Auf der Arbeit bloßgestellt

4 Antworten

Gibt es bei euch einen Betriebsrat? Wenn ja wende dich an den. Und wurdest du überhaupt vorher zu einem Gespräch gebeten? Wenn nicht besteh darauf mit den Chefs zu reden.

Ok das ist natürlich eine krasse Sache!!! Bist du denn beliebt in deiner Abteilung, also in der in der du vorher warst? Hast du da Leute die hinter dir stehen und auch bereit wären zu bestätigen, dass besagter Kollege dich nur schlecht gemacht hat, weil er auf deinen Posten scharf war? Ohne Handfeste Beweise brauchst du meiner Meinung nach nicht auf deinen Chef zu zu kommen, weil du sonst so rüber kommst wie ein kleines quengelndes Kind. Ich würde die Kündigung davon abhängig machen wie sehr du dich mit de Firma identifizierst, ob du dort gerne arbeitest, ob du mit den restlichen Kollegen gut kannst oder nicht. Es ist nun mal leieder so im Leben, dass man immer wieder mal über Leute stolpert, die einen vor Anderen schlecht machen, um davon zu profitieren. Das heisst aber nicht, dass man gleich kampflos aufgeben muss, wenn es um etwas geht was einem wichtig ist ;)! Also viel Erfolg im Krieg :P

beliebt ja , ich komme mit fast jedem gut zurecht ... klar mit jedem ist keiner 100 % auf einer zwischenmenschliche Ebene jedoch ist das so eine Grauzone ... Die Arbeit macht mir Spaß alles hat gepasst ... aber das ist eine riesen demütigung , jeder blick ist wie ein Messerstich

0

wie wurde das den offiziell dargestellt, warum du runtergestuft worden bist? Haben die "von oben" mit dir darüber gesprochen?

Die haben bis jetzt nur mit meinem Schichtleiter gesprochen , natürlich hat er mich verteidigt aber , ab Montag soll es offiziel werden ... Mein Ton wäre zu rau , aber das ist doch manchmal erforderlich als Disziplinmaßnahme . Natürlich wurde das so verdreht das Ich jetzt als aggresiv eingestuft wurde ..

0
@Ari89

Mein Ton wäre zu rau , aber das ist doch manchmal erforderlich als Disziplinmaßnahme .

Ich versteh Deine Chefs

0
@baindl

Also wenn du dich plagen müsstest das gegessen wird obwohl es verboten ist , oder das handys rausgezückt werden etc etc ...

0
@Ari89

Dazu bedarf es keines rauen Tons, sondern da ist Autorität gefragt. Das kann und hat eben nicht jeder.

0

Bin seit 19 J. angestellt. Seit 7 J. Schichtleiter, beziehe dafür seit 3 J. eine Zulage. Nun wird der Posten aufgelöst. Kann man mir die Zulage streichen?

Hallo, ich bin seit 19 Jahren in einem Betrieb angestellt und dort seit ca 7 Jahren als Schichtleiter tätig. Seit 4 Jahren wird mir dort auch eine Zulage dafür gezahlt, die allerdings nie vertraglich oder anderweitig schriftlich festgelegt wurde. Nun möchte man diesen Posten auflösen (kein wirtschaftlicher Grund und auch kein disziplinarischer) und ich soll wieder meiner gelernten Tätigkeit nachgehen. Die Zulage will man mir streichen. Ist das zulässig oder steht mir diese Zulage mittlerweile zu? Greift die betriebliche Übung?.

...zur Frage

Ich mache in letzter zeit alles nur noch falsch auf der arbeit. wie wieder Motivation bekommen?

Seit ich in dieser Abteilung wieder bin, ging meine Arbeitsleistung rapide runter und ich mache leider fast alles nur noch falsch. Das erste was mich in dieser Abteilung erwartet an einem neuen tag ist, dass ich das und das schon wieder falsch gemacht habe usw. Hinten rum erzählt man auch nurnoch schlechtes über mich und bin deshalb auch ziemlich unmotiviert. In den vorigen Abteilungen war es eher weniger der Fall und hatte sogar Bewertungen von 1,... In dieser Abteilung nimmt sich auch kaum einer die zeit mir ein bisschen was zu erklären. Wenn ich mal was frage reagiert man nur mit genervter Stimme o. ä. Leider wäre die Übernahme, die ich bekommen habe auch in dieser Abteilung und werde sie vorraussichtlich ablehen, da ich in dieser Abteilung nicht länger als nötig arbeiten möchte. Wäre meine Arbeitsleistung immer so schlecht, dann hätte ich auch kein Übernahmeangebot bekommen. Fühle mich gerade aber wie ein Idiot, der nichts auf die Reihe bekommt. Oder was würdet ihr an meiner stelle machen? Sorry für den langen text

...zur Frage

Beziehung retten wenn Partner nie Zeit hat?

