Auf der Arbeit geweint - peinlich

6 Antworten

die leute werden dich fragen, wie es dir geht. dann bedankst du dich einfach nochmal und kannst, wenn du magst, erklären, dass dein kreislauf und die nerven verrückt gespielt haben, weil du nichts essen und trinken durftest. das verstehen die schon. denen ist das wahrscheinlich auch schon mal so gegangen. das hat jeder mal.

Du gehst morgen ins Büro, grüßt alle und bedankst Dich für die Hilfe und das Verständnis. Es braucht Dir nicht peinlich zu sein. Du kannst Deinen Kollegen ja erklären, warum es Dir so schlecht ging. Der netten Kollegin, die Dich heimgefahren hat, kannst Du ja eine Kleinigkeit mitbringen. Nur nicht übertreiben. Eine einzelne Blume oder eine Tafel Schokolade reichen. Es soll ja nur ein kleines Dankeschön sein.

Es ist doch toll, dass Du in einer so mitfühlenden und verständnisvollen Gemeinschaft arbeiten kannst. Glückwunsch.

Ich kann nachvollziehen wie du dich jetzt fühlst:( Es ist mir auch immer total unangenehm an solchen Orten zu weinen. Aber es passiert halt manchmal. Ich bin letztens noch im Bus in Tränen ausgebrochen weil ich kurz zuvor mich gestritten habe. Alles was ich sagen kann, ist, dass du nach vorne blicken musst. Zum Glück waren deine Kollegen total nett zu dir. Wenn du wieder zur Arbeit kommst und dich jemand fragt, was los war, dann sag dass dein Kreislauf verrücktgespielt hat. Dir ist in dem Moment alles zu viel geworden und deine Tränen waren die körperliche Reaktion darauf. Deshalb würde ich sie auch nicht als Grund dafür sehen, dass du dich schämen musst. Ich hoffe dir geht es jetzt besser und viel Glück:)

Was möchtest Du wissen?