Auf dem linken Ohr nichts mehr hören?

5 Antworten

Hallo,

Das hört sich nach einem Hörsturz an. Typisch daran ist, dass der häufig NACH stressigen Phasen auftritt, wo man eigentlich wieder Ruhe hat. Es handelt sich dabei um eine Durchblutungsstörung des Innenohrs. Auslöser kann ein Gefäßkrampf sein oder ein Mini-Infarkt.

Nach neuesten Erkenntnissen kann dabei auch Magnesiummangel eine Rolle spielen. Ich würde Dir empfehlen, mal ne Mg-Brausetablette zu nehmen. In manchen Fällen tritt da schon Besserung auf.

Sollte das nicht helfen, geh zum ärztlichen Notdienst, warte nicht bis Montag! Das sollt innerhalb von 24 Std behandelt werden, bis vor kurzen gabs dafür eine "Standard-Infusion", wobei die Kassen mittlerweile die Kosten dafür nicht mehr übernehmen.

Nixdestotrotz: probier Magnesium. Wenn es ein Gefäßkrampf ist, sollte das helfen. Stress ist ja ein Magnesium-Killer.

Wenn das nicht hilft: heute noch zum Arzt!!! Um Folgeschäden zu vermeiden!

Das Problem ist mir würde ja jegzg erst bewusst das ich das schon seit ca. 2 Monaten habe. Mein Ohr knackst ab & zu auch wie als ob da was mit den Druck nicht stimmt. Aber hören zu ich dann trotzdem nicht besser.. soll ich trotzdem zu einem Notdienst?

0
@annemaus2410

Das Knacken kann zwei Ursachen haben.

Wenn es wirklich ein Knacken ist, dann kann es auch mit dem Druck zu tun haben. Bei einem Infekt wäre das möglich. Nur dauert der i.d.R. keine 2 Monate. Die zugeschwollenen Verbindungsgänge lösen sich normalerweise nach ein paar Tagen.

Wenn es eher ein "Klicken" ist, dann wäre das auch durchblutungsbedingt.

Von den Symptomen her kannst auch bis Montag warten, wenn es jetzt schon 2 Monate so ist. Aber ich glaube, es beschäftigt Dich schon sehr, deshalb kannst auch heute mal einen Arzt reinsehen lassen. Vielleicht hast ja wirklich nur einen Schmalzpfropf vorm Trommelfell.

0

@ annemaus2410

Ich bin auch der Meinung, dass du schnellstens beim HNO Arzt einen Termin machen solltest.

Du solltest schon am Telefon sagen, was du für Probleme hast, falls du nicht sofort einen Termin bekommst, oder bei einem anderen HNO Arzt schauen, ob da ein Termin gleich möglich ist.

Wenn du ständig unter Stress stehst, dann geht das eine gewisse Zeit und wenn man dann nicht auf die Signale hört, die der Körper einem zeigt, ist es meistens schon zu spät.

Versuche deinen Stress möglichst niedrig zu halten, bei jedem Mensch wirkt sich Stress anders aus.

Mit den Ohren kenne ich mich aus.

Ich rate dir vorab mal eine Aspirin zu nehmen ( Blutverdünner), und anschliessend direkt zum HNO-ärztlichen Notdienst zu gehen. Das du das schon seit wochen hast würde ich nicht erwähnen, denn dann wirst du an einen Termin irgendwann verwiesen, wenn es garantiert zu spät ist. Dir ist das halt gerade plötzlich aufgefallen.

Ich wünsch dir gute besserung.

Was möchtest Du wissen?