Auf dem Weg in den 3. WK- ist Point of No Return bereits überschritten?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wenn der Wille, bzw. die Einsicht fuer einen Frieden in Syrien da ist, bei allen Kontrahenten selbstverstaendlich, dann hat die Diplomatie noch viel zu tun, denn die Generaele sind dafuer nicht geeignet.

Vor allen Dingen wird es noch darauf ankommen, wer in den USA die Wahl gewinnt?  Einhergehend muss beobachtet werden, wie die Waffenlobby diesen Praesidenten/tin in ihrem Sinne manipuliert? Alle anderen westlichen Staaten traue ich keine Eigeninitiative zu, sie verhalten sich (leider) wie klassische Vasallen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, ich denke nicht.

Die Welt nähert sich zwar der Gefahr eines Weltkrieges zwischen den Nationen aber sind noch weit von einer akuten Gefahr entfernt.

Die Spannungen entladen sich bisher noch diplomatisch und in Stellvertreter Kriegen wie in Syrien und der Ukraine.
Das ist okay und war auch im Kalten Krieg so, aber damals war die Gefahr noch wesentlich höher.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Er sit überschritten wenn Raketen fliegen. Also noch nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nein, Stellvertreterkriege wie derzeit in Syrien und der Ukraine, hat es nach dem 2. WK massenhaft gegeben ohne das ein neuer ausbricht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hol Dir mal Deine Infos aus seriösen Quellen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von webble213
11.10.2016, 10:19

willst mir aber jetzt kein BILD Abo andrehn?!

0

Was möchtest Du wissen?