Hey

Mein Freund (26) und ich (24) sind seit 6 Jahren zusammen und wohnen auch seit 4 Jahren zusammen.

Wir leben in letzter Zeit ziemlich aneinander vorbei. Unsere Beziehung wurde davor schon ziemlich erschüttert, wir haben unser erstes Kind erwartet, was aber leider eine Fehlgeburt wurde. Wir hätten mehr darüber reden sollen und nicht das jeder für sich selbst aussitzen...

Er hat sein Medizinstudium fertig und macht momentan eine Facharztausbildung im Bereich Anästhesiologie, daher hat er wenig Zeit. Er arbeitet momentan meistens Nachts und ich Tagsüber. Wenn er Nachts mal da ist ignorieren wir uns gegenseitig, sonst hätten wir miteinander geschlafen oder die halbe Nacht über gekuschelt, aber nein, jeder Annäherungsversuch wird mit einem genervten umdrehen beantwortet.

Wir streiten uns seit neustem oft und ich habe ziemlich große Angst ihn zu verlieren, da ich ihn natürlich sehr liebe und es mir das Herz bricht immer nur Ablehnung zu erfahren..

Nur wie schon gesagt, er hat sehr wenig Zeit und wenn er zuhause ist, ist er müde und gestresst ohne ende und schläft die meiste Zeit.

Wie kann ich meine Beziehung retten? :(

...zur Frage

Zeitweise Versetzung in andere Abteilung?

Moin!

Ich bin seit kurzem in einen neuen Betrieb und gerade aus der Probezeit raus. Es war eine freie Stelle in einer Abteilung frei was genau das war was ich wollte.

Jetzt ist jemand allerdings in seiner Abteilung (für den Posten extra eingestellt, genauso wie ich in meiner Abteilung) unzufrieden und ICH bin der Tauschpartner für Wochenweise wechsel. Für sie gibt es quasi vewrbesserungen und für mich nur nachteile.

Muss ich mich damit abfinden das ich der bin mit der arschkarte?

LG

...zur Frage

Welche Rechte habe ich genau bei einem Arbeitszeugnis?

Hi,

also ich arbeite nun seit gut 2 Jahren in einem Unternehmen. Am Anfang hat es mir dort sehr gut gefallen und alles war super.
Und ich denke, dass ich bei meinen Vorgesetzten auch sehr angesehen war... jedenfalls bin ich seit ca. einem Jahr stellvertretender Teamleiter.

Nun werde ich in den letzten Monaten von meinem direkten Vorgesetzten (von meinem Teamleiter) immer mehr und mehr unter Druck gesetzt. Und teilweise regelrecht fertig gemacht. Deshalb will ich nun auch nach einem anderen Job suchen.

Ich habe nun aber angst, dass mein Arbeitszeugnis (bei dem mein Team-Leiter mit bestimmen darf) nicht mehr so gut ausfallen wird.

Welche Chancen und Rechte habe ich hier? Kann ich z.B. falls ich ein schlechtes Zeugnis bekomme (mit einem Anwalt) ein besseres einfordern?
Und falls ja - zahlt eine Rechtschutzversicherung für sowas (ich denke mal nicht - aber wer weiß)?

...zur Frage

Kann ich deswegen meinen Job verlieren?

Hey ihr lieben, also ich bin weiblich und seit einem guten halben jahr bankkauffrau, mache eine Ausbildung. Ich bin seit ich denken kann eine ganz ganz fürchterliche Nägelkauerin. Seit ca ein bis zwei Monaten wird es aber jeden Tag schlimmer und schlimmer, hab auch mal ein Bild eingefügt. Ich kann kaum noch einen Kugelschreiber halten ohne dass ich schmerzen habe, und jedes mal wird mir auf die Hände geschaut. Mein Chef sagte ich muss damit aufhören, sonst wirft er mich raus. Kann er das so einfach nur weil ich Nägel kaue? Ich kann damit nicht aufhören, selbst wenn Menschen vor mir stehen kaue ich herum. Was meint ihr soll oder kann ich machen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?