Auf der Arbeit in einer Wohnung mit einem Mann, kann das der Arbeitgeber verlangen? Bitte um Hilfe!

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

Zuerst einmal Folgendes: Jede Person hat laut Grundgesetz das Recht auf die freie Entfaltung seiner Person. Dieses Recht darf in keiner Weise eingeschränkt werden, auch dann nicht, wenn außerordentliche Gegebenheiten mit zivilen Charakter dies für zweckmäßig erscheinen lassen würden. Der Arbeitgeber ist dem zu Folge verpflichtet, so zu verfahren, dass die Einhaltung der durch das Grundgesetz verankerten Rechte von Personen gewährleistet ist. Hier ist auch keinerlei Bezug auf die Gleichberechtigung von Mann und Frau zu nehmen, sondern lediglich auf die Person an sich. Der Arbeitgeber hat auf Verlangen dafür zu sorgen, dass getrennte Bereiche geschaffen werden mit einem jeweils eigenem Zugang. Eine Zwangsrekrutierung wäre somit ein strafbarer Akt. Ist eine Person nicht Willens eine andere Person in deren Nähe zu dulden, kann die Person verlangen einen eigenen Bereich zur Verfügung gestellt zu bekommen, ausser die Person unterliegt einer gerichtlichen Einweisung. Aber auch hier ist auf das Schamgefühl rücksicht zu nehmen. Die Antwort auf Deine Frage ist demnach folgendermaßen zu beantworten: "Wenn Du Dich in Deinem Grundrecht auf freie Entfaltung Deiner Persönlichkeit beeinträchtigt fühlst, kannst Du verlangen einen eigenen Wohnbereich zur Verfügung gestellt zu bekommen oder den Wohnbereich nur mit einer gleichgeschlechtlichen Person teilen zu müssen. Wie Deine arbeitsrechtliche Situation sich dann gestalten würde, wäre eine andere Frage. Lieben Gruß

Kratoffel 12.06.2014, 16:53

Und dann wird sie gekündigt ....

0
ngdplogistik 02.07.2014, 11:26
@Kratoffel

Sie hat g e f r a g t und erhielt eine Antwort. Wenn sie davor Angst hat, hätte sie anders fragen sollen.

Wie Deine arbeitsrechtliche Seite sich dann gestalten würde, wäre eine andere Frage... Letzter Satz in meiner Antwort. Liebe Grüße

0

Habe Deine Frage bereits( weiter unten) beantwortet. Als Ergänzung zu der unten stehenden Beantwortung füge ich folgendes hinzu: Artikel 2 Absatz 1 Grund Gesetz "Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit , soweit er nicht die Grundrechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt."

In Artikel 2 Absatz 1 wird nach der ständigen Rechtsprechung des Bundesverfassungsgerichtes auch die Privatautonomie geschützt. Lieben Gruß

Solange er nicht verlangt, dass ihr das Bett teilt? Zwei getrennte, abschließbare Schlafzimmer sollten schon sein.

Im übrigen (das ist meine persönliche Meinung) verstehe ich das Problem nicht. Einerseits gibt sich die heutige weibliche Jugend betont offenherzig und lasziv, möglichst Oben ohne in Bädern und Stränden, leicht und aufreizend bekleidet ansonsten im Sommer, und bei dieser Kleinigkeit wird nach der Rechtmäßigkeit gefragt. Gib dich einfach geschlossen, sende keine Signale, die missverstanden werden könnten, halte die nachdienstlichen Kontakte aufs Notwendige beschränkt, dann läuft das Ganze locker ab.

Ontario 19.07.2017, 05:44

Deine Antwort scheint mir etwas daneben. Nicht jede Frau verhält sich so, wie du es beschreibst. Sie hat auf jeden Fall ein Recht darauf, eine Unterkunft zu bekommen in der sie sich frei bewegen kann. Man nennt das auch Persönlichkeitsentfaltung. Diese Entfaltung ist nicht gegeben, wenn sie sich durch die Anwesenheit eines anderen Geschlechtes in ihrer Privatsphäre eingeschränkt fühlt.

Der Arbeitgeber muss dafür sorgen, dass sie eine Unterkunft bekommt die ihr als Frau zusteht. Wenn sie sich darüber beschwert, weil dem so nicht ist, könnte das zwar zur Verärgerung mit dem Arbeitgeber führen. Würde der Arbeitgeber ihr deshalb kündigen, wäre die Kündigung nicht rechtswirksam.

0

Warum nicht?

Solange ihr getrennte Schlafzimmer habt.

Im Hotel kann man auch nicht verlangen, dass dort nur Frauen oder nur Männer wohnen. Außer natürlich man geht in moslemische Länder.

Ich denke schon (so lange es getrennte Schlafräume gibt) in einem Hotel sind die Stockwerke ja auch nicht nach Männlein/Weiblein getrennt....

Ontario 19.07.2017, 05:47

Im Hotel hat aber jeder sein eigenes Zimmer in dem Bad/Dusche/WC .im Zimmer vorhanden sind. Da kann sich jeder frei bewegen. Im Falle der Fragestellerin dürften in der Wohnung diese Einrichtungen nicht doppelt vorhanden sein.

0

Ja, darf man. Ihr werdet ja wohl nicht im selben Zimmer schlafen...

Doch, es istzulässig, wenn jedem Arbeitnehmer ein eigenes Zimmer mit eigener Bettstelle zur Verfügung steht. Ein gemeinsames Schlafzimmer ist allerding bei gemischt-geschlechtlicher Wohnungsbelegung nicht drin.

"ob man überhaupt 2 Angestellte, Mann und Frau, in eine Wohnung stecken darf und sich dann sozusagen eine Haushalt teilen."

Aber sonst überall Gleichberechtigung wollen... Was soll daran falsch sein, wenn 2 Arbeitskollegen eine WG haben?

Ich weiß ja nicht was du denkst? Du bist 18 und Volljährig der andere ist auch volljährig. Es ist vielleicht nicht die feiner Art, aber Gewiss nicht Verboten.

Wie sieht denn die Raumaufteilung aus, hat da jeder ein Zimmer?
Kann man doch abschließen...zur Not.

Flogge95 12.06.2014, 10:14

also es hat jeder sein zimmer nur ist in dem anderen zimmer die Küche mit drin und abschließen is nicht es sind keine schlüssel da

0
Koifrau 12.06.2014, 14:38
@Flogge95

Dann stelle abends irgendwas vor die Tür, etwas, was umfallen kann,
ein Besen oder so. Dann hörst Du, wenn er kommt :-)

0

Das ist so ziemlich das Normalste auf der Welt..

eine WOHNUNG können 2 menschen sich durchaus teilen.. ihr habt ja getrennte SZ, oder?

Wo liegt das Problem?

Natürlich geht das, so lange es getrennte Schlafgelegenheiten gibt.

Willkommen im wirklichen Leben.

Flogge95 12.06.2014, 10:19

naja einer muss halt in der Küche schlafen. und ich mein ein zimmer für sich was man auch abschließen kann und auch mal für sich sein kann is ja nicht zu viel verlangt aber abschalten is da nich

0

Was möchtest Du wissen?