bewertung, hätte ich mich gefreut. Eigentlich doch übliche Höflichkeit, wenn sich jemand die Zeit genommen hat, auf eine gestellte Frage vernünftig zu antworten.

0

Darfst du. Deine Chefin sagte ja du sollst zu Hause bleiben und du bist nicht bettlägerig oder so. Allerdings solltest du es nicht übertreiben und dich vielleicht betrunkene irgendwo sehen lassen, denn das würde deiner Genesung nicht helfen.

Geht ihr bei einer Erkältung zur Arbeit/Schule?

Meine Lungen tun weh, ich hab Halsschmerzen, Eiter im Rachen und nen ordentlichen Schnupfen. Kein Fieber. Nun macht mir das an sich nichts aus, aber ich bin Sportlerin und war jetzt schon eine Woche nicht, will wieder hin. :/
Jetzt war ich aber schon echt oft krank (immer wieder was anderes), sodass meine Chefin und die Personalabteilung schon echt genervt sind (mache ein FSJ).
1. würdet ihr an meiner Stelle trotzdem zum Arzt?
2. oder bleibt ihr nur mit Fieber zu Hause?

...zur Frage

AU bis einschließlich Samstag-Arbeitswoche von Montag bis Freitag?

Ich habe folgende frage:

mich arbeite im Kindergarten und wurde am Mittwoch wegen Magen Darm für den Rest der Woche krankgeschrieben ( man muss 48h symptomfrei sein um wieder in die Einrichtung zu gehen).

seit Donnerstag geht es mir wieder gut, keine Symptome, muss aber zu Hause bleiben wegen den 48h.

Mein Arzt hat mich allerdings Samstag auch krankgeschrieben.

Darf ich jetzt heute(samstag) raus oder nicht? Weil es ja kein Arbeitstag normal für mich ist

...zur Frage

Chefin hat versucht den Termin mein OP zuverlegen, ohne mein Einverständnis?!

Hallo ihr Lieben,

ich weiß nicht mehr was ich machen soll?

Der Unfall geschah auf der Arbeit, beim Putzen habe ich mein Knie irgendwie falsch gedreht, seit ca. 3 Monaten lebe ich mit diesen problem der Arzt meinte es handelt sich um mein Meniskus, seit letzte Woche steht fest, dass ich operiert werden muss. Der Termin ist Mittwoch 09.07.14.

Ich teilte letzte Woche dies meiner Chefin mit, die antwortete mir, dass es komisch sei, dass ich immer in den Sommerferien (NRW) Krank bin. Sie sagte mir, dass ich den Termin auf 3-4 Wochen verschieben soll, da viele im Urlaub sind und sie auf mich nicht verzichten kann. Ich versuchte ihr zu erkären das ich schmerzen habe und es wirklich nicht mehr geht, daraufhin rufte Sie beim Doktor an um den Termin für die OP zu verschieben. Sie erreichte den Doktor nicht und sagte mir, dass sie mich am Montag hier sehen möchte, ansonsten gäbe es Konsequenzen.

Am Montag habe ich mich Krank gemeldet und Sie sagte mir, dass Sie mein Arzt angerufen hat, sie vom Arzt mitgeteilt bekommen hat, dass die OP heute (Montag) nicht stattfindet. Ich teilte ihr mit, dass ich ab heute (Montag) Krankgeschrieben sei und morgen die Untersuchung im Krankenhaus sei und am Mittwoch die Operation. Sie sagte nur, dass es Konsequenzen für mich haben wird.

Was kann ich machen? Darf sie überhaupt mein Arzt anrufen?

Jeder Tipp kann mir wirklich helfen. Danke

...zur Frage

Wie lange kann ich nicht arbeiten gehen mit Magen darm?

Ich hab auf dem weg zur arbeit mich übergeben und mir ging es grundsätzlich seit gestern nicht gut, weil immer mehr Kinder bei uns Magen darm haben und ich mich jetzt angesteckt habe. Wie lange muss ich zu Hause bleiben? Kann mir ein Arzt was geben, damit es schneller gut wird. Meine Chefin meinte nämlich ich soll mich ins bett legen, weil der Arzt nicht viel machen kann. Ich war in letzter Zeit öfter krank und das krank sein macht mich wahnsinnig :(

...zur Frage

Werde ich trotz säumiger Krankenkassenbeiträge vom Hausarzt behandelt bzw. werde ich krankgeschrieben?

Kurz zur Vorgeschichte! Nachdem 13 Jahren Berufstätigkeit habe ich vor ca. 2 Jahren diesen Job verloren und war arbeitslos. Die Arbeitslosigkeit dauerte ca 1,5 Jahre. Dummerweise hatte ich mich in dieser Zeit nicht beim Amt als Arbeitslos gemeldet. Folglich wurden ca 13-14 Monatsbeiträge für die Krankenkasse nicht gezahlt Ich habe also 13-14 Monate Beitragsschulden bei meiner Krankenkasse. Seit jetzt ca. 4 Monaten bin ich nicht mehr arbeitslos, da ich endlich eine neue Festeinstellung bekommen habe. Daher werden zur Zeit auch wieder meien Beiträge bezahlt. Nur zur Schuldentilgung bei meiner Kranklenkasse bion ich noch nicht gekommen. Die Beitragsschulden bestehen also immer noch!

Jetzt zu meinem eigendlichen Problem Nachdem ich heute auf Spätschicht 2 mal erbrochen hatte, bin ich nach ca. 3 Stunden Arbeit krank nach Hause gegangen. Ich habe dann sofort bei meinem Hausarzt angerufen, aebr der hatte leider für heute keinen Termin mehr frei. Ich kann erst morgen gegen Mittag da aufschlagen. Und da stell ich mir grad die Frage, ob mein Hausarzt mich wegen diesen säumigen Monatsbeiträgen überhaupt behandelt oder krankschreiben darf? Wer kann mir da helfen. Sind die gesetzlichen Krankenkassen dazu verpflichtet mir trotzdem die Behandlung zu gewähren und mich darüber hinaus auch krankzuschreiben? Oder wird der Arzt mich morgen nicht behandeln oder krankschreiben dürfen? Mache mir da grade ein paar Sorgen. Ich will meinen neuen Job nicht wegen einer fehlenden AU aufs Spiel setzen.,

Ich bedanke mich im Vorraus schonmal für eure Antworten

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?