Auf den Stuhl beim Frauenarzt?

...komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Natürlich, wie sonst soll eine Untersuchung deiner Meinung nach denn stattfinden? Wenn sie dir nur in die Augen guckt und dich anlächelt wird sie die Ursache nicht herausfinden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Müssen tust du gar nichts. Kein Arzt darf von dir verlangen, eine Untersuchung zu dulden, die du nicht willst.

Allerdings - und das ist der Haken - kann der Arzt sich dann auch quer stellen und sagen, er kann dir so nicht helfen. Das grenzt dann zwar an eine Nötigung, ist aber leider Alltag.

Verständnisvolle Ärzte helfen dir auch so. Man kann ja ggf. die Symptome genau erfragen und dir Material für einen Abstrich geben, den du dann selbst auf der Toilette machen kannst.

Oder du gehst zum Apotheker und lässt dir ein passendes Mittel geben. Schau bitte auch mal unter dem Stichpunkt "Wasserstoffperoxid" nach. Das hilft auch bei diversen Frauenleiden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Natürlich keine Angst locker lassen und dann gehts schon

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ja, nur so kann er einen Abstrich entnehmen und feststellen, ob es wirklich ein Scheidenpilz oder etwas anderes ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Na klar da ein Abstrich gemacht werden muss

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar, er muss das ja untersuchen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da, die müssen ja nen Abstrich machen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?